Freiburg: Polizeibericht vom 27.10.2014

Freiburg aktuelle Polizeimeldungen
Symbol-Foto: Polizei

Polizei Presse vom 27. Oktober 2014

Freiburg

Polizei – Meldungen

Neuenburg: Rentnerin beraubt

Dringend Zeugen gesucht: Am Sonntag, 26.10.2014, in der Zeit zwischen 21.10 und 21.35 Uhr, ging eine Rentnerin in der Breisacher Straße in Neuenburg, etwa auf Höhe der Straße “Gerberau” als Fußgängerin in nördliche Richtung. Plötzlich hielt ein dunkler Pkw neben der Frau, welcher mit zwei Personen besetzt war. Der Beifahrer stieg aus und riss der Frau den Rucksack von der Schulter, wodurch sie zu Fall kam und sie sich leichte Verletzungen zuzog. Der Beifahrer stieg nach der Tat wieder ein, das Fahrzeug wendete und flüchtete mit ausgeschalteten Scheinwerfern in südliche Richtung. Der Frau wurde ein weißer Rucksack mit einem Geldbeutel mit diversen persönlichen Papieren und Bankkarten sowie einem niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag entwendet. Von den Tätern liegt keine Beschreibung vor. Die unbekannten Täter benutzten zur Tatausführung einen dunklen VW Golf. Die Kriminalpolizei in Freiburg hat die Ermittlungen zu der Sache aufgenommen und bittet nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat, zu dem gesuchten dunklen Pkw oder zu den unbekannten Tätern geben können, sich rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0761-882-5777 zu melden.

Freiburg: Dieb nach Sprung aus 2. Stock festgenommen

Freiburg-Betzenhausen/Stühlinger, aus dem zweiten Stock gesprungen: Am Samstagmorgen, gegen 07:45 Uhr, stieg ein Mann in eine Wohnung in der Bissierstraße ein und entwendete dort ein Mobiltelefon. Eine 15 Jahre alte Anwohnerin wurde dadurch in ihrem Schlaf gestört. Als sie den Täter bemerkte, fing sie an zu schreien. Der Einbrecher flüchtete daraufhin sprichwörtlich Hals über Kopf und sprang kurzerhand aus einem Fenster. Was der Täter hierbei nicht bedachte war, dass er sich im ersten Obergeschoss (badisch: zweiter Stock) befand. Beim Aufprall verletzte er sich so schwer, dass er seine Flucht nicht mehr selbstständig fortsetzen konnte. Nun war es ein Leichtes für die Polizeibeamten des Polizeireviers Freiburg-Nord, den Täter festzunehmen. Dieser musste in eine Freiburger Klinik eingeliefert werden. Die Polizisten staunten nicht schlecht, als sie bei dem Mann noch Diebesgut von einem Einbruch aus der Ferdinand-Weiß-Straße auffanden. Dieser Einbruch wurde am frühen Samstagmorgen gegen 05:15 Uhr gemeldet, der Täter konnte zu dem Zeitpunkt noch unerkannt flüchten. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 35 Jahre alten Mann algerischer Herkunft, der im Landkreis Tuttlingen wohnhaft ist. Eine anstehende Richtervorführung fand am heutigen Morgen statt. Die Polizei versucht nun herauszufinden, ob der Mann noch für weitere Einbrüche in Frage kommt.

Breisach: Unfall

Breisach, B 31/L 104 – Sachschaden in Höhe von zirka 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am 24.
Oktober 2014, gegen 20 Uhr, im Einmündungsbereich der Landesstraße 104 in die Bundesstraße 31 ereignete. Hier hatte eine Pkw-Fahrerin vor dem Einfahren in die Bundesstraße zunächst angehalten und mehrere Fahrzeuge durchfahren lassen. Als sie schließlich doch in die Bundesstraße abbog, missachtete sie die Vorfahrt eines von links kommenden Fahrzeuges und es kam zum Zusammenstoß.

Breisach: Unfallflucht

Auf dem Parkplatz der Einkaufsmärkte in der Straße Zum Kaiserstuhl wurde am 25. Oktober 2014, in der Zeit zwischen 16:15 Uhr und 17:15 Uhr, ein parkender Pkw beschädigt. Offensichtlich hatte ein unbekanntes blaues Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken das stehende Fahrzeug berührt und einen Schaden in Höhe von zirka 500 Euro verursacht. Hinweise nimmt das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667 9117-0, entgegen.

Kirchzarten: Unbekannte wüten beim Kindergarten

Kirchzarten, Ortsteil Zarten: Am vergangenen Wochenende gelangten unbekannte Täter auf das umzäunte Außengelände des Kindergartens in Zarten und richteten erheblichen Sachschaden an. Es wurden Schutzhüllen von neu beschafften hochwertigen Sonnenschirmen aufgeschnitten und hierbei auch zum Teil die Bespannung der Schirme beschädigt. Unterschiedliche weitere Gegenstände wurden durchlöchert und mehrere aufwändige Kunstwerke der Kindergartenkindern mutwillig zerstört. Die Schadenshöhe allein an den Schirmen beträgt ca. 3000 Euro, hinzu kommen herausgerissen Blumen, eine zerschlagene Holzhütte und weitere emotional bedeutsame Gegenstände. Der Polizeiposten Kirchzarten hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen um Mithilfe bei der Aufklärung. Wer hat Personen bei oder auf dem Kindergartengelände gesehen oder kann sonst Täterhinweise geben? Telefonisch unter 07661 97919-0 oder per E-Mail an: kirchzarten.pw@polizei.bwl.de.

Müllheim, Neuenburg: Alkohol & Drogen am Steuer

1. Nachdem ein Pkw mit französischer Zulassung am Samstagmorgen, 25. Oktober, um kurz nach 05.00 Uhr in Schlangenlinien auf der B 378 von Neuenburg in Richtung Müllheim vor einem Streifenwagen der Polizei her fuhr, stoppten die Beamten den Wagen.
Der Fahrzeugführer war offensichtlich nicht mehr in der Lage, seinen Pkw sicher zu führen. Ein Alkoholtest bestätigte, dass der 29-jährige Fahrer mit über 1,2 Promille unterwegs war. Die Beamten mussten sogar die Handbremse für den Fahrer betätigen, da der Wagen während der Kontrolle ins Rollen geraten war und der Fahrer dies selbst nicht mehr bemerkte. Im Fahrzeug saßen drei weitere Personen, welche ebenfalls dem Alkohol übermäßig zugesprochen hatten. Da keiner der Fahrzeuginsassen körperlich dazu im Stande war, den Pkw von der B 378 zu fahren, musste ein Abschleppdienst hinzu gerufen werden, welcher das Fahrzeug von der Bundesstraße entfernte.

2. Bereits um kurz nach 03.00 Uhr musste eine Polizeistreife einen 23-jährigen Pkw-Lenker in Müllheim aus dem Verkehr ziehen. Der junge Mann war am Samstagmorgen den Beamten durch seine unsichere Fahrweise in der Hauptstraße aufgefallen. Der Fahrzeugführer konnte sich kaum auf den Beinen halten und hatte Probleme sich zu artikulieren. Ein Alkoholtest zeigte, dass der junge Mann sich mit rund 2,0 Promille noch hinter das Steuer seines Wagens setzte. In beiden Fällen wurde den Fahrzeugführern der Führerschein abgenommen. 3. Am Samstag, 25. Oktober, gegen 07:30 Uhr wurde ein 25-jähriger Pkw-Lenker auf der B3 in Hügelheim routinemäßig auf seine Fahrtüchtigkeit hin überprüft. Die Beamten stellten bei dem Fahrzeugführer Hinweise auf die Einnahme von Drogen fest und hatten einen Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser bestätigte die Einnahme von Cannabisprodukten. Der junge Mann räumte daraufhin selbst ein, am Vorabend zwei Joints geraucht zu haben. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Müllheim: Vorsicht Einbrecher

Einbrecher werden wieder aktiv! Einbrecher hatten in den vergangenen Tagen im Zuständigkeitsbereich der Polizei Müllheim wieder Firmen und Wohnhäuser aufgesucht. Derzeit hält sich die Anzahl der Einbrüche noch in Grenzen. Die Polizei rechnet allerdings aufgrund der früher einsetzenden Dämmerung mit einer Zunahme der Aktivitäten. In der Nacht von Donnerstag, 23. Oktober, auf Freitag, 24. Oktober, stiegen Einbrecher in zwei Firmen in der Neuenburger Straße und im Schafstein in Müllheim ein. Fenster wurden brachial geöffnet und die Täter durchsuchten das Gebäudeinnere nach Wertsachen. Auch in der Elsäßer Straße in Bad Krozingen Biengen, suchten Einbrecher in einer Firma nach wertvollem. Bewegungsmelder wurden von den Tätern zuvor außer Betrieb gesetzt. Diebesgut konnten die Täter jedoch in keinem der Fälle ergattern. Anders sah es da bei einem Wohnungseinbruch in Hartheim Mitte letzter Woche aus. Ein Bewohner hörte im Haus gegen 03.00 Uhr plötzlich Geräusche und erblickte den Schein von Taschenlampen. Der Bewohner bemerkte drei Personen, welche auf seinen Zuruf fluchtartig das Grundstück verlassen hatten. Einer der Täter kehrte allerdings um und entwendete mit einem in der Wohnung vorgefundenen Originalschlüssel einen schwarzen Mercedes E 350 mit Freiburger Zulassung. Von dem Wagen fehlt bislang noch jede Spur. Auch in einem Wohnhaus in der Kastelbergstraße in Bad Krozingen waren Einbrecher bereits in den frühen Abendstunden des 23. Oktober, am Werk. Die Täter ließen Bargeld und eine Uhrensammlung verschwinden.

Gerade jetzt in dieser Jahreszeit, wo es bereits in den frühen Abendstunden wieder dunkel wird, muss vermehrt mit Einbrüchen gerechnet werden. Wie Sie sich sinnvoll vor Einbrüchen schützen können, erfahren Sie kostenlos unter www.polizei-beratung.de und bei ihrer nächsten kriminalpolizeilichen Beratungsstelle. In der Vergangenheit wurden dem Polizeirevier Müllheim bereits etliche, auffällige Fahrzeuge sowie Personen mitgeteilt. Für diese Hinweise sind wir dankbar. Natürlich verbirgt sich nicht hinter jeder Meldung ein potentieller Einbrecher. Dennoch sind wir auf die Mithilfe aus der Bevölkerung angewiesen und bitten weiterhin darum, uns entsprechende, auffällige Beobachtungen mitzuteilen. Interessant wären zum Beispiel, Personen, welche sich auf Nachbargrundstücken aufhalten und Sie diese dort noch nie zuvor gesehen haben. Auch die Information über Fahrzeuge mit auswärtigem, meist französischem Kennzeichen, welche in Ihrer Straße parken oder langsam fahrend ausbaldowern, meist besetzt mit einer oder mehreren Personen, könnte für die Polizei von Bedeutung sein. Vermeiden Sie direkte Ansprachen oder Blickkontakte. Notieren Sie sich gegebenenfalls das Kennzeichen und die Fluchtrichtung. Sie helfen uns sehr, wenn Sie schnell und ohne zeitliche Verzögerung entsprechende Feststellungen der Polizei Müllheim, unter Tel. 07631-17880, oder auch im Notfall unter der Nummer 110, mitteilen.

Löffingen: Dieseldiebstahl

Während des vergangenen Wochenendes, 25./27.10.14, kam es im Gewerbegebiet an der B 31 erneut zu einem Dieseldiebstahl. Aus einem Lkw, der auf einem firmeneigenen Gelände abgestellt war, wurden mehrere Hundert Liter Diesel abgeschlaucht. Dazu wurden Kanister benutzt, welche die Täter auf dem Firmengelände gefunden hatten. Die Kanister fand man später unweit des Tatortes in einem Gebüsch. Eventuelle Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Löffingen, Tel.: 07654 921330, in Verbindung zu setzen.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here