Freiburg – Münstertal: Unfall wegen Schneeglätte

Wintereinbruch auf der  K 4958 –  Münstertal

Mit Sommerreifen von der Fahrbahn gerutscht

Am Montagmorgen, 16. April, gegen 07.00 Uhr wurde der Fahrer eines Pkw in Münstertal im Bereich des Stohren unangenehm mit typischem Aprilwetter überrascht. Auf der Fahrbahn kam es in diesem Bereich vorübergehend zu Schneeglätte.

Bereits mit Sommerreifen bestückt war der Autofahrer auf der K 4958 in diesen höheren Lagen in Richtung L 123 unterwegs und kam infolge der Glätte und vermutlich mangels unpassender Bereifung nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen rutschte eine Böschung hinunter und überschlug sich.

Aus dem eingedrückten Pkw konnten sich drei Insassen leicht verletzt selbständig befreien. Eine weitere, leicht verletzte Insassin war eingeklemmt und musste von Rettungskräften aus dem Pkw befreit werden. Die Fahrbahn war kurzfristig für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

(Quelle PD Freiburg)

3 KOMMENTARE

  1. Der Verfasser dieser Zeilen sollte sich besser informieren, bevor er Sachverhalte veröffentlicht. Das Fahrzeug hatte die für die Jahreszeit angemessene Bereifung: es war nicht mit Sommerreifen unterwegs, sondern mit für dieses Auto vorgesehenen Allwetterreifen!!!

  2. Sehr geehrte Frau Beha:Zudem konnte auch der vierte Mitfahrer schon vor Eintreffen der Rettungsfahrzeuge aus dem Fahrzeug aussteigen!!!

  3. Sehr geehrter Herr Pipper,

    Sollte Ihre Informationen der Wahrheit entsprechen so kann ich Ihren Unmut verstehen. Da Sie so detailierte Angaben machen, halte ich es für möglich, dass Sie am Unfallort waren.

    Dennoch bitte ich Sie um Verständniss dafür, dass die Medien – nicht nur die -Regiorebellen- ihre Informationen die direkt von den Polizeidirektionen ausgegeben werden, schon aus Datenschutztechnischen Gründen – nicht überprüfen können.

    Meist sind die Beteiligten nicht namentlich bekannt und die Polizei gibt diese Daten auch nicht heraus.

    Sie können allerdings davon ausgehen, dass andere Medien die selben Informationen haben. Sollten diese also Ihrer Meinung nach nicht korrekt sein – empfehle ich Ihnen mit der zuständigen Polizeidirektion Kontakt aufzunehmen.

    Die Pressemeldung im Originaltext der Polizei – können Sie direkt im Presseportal der Polizei Baden Württemberg nachlesen.

    Hier der Link:
    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b-2ee1-4630-8ac3-37b4deea650e&Id=27779

    Falls ich von der Polizei eine entsprechende Bestätigung Ihrer Angaben erhalte, bin ich gerne bereit einen – Nachbericht zu veröffentlichen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Silvia Beha
    Redaktion Regiorebellen.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here