Freiburg: Mord im Rieselfeld – Tatverdacht hat sich erhärtet

Mord in Freiburg-Rieselfeld. Foto: Bernd Schiel
Mord in Freiburg-Rieselfeld. Foto: Bernd Schiel

Freiburg-Rieselfeld – Doppelmord – noch kein Geständnis

Freiburg – 5.7.2012: Nachtrag zu – Tötungsdelikt im Freiburger Stadtteil Rieselfeld
– Zwei Opfer – Kripo Freiburg ermittelt mit einem Großaufgebot

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Freiburg und der Polizeidirektion Freiburg

Die zur Aufklärung des Doppelmords im Freiburger Stadtteil Rieselfeld eingerichtete „Sonderkommission Rieselfeld“ der Kriminalpolizei Freiburg – (wir berichteten mehrfach) – wurde aufgelöst.

Die weiteren Ermittlungen werden im Rahmen einer immer noch 14-köpfigen Ermittlungsgruppe fortgeführt.

Der Inhaftierte hat bislang noch kein Geständnis abgelegt. Durch die Auswertung einer Vielzahl sichergestellter Spuren hat sich der dringende Tatverdacht gegen den 39-jährigen Tatverdächtigen erhärtet.

In die Auswertung der sichergestellten Spuren ist neben dem kriminaltechnischen Institut des Landeskriminalamts Baden-Württemberg auch das Institut für Rechtsmedizin der Universität Freiburg in erheblichem Umfang eingebunden.

Ein Großteil der Arbeit der eingesetzten Ermittlungsgruppe nimmt die Aufarbeitung zahlreicher Spuren, auch im Ausland, ein.

(Quelle: PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here