Freiburg: Brand im St.Josefskrankenhaus

brand
Bild: Regiorebellen

Kellerbrand in Freiburger Krankenhaus!

Meldung vom 12.6.2013

Am 12.06.2013, um 20:34 Uhr, wurde durch einen Brandmelder im St. Josefskrankenhaus Alarm ausgelöst. Binnen weniger Minuten, waren die Feuerwehr und die Polizei vor Ort.

Schon beim Eintreffen der Rettungsdienste konnte festgestellt werden, daß Rauch aus zwei Kellerfenstern an der Front drang.

Beim sofort eingeleiteten Löschangriff durch die Feuerwehr stellte sich dann heraus, daß in einem der Kellerräume tatsächlich ein Kompressor brannte. Nach bisherigem Sachstand wurde das Feuer durch einen technischen Defekt verursacht.

Der Brand konnte dann innerhalb kurzer Zeit gelöscht werden, die Höhe des Sachschadens kann im Moment noch nicht beziffert werden.

Trotz dem raschen und gezielten Vorgehen der Rettungskräfte, gab es zur Besorgnis keinen Anlas. Dadurch dass das Haus über eine gute Brandschutztechnik verfügt und der Raum unter sogenanntem Unterdruck steht, gab es außerhalb des Raumes keinerlei Rauchbildung so das weder Patienten noch Beschäftigte des Krankenhauses zu irgend einem Zeitpunkt in Gefahr waren.

Es mußten auch keinerlei Evakuierungsmaßnahmen eingeleitet werden.

Die technische Versorgung des Krankenhauses über die Kompressoren ist auch weierhin gegeben da ja nur ein Kompressor vom Brand betroffen war.

(Quelle: PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here