Freiburg – A5: Unfall auf der Autobahn – Alkohol im Spiel

BAB- A5: Unfall beim Fahrstreifenwechsel
Unfall- Verursacher alkoholisiert

Freiburg – BAB A5, Fahrtrichtung Karlsruhe – Basel, Anschlussstelle Freiburg-Mitte

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

16.4.2012:  Abends  kam es gegen 18.15 Uhr auf der BAB A5 in südlicher Fahrtrichtung kurz vor der Anschlussstelle Freiburg-Mitte zu einem Unfall zwischen einem Fahrer eines Ford-Transit und einem Schweizer Pkw-Lenker.

Beim Fahrstreifenwechsel (von der rechten auf die linke Fahrspur) kollidierte ein Ford-Transit mit einem nachfolgenden Renault Megane eines Schweizer Pkw-Lenker. Durch die Kollision gerät das schweizerische Fahrzeug außer Kontrolle, dreht sich und kommt dann zum Stillstand. Durch umher fliegende Teile wird ein weiteres, nachfolgendes Fahrzeug beschädigt.

Der Schweizer Pkw-Lenker wird leicht verletzt. An den drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Bei dem Fahrer des Ford-Transit konnt Alkoholwert von mehr als 1 Promille durch die Ermittler der Autobahnpolizei festgestellt werden. Eine Blutentnahme wurde hieraufhin beim Unfallverursacher angeordnet.

Durch den Unfall entstand ein ca. zwei bis drei Kilometer langer Stau, der sich nach Aufhebung der Unfallstelle durch die Polizei rasch wieder auflöste.

Ermittler der Autobahnpolizei Umkirch, Telefon 0761/882-1000, suchen Zeugen zu diesem Unfall.

(Quelle PD Freiburg)

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here