Fahndungserfolg: Großer Drogenfund bei Hausdurchsuchung in Freiburg

Freiburg: Seit Anfang Februar wird gegen einen in Freiburg Lehen lebenden 58- Jährigen wegen Verstoßes gegen das BtMG ermittelt.

Der Verdacht: Umfangreicher Handel mit synthetischen Drogen

Zusammen mit Spezialkräften der BePo Lahr haben die Fahnder des Drogendezernats Freiburg, nachdem sie am 2. Februar ein auswärtiger Abnehmer mit 400 Gramm Amphetamin fest nahmen, die Wohnung des 58- Jahrigen mutmaßlichen Dealers durchsucht wobei sich der Tatverdacht erhärtete.

Es wurden Drogen mit einem Marktwert von ca. 20.000 Euro sicher gestellt.

Der Fund: 2,7 Kilo Amphetamin, 148 Ecstasy Tabletten und 50 Gramm Cannabis

Seit dem 3. Februar ist der Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Freiburger Rauschgiftfahnder dauern noch an.

(Quelle PD Freiburg)

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here