Emmendingen, Waldkirch: Polizeibericht vom 4.12.2015

Polizei Presse Melungen der Polizei Emmendingen Waldkirch
Foto Polizei Emmendingen

Polizei Presse vom 4. Dezember 2015

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Autospiegel gestohlen

In der Zeit von Mittwochabend, 02.12.2015 ab 19:30 Uhr, bis Donnerstagmittag, 03.12.2015 um 12:30 Uhr, wurde der linke Außenspiegel eines auf dem Parkplatz der Martin-Luther-Straße geparkten silbernen Toyota Lexus abgetrennt und gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641-5820, zu melden.

Emmendingen: Radfahrer als Unfallzeuge gesucht

Am Donnerstag, den 03.12.2015, gegen 17:15 Uhr, streifte ein vorbeifahrender Pkw den in der Lessingstraße  einen am Fahrbahnrand geparkten VW UP. Der Vorbeifahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Lackantragungen an dem beschädigten Fahrzeug lassen auf ein vermutlich gelbes Verursacherfahrzeug schließen. Ein Radfahrer befand sich zu dem Zeitpunkt an der Örtlichkeit und beobachtete das Geschehen. Leider konnte dieser nicht mehr vor Ort angetroffen werden. Die Polizei sucht auf diesem Wege den Fahrradfahrer als Zeugen des Unfallgeschehens: Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641-5820.

Bereich Waldkirch

Denzlingen: Unfallzeuge mit weißem Mercedes gesucht

Am Donnerstagmorgen, den 03.12.2015 um 08:54 Uhr, ereignete sich auf der B3, bei Denzlingen, auf Höhe der dortigen Tankstelle, ein Verkehrsunfall. Nach jetzigem Sachstand fuhr die Autofahrerin in Richtung Freiburg und bog dann verbotenerweise nach links in Richtung Denzlingen ab, wodurch ein nachfolgender weißer Mercedes stark abbremsen musste. Zwei weitere nachfolgende Fahrzeuge mussten ebenfalls stark bremsen und kollidierten miteinander. Das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641-5820, sucht auf diesem Wege den Fahrer eines weißen Mercedes als Zeugen des Unfallgeschehens.

Denzlingen: Unfall im Nebel

Gefährliche Sichtverhältnisse: Am Donnerstagabend des 03.12.15 kam es zwischen Denzlingen und Vörstetten zur Kollision zweier PKW. Ein junger Autofahrer wollte von der L 112 in Richtung Freiburg abbiegen, als ihm plötzlich auf dem Abbiegestreifen ein Auto entgegenkam. Ein älterer Autofahrer war aufgrund schlechter Sicht wegen Nebel zu weit nach links auf den Abbiegestreifen des Gegenverkehrs geraten. Der junge Autofahrer versuchte noch auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht mehr vermeiden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 1.000 bis 2.000 Euro. Die Polizei empfiehlt an dieser Stelle, den Leitsatz “Fahren auf Sicht” bei Nebel wörtlich zu nehmen.

(Quelle PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here