Emmendingen, Waldkirch: Polizeibericht vom 27.10.2014

Polizei Presse Melungen der Polizei Emmendingen Waldkirch
Foto Polizei Emmendingen

Polizei Presse vom 27. Oktober 2014

Bereich Emmendingen

Herbolzheim: Unfallflucht

Im Zeitraum von Freitagmorgen bis Samstagmorgen wurde ein in der Rheinhausenstraße vor dem dortigen Nagelstudio geparkter schwarzer Skoda Fabia durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beim Rangieren beschädigt. Hinweise in dieser Sache nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Herbolzheim: Unfall

Rotlicht missachtet: Am Freitagabend, um 21.30 Uhr, kam es an der Autobahnanschlussstelle Herbolzheim zu einem Verkehrsunfall. Ein Leichtkraftradfahrer befuhr die L 111 von Herbolzheim in Richtung Rheinhausen. An der Einmündung zur Autobahn missachtete er das für seine Fahrtrichtung zeigende Rotlicht und kollidierte mit einem von der Autobahn bei Grünlicht abfahrenden PKW. Durch den Zusammenstoß erlitt der Zweiradfahrer eine Beinfraktur. Sein Sozius wurde leicht verletzt. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 3500 Euro.

Malterdingen & Köndringen: Gefährliche Fahrweise

Zeugen gesucht! Am Samstagabend, um 18.00 Uhr, riefen mehrere Verkehrsteilnehmer bei der Polizei an und meldeten einen braunen Renault Clio mit EM-Kennzeichen, der die B 3 von Malterdingen in Richtung Köndringen befuhr und hier durch seinen aggressiven Fahrstil auffiel. Aufgrund des Kennzeichens konnte der Fahrer, ein 43-jähriger Mann aus dem Kreis Emmendingen, ermittelt werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die das Fahrverhalten des Beschuldigten beobachtet haben oder durch ihn gefährdet wurden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0.

Foto: Polizei

Emmendingen: Unfall

Stehendes Fahrzeug übersehen: Am Freitagabend, um 20.50 Uhr, befuhr ein 59-jähriger Audi-Fahrer die Straße “Am Sportfeld” und übersah hierbei einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Pkw Honda. Dabei fuhr er nahezu ungebremst auf das Fahrzeug auf und katapultierte diesen einige Meter nach vorne. Der im Honda sitzende Fahrzeugführer wurde durch den Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 7000 Euro.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Nachts um eins auf Shoppingtour?

Aufmerksame Polizeistreife verhindert Schlimmeres: Am frühen Montagmorgen, gegen 01.00 Uhr, war eine ältere Dame mit Rollator in Waldkirchs Innenstadt unterwegs. Einer aufmerksamen Polizeistreife fiel dies auf, was die Beamten zum näheren Hinsehen veranlasste. Schnell stand fest, dass die betagte Mitbürgerin zumindest zeitlich desorientiert war und Hilfe benötigte. Die Polizei begleitete die Seniorin nach Hause, so dass vermutlich Schlimmeres verhindert wurde. Bei frostigen Temperaturen und beim Zustand der älteren Dame hätte sie durchaus in eine konkret hilflose Lage geraten können, was dank der wachsamen Polizeibeamten verhindert wurde.

Elztal: Alkohol & Drogen

Drei Blutentnahmen: Gleich drei Verkehrsteilnehmer musste die Polizei am Wochenende nach entsprechenden Vorfällen zur Blutentnahme führen. Am Samstagabend stoppte die Polizei einen 19-jährigen Autofahrer in Denzlingen, der im Verdacht steht, unter Einfluss illegaler Drogen gefahren zu sein. Ein 53-jähriger Radfahrer stürzte in der Nacht auf Sonntag alleinbeteiligt und alkoholbedingt gegen 01.15 Uhr an der Gutacher Landstraße. Er zog sich Kopfverletzungen und mehrere Schürfwunden zu. Schließlich kontrollierte die Polizei in der Nacht auf Montag, gegen 00.30 Uhr, in Simonswald einen jungen Mann, der ebenfalls im Verdacht steht, sein Auto unter Drogeneinfluss geführt zu haben. In allen drei Fällen dauern die Ermittlungen an.

Kollnau: Scheibe eingetreten

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 05.30 Uhr, hielten sich mehrere Personen auf einem Tankstellengelände am Kollnauer Ortseingang auf. Eine Person aus der Gruppe trat offensichtlich die Verglasung der Eingangstür zum Verkaufsshop ein. Dank eines Zeugen, der die Personen aus der Ferne beobachtete, hat die Polizei bereits einen Ermittlungsansatz. Inwieweit den anderen aus der Gruppe eine Beteiligung an der Tat zu machen ist, muss noch ermittelt werden. Die Namen der Personen stehen derzeit noch nicht fest. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise an das Polizeirevier unter Telefon 07681/4074-0.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here