Emmendingen, Waldkirch: Polizeibericht vom 1.02.2016

Polizei Presse Melungen der Polizei Emmendingen Waldkirch
Foto Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen-Königschaffhausen: Küchenbrand

Am Samstag, 30.01.2016, kam es gegen 15:10 Uhr in einem Wohnhaus in der Untere Guldenstraße in Königschaffhausen zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Nach jetzigem Sachstand brach der Brand in der Küche eines 81jährigen Mannes aus. Dort kam es vermutlich zu einem technischen Defekt an einem Elektrogerät. Aufgrund des raschen Eingreifens der Feuerwehr konnte der Schwelbrand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Personen kamen nicht zu schaden. Unglücklicherweise überlebte die Katze des Hausbesitzers den Schwelbrand nicht. Es entstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Kenzingen: Fahrrad- & Rollerdiebe ermittelt

Von Juni bis November 2015 kam es in Kenzingen zu einer Häufung von Fahrrad- und Rollerdiebstählen sowie Sachbeschädigungen und mehreren Einbrüchen in Gartenhütten. Besonders auffällig war, dass im Oktober und November 2015 im Bereich des Sportplatzes Bombach viele Fahrräder aufgefunden worden sind. Im Rahmen der Ermittlungen des Polizeipostens Kenzingen ergab sich schließlich ein Tatverdacht gegen drei Jugendlichen aus dem Revierbereich. Bei den durchgeführten Vernehmungen erhärtete bzw. bestätigte sich der Verdacht. Die Taten wurden teilweise in unterschiedlichen Besetzungen, hauptsächlich am Wochenende begangen. Bislang konnten 22 Fahrraddiebstähle, acht Rollerdiebstähle (z.T. Versuche), sechs Sachbeschädigungen und zwei Einbrüche in Gartenhütten nachträglich aufgeklärt und dem Trio zugeordnet werden. Die Tatorte lagen zum Großteil auf dem Weg vom Bahnhof Kenzingen in Richtung Bombach. Teilweise sind die Beschuldigten geständig. Einige Fahrräder konnten bislang noch keinem Besitzer/Geschädigten zugeordnet werden. Die Fahrräder befinden sich derzeit noch als Fundfahrräder beim Bauhof Kenzingen.

Emmendingen: Unfall

Emmendingen, Kreuzung der Hochburger Straße/Moltkestraße: Am Nachmittag des 29.01.2016 überquerte ein Pkw-Fahrer bei Grünlicht den Kreuzungsbereich der Hochburger Straße/Moltkestraße. Zeitgleich rannte ein Kleinkind aus einer Gruppe mit zwei Erwachsenen auf die Fahrbahn und wollte diese trotz Rotlicht der Fußgängerampel überqueren. Vermutlich kam das vierjährige Kind aufgrund einer minimalen Berührung mit dem Fahrzeug zu Fall. Bei dem Sturz zog es sich leichte Kratzer und ein Hämatom an der Stirn zu.

Riegel: Kühlschrankalarm

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (30./31.01.2016) kam es zu einem Diebstahl in der Kirchstraße. Ein vom Hunger geplagter Dieb schlich sich auf das Grundstück eines Einfamilienhauses und bediente sich an einen im Außenbereich stehenden Kühlschrankes. Da dem Besitzer seit Wochen Lebensmittel geklaut wurde, hatte er eine Alarmanlage am Kühlschrank installiert, welche per Funk auslöste und der Dieb auf frischer Tat ertappt werden konnte.

Teningen: Windschutzscheibe zerstört

Sachbeschädigung an Fahrzeug im Hohland: Der Besitzer eines Pkw stellte an der Windschutzscheibe Risse und Einschläge/Löcher fest. Da die Nachbarin zu einem nicht näher bestimmbaren Zeitpunkt Knallgeräusche wahrgenommen habe, entstand die Vermutung, dass auf den Pkw geschossen wurde. Vor Ort konnten keine Projektile festgestellt werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Bereich Waldkirch

Kollnau: Kurioser Autodiebstahl

Am Samstagabend (30.01.2016) wurde zwischen 19 und 20 Uhr in der Grünstraße in Kollnau ein Geländewagen samt Anhänger entwendet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei brach eine noch nicht ermittelte Täterschaft in ein Anwesen in der Grünstraße ein, entwendete dort Wertgegenstände und benutzte zum Abtransport des Diebesguts den vor dem Haus stehenden Opel Antara mit Emmendinger Nummernschild. Der goldgraue Geländewagen wurde am Folgetag beim Kollnauer Rathaus aufgefunden. Der ebenfalls entwendete Autoanhänger (der für den Transport von Motorrädern vorgesehen ist) wurde unweit vom Tatort beladen zurückgelassen. Teile des Diebesguts konnten dort aufgefunden werden. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise direkt zum Tatgeschehen und zum Abstellort des hinterm Rathaus aufgefundenen Geländewagens sowie mögliche Personenhinweise. Telefon: 07681/4074-0.

Vörstetten: Wildunfall

Zu einer für die meisten verwunderlichen Zeit ereignete sich am Sonntagmorgen (31.01.2016), gegen halb elf, ein Wildunfall zwischen Vörstetten und Schupfholz. Ein Reh kreuzte für einen Autofahrer völlig überraschend die Fahrbahn. Er konnte die Kollision nicht mehr vermeiden. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf einige tausend Euro. Die Polizei weist an dieser Stelle darauf hin, dass es in solchen Fällen wichtig ist, die Kontrolle über sein Fahrzeug zu behalten. Heftige Ausweichmanöver sind bei höheren Geschwindigkeiten meist ein gefährliches Unterfangen.

Denzlingen: Diebstahl mit Messer

Am Samstagmittag (30.01.2016) betrat eine Frau einen Denzlinger Einkaufsmarkt. Sie belud ihren Einkaufswagen und verließ mit diesem den Markt, ohne zuvor die von ihr eingeladenen Waren zu bezahlen. Dies blieb nicht unbemerkt, weshalb ein Mitarbeiter des Marktes sie stellte. Die hinzugerufene Polizei fand dann bei der Frau, die aus einem Waldkircher Ortsteil stammt, auch noch ein sogenanntes “Einhandmesser”. Sie war erst vor kurzem in ähnlicher Weise in Waldkirch aufgefallen. Nun steht nicht nur der wiederholte Ladendiebstahl, sondern sogar ein Diebstahl mit Waffen im Raum. Die Ermittlungen dauern an.

Oberwinden: Nächtliche Unfallflucht

In der Nacht auf Sonntag (30./31.01.2016), gegen 04.00 Uhr, prallte ein bislang noch nicht ermitteltes Fahrzeug auf einen geparkten Pkw in der Erzenbachstraße. Der beschädigte weiße Mini war auf einem privaten Abstellplatz der Hausnummer 11 geparkt. Zeugen haben beobachtet, wie mehrere Personen aus dem Verursacherfahrzeug um den beschädigten Wagen standen und anschließend wieder eingestiegen sind. Leider hat sich der Verantwortliche weder bei der Polizei, noch beim Geschädigten gemeldet. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: 07681/4074-0.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here