Emmendingen, Waldkirch: Polizeibericht vom 08.09.2014

Polizei Presse Melungen der Polizei Emmendingen Waldkirch
Foto Polizei Emmendingen

Polizei Presse vom 8. September 2014

Bereich Emmendingen

Teningen, A5: Völlig überladen

Teningen, A5: Rückkehrende Auswanderer mit überladenem und verkehrsunsicherem Lkw-Anhänger: Am Samstagabend kontrollierte die Verkehrspolizei Freiburg auf einem Parkplatz der Autobahn A 5 auf der Gemarkung Teningen einen Lkw mit Anhänger rückkehrender Auswanderer. Die junge Familie war mit all ihrem Hausrat auf dem Weg von Spanien nach Deutschland. Die Reifen konnten dem hohen Gewicht kaum Stand halten. Sie waren stark wulstig und teilweise an den Flanken bereits tief eingerissen. Eine Verwiegung ergab eine erhebliche Überladung – sowohl vom Lkw als auch Anhänger. Zudem war die Anhängerbetriebsbremse funktionslos. Die Weiterfahrt konnte nur für den Lkw gestattet werden, nachdem dieser einen großen Teil der Ladung ablud. Die Weiterfahrt des Anhängers wurde untersagt. Eine Vorführung beim TÜV wird nächste Woche folgen. Der 34-jährige Fahrer hat mit einem saftigen Bußgeld zu rechnen.

Herbolzheim:Gartenhütten aufgebrochen

Großer Schaden bei Gartenhütteneinbruch: Zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag sind unbekannte Täter in eine Gartenhütte im Gewann Rienloch eingebrochen. Die Einbrecher sind auf das Flachdach gestiegen, haben die Abdichtung abgerissen und einige Deckenholzverschalungen durchbrochen. Geklaut wurden einige Liter Benzin – der entstandene Schaden an der Gartenhütte beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Kenzingen – Tel. 07644/92910 – gerne entgegen.

Kenzingen: Automaten in Spielothek aufgebrochen

Am frühen Montagmorgen, gegen 03.00 Uhr, haben Unbekannte eine Spielothek in der Tullastraße heimgesucht. Im Gebäudeinnern wurden mehrere Spielautomaten aufgebrochen und darin befindliches Bargeld entwendet. Auf der Flucht haben die Täter noch einige Geldscheine verloren, welche von der alarmierten Polizeistreife wieder aufgesammelt werden konnten. Die Polizei bittet darum, verdächtige Wahrnehmungen dem Polizeiposten Kenzingen – Tel. 07644/92910 – mitzuteilen.

Herbolzheim: Unter Alkohol

Betrunken mit Fahrrad unterwegs: Ein Mountainbike-Fahrer war am Montagmorgen, gegen 01.45 Uhr, auf der Rheinstraße in Richtung Ringsheim unterwegs. Im dortigen Baustellenbereich fuhr er mehrfach gegen die Absperrung und stürzte schließlich zu Boden, weshalb ein Zeuge die Polizei informierte. Die Beamten führten einen Alkoholtest durch, der einen Wert von deutlich mehr als 2 Promille anzeigte. Dem 24-jährigen Radfahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Er gelangt nun zur Anzeige.

Teningen: Notlandung auf Wiesengrundstück

Am Soamstag, kurz nach 20.10 Uhr, musste ein kleines Flugzeug vom Typ Saab MFI 15 auf einem Wiesengrundstück in der Nähe des Sägewerks notlanden. Die einmotorige Propellermaschine war am Nachmittag in der Nähe von Berlin gestartet und sollte nach Bremgarten fliegen. Nach ersten Untersuchungen hatte das Flugzeug unterwegs Kraftstoff verloren. Grund für den Spritmangel war vermutlich ein nicht korrekt verschlossener Tankdeckel an dem Flugzeug. Der 57 Jahre alte Pilot und sein 69-jähriger Passagier blieben bei der außerplanmäßigen Landung unverletzt. Lediglich das Bugrad wurde leicht beschädigt. Die weiteren Ermittlungen zu diesem Vorfall sind noch am Laufen.

Herbolzheim: Viel Kraft – aber wenig Verstand

Vermutlich viel zu viel Kraft – aber dennoch viel zu wenig Verstand hatten offensichtlich unbekannte Personen, welche am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr in der Moltke- und der Hebelstraße insgesamt 26 Gullideckel herausgehoben haben. Bedienstete der Stadt Herbolzheim setzten die Deckel wieder ein, bevor Schlimmeres passieren konnte. Wer Hinweise auf die Verursacher geben kann, sollte sich beim Polizeiposten Kenzingen – Tel. 07644/92910 – melden.

Emmendingen: Vorrang von entgegenkommenden Pkw nicht beachtet

Zu einem Verkehrsunfall mit 8000 Euro Blechschaden wurde die Polizei am Sonntagvormittag gegen 11.15 Uhr in die Kaiserstuhlstraße gerufen. Ein älterer Pkw-Fahrer war bei ausgeschalteter Ampelanlage von der B 3 nach links in die Kaiserstuhlstraße abgebogen und hat hierbei den Vorrang von zwei entgegenkommenden Autofahrern nicht beachtet, so dass es zum Zusammenstoß der drei Pkw kam.

Malterdingen: Unfall mit 3 Verletzen

Unfall mit drei verletzen Personen führte zu Verkehrsbehinderungen auf der L 113: Am Montagmorgen gegen 11 Uhr kam es auf der L 113, auf der Verbindungstraße zwischen Malterdingen und der Anschlussstelle Riegel, zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Bei dem Unfall wurden insgesamt drei Personen verletzt. Eine 78 Jahre alte Frau fuhr mit ihrem Kleinwagen aus dem Weißmattenweg (Zufahrtsstraße zu einer Gärtnerei) ungebremst auf die Kreuzung mit der L 113 zu und kollidierte mit einem aus Richtung Malterdingen kommenden 22-jährigen Audi-Fahrer. Der Audi wurde dabei auf die Gegenspur abgewiesen und stieß wiederum mit einem entgegenkommenden leeren Kies-Transporter zusammen.

Der Fahrer dieses Lkws konnte die gefährliche Situation aufgrund seiner erhöhten Sitzposition schnell wahrnehmen, konnte jedoch auch trotz eingeleiteter Vollbremsung Schlimmeres nicht vermeiden: Der Audi wurde mit der Motorhaube unter den Lkw geschoben. Der 22 Jahre alte Audi-Fahrer wurde durch den Rettungsdienst mit mittelschweren Kopfverletzungen in eine Freiburger Klinik gebracht. Lebensgefahr besteht nicht. Der Lkw-Fahrer und Pkw-Fahrerin wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus nach Emmendingen gebracht. Zur Räumung der Unfallstelle wurde die L 113 durch die Polizei kurzfristig gesperrt, bzw. war teilweise nur einspurig befahrbar . Die Sperrung wurde gegen 13 Uhr wieder aufgehoben. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 25.000 Euro.

Bereich Waldkirch

Denzlingen: Unbelehrbar und renitent

In der Nacht zum Montag, kurz vor 03.00 Uhr, wurde die Polizei zu einer Gaststätte in der Hauptstraße gerufen, weil dort ein offensichtlich angetrunkener Mann mit Gästen in Streit geraten war und die Lokalität trotz Aufforderung des Personals nicht verlassen wollte. Die Beamten erteilten dem 26-Jährigen einen Platzverweis, dem er nur widerwillig nachkam. Die Polizei hatte die Örtlichkeit kaum verlassen, kehrte der Störer zurück und fing erneut Diskussionen mit einem Gast und dem Personal an. Nachdem dann die Polizei ein zweites Mal angerückt war und der unbelehrbare Mann keine Einsicht zeigte, wurde er in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsuchung seiner Person konnten mehrere Gramm Betäubungsmittel und Medikamente gefunden werden, außerdem ergab ein Alco-Test einen Wert jenseits der zwei Promille. Während seines anschließenden Aufenthaltes in einem Gewahrsamsraum des Polizeireviers in Waldkirch richtete er nicht unerheblichen Sachschaden an.

Denzlingen: Einbrüche in Schrebergärten

In den Schrebergärten an der Waldkircher Straße wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei Gartenhütten aufgebrochen, an einer dritten blieb es beim Versuch. Entwendet wurden zwei Stromaggregate, diverse Akku-Geräte, Werkzeuge und eine Gasflasche.
Hinweise bitte an den Polizeiposten Denzlingen, Tel. 07666/9383-0

Elzach: Gegen Mauer geprallt und abgehauen

Trotz eines immensen Schadens an seinem Pkw setzte ein junger Autofahrer seine Fahrt fort, nachdem er gegen eine Steinmauer geprallt war. Der 18-Jährige war gegen 05.30 Uhr am Sonntagmorgen unterwegs auf der L109, Triberger Straße, in Richtung Ortsmitte Oberprechtal, als er vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung, wie die Polizei später ermittelte, von der Fahrbahn abkam. Nach der Kollision fuhr er etwa einen Kilometer weiter und begutachtete die Schäden am Fahrzeug. Nach weiteren zweieinhalb Kilometern waren das Fahrwerk und die Antriebsachse derart in Mitleidenschaft gezogen, dass eine Weiterfahrt unmöglich war. So ließ der junge Mann sein Auto einfach mitten auf der Straße stehen und flüchtete. Der Fahrer eines Linienbusses alarmierte später die Polizei, da er die Örtlichkeit nicht passieren konnte. Die Fahrerermittlung durch die Polizei war zügig erledigt. Der Alco-Test beim Fahrer war deutlich positiv. Eine Blutprobe wurde erhoben, sein Führerschein wurde einbehalten.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here