EM-Start 2016 mit Losglück für die deutsche Elf

fußball spielen
Symbolbild-Fußball - Bildrechte: Flickr SVLeonhard by SVLeonhard CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Die EM 2016 mit erstmals 24 Ländern am Start

Bei der kommenden Europameisterschaft im Sommer 2016, werden erstmals 24 Länder, statt wie bisher 16 Länder teilnehmen. Dadurch werden vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 statt wie bisher 31 Spiele, nun insgesamt 51 Partien in zehn Stadien gespielt. Für EM Spätzünder, die eine Weile brauchen bis sie ins Spiel finden, bringt diese Neuerung den Vorteil, dass sich neben den Gruppen-Ersten und Zweiten, auch die vier besten drittplatzierten Mannschaften der Vorrunde für das Achtelfinale qualifizieren, während die übrigen 8 Teams nach der Vorrunde nach Hause fahren müssen.

Richtig ernst wird es dann im Achtelfinale, das im KO. System gespielt wird. Bringt das Spiel keine Entscheidung, gibt es eine Verlängerung und danach wird der Sieger falls nötig, durch ein Elfmeterschießen bestimmt.

Losglück für die deutsche Elf

Deutschland wird in der Gruppe C, auf die Ukraine, Nordirland und die Polen treffen und somit ist ein Zusammentreffen mit dem Angst-Gegner Italien schon in der Vorrunde, vom Tisch. Die Gruppengegner Deutschlands werden als besiegbar angesehen, wobei alle drei Gegner das Potential haben, es Deutschland richtig schwer zu machen. Unterschätzen, sollte man diese Mannschaften also lieber nicht.

Eröffnet wird das Turnier am 10. Juni 2016, im Stade de France in Saint-Denis bei Paris, Dort trifft um 21:00 Uhr, Gastgeber Frankreich auf Rumänien.

Hier die Gruppen im Überblick:

  • A Frankreich und Rumänien, gehören neben Albanien und der Schweiz zur Gruppe A.
  • B In Gruppe B, treten England, Russland, Wales und die Slowakei gegeneinander an.
  • C Deutschland ist mit der Ukraine, Nordirland und den Polen, der Gruppe C zugewiesen.
  • D In der Gruppe D, ist Titelverteidiger Spanien, mit Tschechien, der Türkei und Kroatien.
  • E In Gruppe E spielen Belgien, Irland, Schweden und Italien.
  • G In Gruppe G, ist Portugal, Island, Österreich und Ungarn vertreten

Hier gibt es den kompletten EM-Spielplan als PDF. 

Das deutsche Auftaktspiel ist am 12. Juni 2016

Ihr Auftaktspiel, wird die DFB-Auswahl am 12. Juni in Lille (21.00 Uhr) gegen die Ukraine bestreiten. Am 16. Juni, findet dann im Pariser Vorort St. Denis, im Stade de France, um 21 Uhr, das zweite Gruppenspiel gegen Polen statt. Am 21. Juni, um 18 Uhr, spielt Deutschland dann gegen die Nordiren im Pariser Prinzenparkstadion.

Die Auslosung der Gruppen, fand am 12. Dezember 2015 in Paris, im schwer bewachten Palais des Congrès statt. Uefa-Präsident Michel Platini und Fifa-Boss Joseph Blatter waren aufgrund ihrer Suspendierung nicht anwesend.

Das Stade de France in St. Denis

Im Stade de France in St. Denis, könnten unangenehme Erinnerungen für die deutsche Elf wach werden. Während des Länderspiels der DFB-Auswahl gegen Frankreich in 2015, war es zu mehreren Explosionen gekommen. Attentäter hatten versucht, im Stadion während des laufenden Spiels, Bomben zu zünden. Wohl um keine Panik unter den rund 70000 Zuschauern auszulösen, hat man das Spiel weiter laufen lassen. Aus Sicherheitsgründen, blieben beide Nationalmannschaften bis 2 Uhr Nachts im Stadion. Die deutsche Mannschaft verbrachte die ganze Nacht in den Katakomben des Stadions, während draußen der Terror tobte. Am nächsten Morgen, wurden sie dann von einer Polizeieskorte mit Blaulicht, zum Flughafen Charles de Gaulle begleitet.

Riesen Leinwand am Eifelturm

Rund 3 Millionen Besucher, werden in Frankreich zur EM 2016 erwartet. Auf dem Marsfeld am Fuß des Eiffelturms, wird die “Fan-Zone” errichtet. Dort können die Fans auf einer Riesen-Leinwand die Live-Übertragung der Spiele mit verfolgen. Das Marsfeld bietet Platz für rund 120.000 Menschen. Nach den Terroranschlägen, ist mit verschärften Sicherheitsvorkehrungen und einem hohen Polizeiaufgebot zu rechnen. An den Eingängen zur Fan-Zone, wird entsprechend engmaschig kontrolliert werden.

Trotz den weitgreifenden Sicherheitsmaßnahmen, soll der Fußball im Mittelpunkt des Geschehens stehen und die EURO 2016, für die vielen Fußballfreunde aus Europa und aller Welt, zu einem schönen Fußballevent werden lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here