Den Breisgau erleben mit dem Wohnmobil

mit dem wohnwagen im schwarzwald
Urlaub mit dem Wohnwagen: Bild © F. Jäger

Urlaubstrend Deutschland

Schon vor einigen Jahren zeichnete sich der Trend zu Urlaubsreisen innerhalb Deutschlands immer mehr ab. Hierfür gibt es diverse Gründe:

  • Kürzere Anreise
  • keine Sprachbarrieren
  • das eigene Land besser kennen lernen
  • den Tourismus im eigenen Land unterstützen
  • Kinder finden schneller Spielkammeraden
  • auch wer mit Hund reist hat kaum Hürden zu erwarten usw. usw…..

Besonders beliebt ist der Breisgau aus guten Gründen

Der Breisgau ist eine der sonnenverwöhntesten Regionen Deutschlands und bietet viel Abwechslung und tolle Freizeitmöglichkeiten.

Neben den typischen Unterkünften wie Hotels oder Ferienwohnungen, gibt es auch immer mehr Urlauber, die noch individueller und flexibler reisen wollen, sowohl was die Unterbringung, wie auch die Verpflegung angeht. Was liegt da näher als ein Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen? Für diejenigen die weder das ein noch das andere besitzen und sich nicht ungetestet gleich zum Kauf entscheiden wollen, gibt es die Möglichkeit, erst einmal einfach ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen zu mieten. Praktischerweise am besten direkt am Urlaubsort.

Sehenswertes & Freizeittips

Im Breisgau laden zahlreiche Bade- und Baggerseen zum schwimmen und plantschen ein, oder wer mag besucht eben lieber eines der vielen Freibäder oder Thermen. Die Parkmöglichkeiten sind überwiegend gut und auch mit dem Wohnmobil findet man einen geeigneten Platz, sofern man in der Ferienzeit und an besonders heißen Tagen, entweder ziemlich früh hin fährt, oder auch bereit ist mal ein paar Meter zu Fuß zu gehen.

Die Stadt Freiburg ist sowohl am Tage, wie auch Abends ein Besuch wert. Besonders hübsch anzuschauen, sind natürlich die vielen Altbauten mit ihren kopfsteinpflasternen Gassen in denen das Friburger Bächle dahinplätschert und bei heißen Temperaturen viele dazu verlockt, lieber im Bächle zu laufen.

Absolut sehenswert ist auch das Freiburger Münster, das zwischen 1200 bis 1513 im romanischen aber größtenteils im gotischen Stil erbaute Münster “Unserer Lieben Frau”. wird von internationalen Kunsthistorikern gerne als eines der architektonischen Meisterwerke der Gotik bezeichnet.

Nur etwa 20 Automintuten von Freiburg liegt das Städtchen Rust, bekannt durch den Europapark, der durch seine zahlreichen Attraktionen kaum Wünsche offen lässt. Hier fällt es leicht einen ganzen Tag oder auch mehr zu verbringen, ohne dass es langweilig wird.

Einen schönen Kontrast dazu bilden die Berge des Schwarzwalds. Es gibt tolle Wanderrouten und von mehreren Bergen, kann man oft sogar die Vogesen sehen.

Wer zwar gerne campt aber weniger gerne selbst kochen mag, kann es einmal mit der meist herzhaften badischen Küche probieren. Sehr beliebt bei wärmeren Temperaturen sind Gerichte wie badischer Wurstsalat mit Brägele (Bratkartoffeln) und Brot oder der Elsässische Wurstsalat (mit Käse). Natürlich gibt es auch hier zahlreiche wirklich gute Restaurants mit internationaler Küche und auch einige Sternerestaurants, sowie natürlich italienische, griechische, chinesische & indische Restaurants usw. usw.

Wenn man dann schon mal da ist, lohnen sich auch Ausflüge in die benachbarte Schweiz wie z.B. nach Basel (ca.45 Autominuten) oder Zürich (1,5 Std.) oder nach Frankreich von Mülhouse (45 Minuten) bis Straßburg (ca. 1 Std.) von Freiburg aus erreichbar.

Langweilig wird es im Breisgau jedenfalls so schnell nicht, wer es doch einmal lieber gemütlich möchte, setzt sich einfach an ein schönes Plätzchen z.B. am Rheinufer und genießt ein frisch gezapftes regionales Pils oder einen echten Kaiserstühler Wein…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT