Blogger – Traumberuf mit viel Geld – oder doch harte Arbeit?

bloggen geld verdienen
Grafik © Regiorebellen

Blogger: Hobby oder Beruf?

Viele Jugendliche träumen davon, als Blogger Karriere zu machen. Es ist ja auch soooo cool, Bilder oder Videos aufzunehmen, kleine Texte zu schreiben und damit viel Geld zu verdienen! Aber ist es so einfach wie es scheint? Und wie macht man aus Bloggen einen bezahlten Job? Was muss ein Blogger können?

Die Berufe in der modernen Welt verändern sich sehr schnell, einige verschwinden bals wieder oder werden durch andere ersetzt. Der Blogger ist einer der neueren Berufe und hat in den letzten 15 Jahren an Popularität gewonnen. Selbst Kinder in der Grundschule träumen oft schon davon, Blogger zu werden. Das geht so weit, dass Jugendliche statt Mathe zu lernen, lieber Videospiel-Streams aufnehmen und ihre Eltern auf eine Harte Probe stellen

In diesem Artikel erfahren Sie, was Blogger tun, was sie sind und in welchem ​​Verhältnis Eltern zum Wunsch ihrer Kinder stehen, Blogger zu werden.

Ein Blogger ist eine Person, die ein Online-Tagebuch führt, ein “Blog”, in dem regelmäßig neue Einträge veröffentlicht werden. Jeder kann ein Blog im Internet starten und zu jedem Thema schreiben. Es gibt bereits 2 Milliarden Blogger auf der Welt, sie schreiben Beiträge und erstellen Videoclips über sich und ihren Lebensstil, über Reisen, Schönheit, Autos, Unternehmen und über Politik. Spezielle Nischenseiten sind immer mehr im Kommen. Wer sich beispielsweise im Sport gut auskennt, sucht sich in diesem Bereich ein Unterthema, wie z.B. Sportwetten und entwickelt dazu eine Nischenseite – als Beispiel können Sie diese Webseite besuchen wo Sie anderen Tipps und Tricks enthüllen können.

Es gibt zahlreiche Blogs zu allen erdenklichen Themen und natürlich viele Blogs zum Thema Bloggen selbst. Jeder Blog wird so lange erfolgreich existieren, solange er für Menschen interessant ist. Das Hauptkriterium für den Erfolg des Blogs ist die Anzahl der Followers, d.h. der Personen, die ihn regelmäßig lesen oder ansehen.

Ist Bloggen ein Beruf? Um die Frage zu beantworten, schauen wir uns an, was ein Beruf ist. Dies ist eine Aktivität, die spezielle Fähigkeiten erfordert, was eine gewisse Ausbildung voraussetzt, die von den Kunden gefordert wird, damit sie für die Tätigkeit bereit sind zu bezahlen.

Blogs werden gelesen und angesehen, was bedeutet, dass Blogs benötigt werden. Über welche besonderen Fähigkeiten kann man beim Bloggen sprechen? Tatsächlich hat ein erfolgreicher Blogger mit mehreren tausend Followers Erfahrungen und Kenntnisse, über die richtige Technik zur Erstellung eines erfolgreichen Videos.

Wie man die Leuchte richtig in Szene setzt und wie das Video gestaltet sein muss,  um das Interesse des Publikums zu wecken aufdeckt. Er verfügt über Kenntnisse in Marketing, Design und Texting. Daher täuscht der Eindruck, dass jeder X-Beliebige ein erfolgreicher Blogger werden kann, denn Bloggen ist harte Arbeit!!!

Laut populären Bloggern bringt ein neuer Blog zuerst einmal kein Einkommen. Diejenigen Blogger, die es schaffen, ihr Thema zu finden und schöne und hochwertige Inhalte zu erstellen, können nach 2-3 Jahren sorgfältiger Arbeit, erstmals mit nennenswerten Werbeeinnahmen rechnen. Bloggen fällt daher im Allgemeinen erst dann unter die Definition eines Berufs, wenn der Autor die Angelegenheit ernst nimmt und plant, mit Hilfe seines Blogs Geld zu verdienen.

Blogger sind nicht nur in Bezug auf die Themen, über die sie sprechen, sondern auch in Bezug auf das Format der Präsentation in unterschiedlichen Bereichen aktiv. Wenn Sie vorhaben, Blogger zu werden, – derzeit sind folgende Formate am beliebtesten:

  • Videoblogs (Vlogs). Sie werden auf Youtube geführt. Der Autor des Vlogs macht Videos, Clips, Online-Sendungen oder Streams. Die Besonderheit von Vlogging besteht darin, dass die Videoverarbeitung oftmals länger dauern kann, als die eigentliche Aufnahme.
  • Textblog. Der Hauptinhalt des Blogs sind Artikel. Beiträge können in sozialen Netzwerken oder auf einer speziellen Blogging-Site (Website) veröffentlicht werden.
  • Fotoblog. Das Hauptaugenmerk des Blog-Autors liegt auf schönen Bildern – Fotos oder eigenen Gemälden.
  • Microblogging. Der Autor veröffentlicht kurze Notizen, Zitate, Aphorismen, Schlagzeilen über 140 Zeichen.

Blogger zu sein bedeutet, nur einzigartige Inhalte zu erstellen, die mit Ihrer eigenen Erfahrung angereichert sind. Für diesen einzigartigen Standpunkt lieben Internetnutzer Blogger. Dies ist ein Unterschied zwischen einem Blogger und Personen, die z.B. in sozialen Netzwerken, geliehene Fotos, Videos und Artikel einstellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here