Baden-Württemberg: die schönsten Ausflugsziele

Europapark bei Freiburg
Der Europapark in Rust Bild: © Regiorebellen

Vielfalt vor der eigenen Haustür

Auf kurzen Wegen können Reisende in Baden-Württemberg eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten besuchen und sich in einer intakten Naturlandschaft erholen. Die Kurstadt Baden-Baden verströmt ein mondänes und weltoffenes Flair. Im Kurgarten zählt das Casino zu den Anziehungspunkten. Die Thermalquellen wussten bereits die Römer zu schätzen. Baden-Baden gilt als Tor zum Schwarzwald, einer der abwechslungsreichsten Ferienlandschaften für Sportler, Naturliebhaber und Urlauber in Deutschland.

Natur pur 

Der Schwarzwald steht stellvertretend für Bollerhüte, Kirschtorte und Kuckucksuhren. Der Südwesten Baden-Württembergs wird vom größten zusammenhängenden Mittelgebirge des Landes bestimmt. Im Schwarzwald wird aktive Erholung groß geschrieben. Rund um den 1.493 Meter hohen Feldberg kann zu abwechslungsreichen Wandertouren aufgebrochen werden. 

Bei längeren Touren sollten Ausflügler Wanderschuhe im Gepäck haben. Tagesrucksäcke sind bei ausgedehnten Wanderungen laut Daniel Oberhaus, dem Outdoorexperten von Travelspring, außerdem unabdingbar. Darin lässt sich problemlos die wichtigste Ausrüstung wie Trinkflasche, Sonnenschutz und Notfallset, unterbringen. 

Die leichten Rucksäcke sollten im Idealfall bis zu 25 Liter fassen und sind besonders für den Sommer ideal. Durch ihr geringes Eigengewicht ermöglichen Sie größere Bewegungsfreiheit. Auch kann zusätzliche Ausrüstung, wie Wechseltshirt oder verstellbare Wanderstöcke, verstaut werden, ohne den Träger unnötig zu überlasten.

Sie sind auf Grund ihrer Größe jedoch nicht nur für Wandertouren geeignet, sondern können auch zweckentfremdet und als Bürotasche genutzt werden. Das ist nicht nur praktisch, sondern unterstreicht auch den sportlichen Faktor. 

Historischen Spuren folgen 

 

Stolze Schlösser zählen zu den größten Sehenswürdigkeiten in Baden-Württemberg. Das Heidelberger Schloss gilt als imposanteste und besterhaltene Schlossruine Deutschlands. Besucher des Schlosses können einen herrlichen Rundblick auf die Stadt am Neckar genießen. Das Heidelberger Schloss wird jährlich von mehr als einer Million Menschen besucht.

Etwa 300.000 Besucher kann die Burg Hohenzollern pro Jahr für sich verbuchen. Mit dem Bau der Anlage wurde im 11. Jahrhundert begonnen. Zu den größten Anziehungspunkten einer Schlossbesichtigung zählt die Schatzkammer. Hier lagert die preußische Königskrone. Die Burg befindet sich in Privatbesitz und kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Die Burg Katzenstein zählt zu den ältesten Burganlagen im süddeutschen Raum und ist eine der 13 beliebtesten historischen Orte in Baden-Württemberg. Die Stauferburg entstand im 12. Jahrhundert und wurde im 14. Jahrhundert um eine romanische Burgkapelle erweitert. Der Besuch der Burganlage verspricht eine spannende Zeitreise. Die gemütliche Burgschänke lädt zur Rast.

Spaß für Jung und Alt 

Der Europa-Park Rust bietet Gelegenheit, einen ganzen Kontinent in wenigen Stunden zu bereisen. Auf einer Fläche von 90 Hektar können 13 unterschiedliche Themenbereiche erkundet werden. Zahlreiche Fahrgeschäfte sorgen für Kurzweil. Charakteristische Architektur und Vegetation schaffen ein authentisches Ausflugserlebnis. Zu den Attraktionen zählt die neue Holzachterbahn im Themenbereich Island, die Achterbahn „Silver Star“ oder die Familienattraktion „Whale Adventures-Splash Tours“. 

Ein Freizeitpark, der besonders Familien mit kleineren Kindern anspricht, ist das Traumland. Hier setzt man nicht auf Hightech, sondern auf Ruhe und Beschaulichkeit. Die naturnah gestaltete Anlage verfügt über einen kindgerechten Märchenwald.

Im Ravensburger Spieleland können Familien viele beliebte Spiele im XXL-Format ausprobieren. Weitere Attraktionen des Freizeitparks sind die Wildwasserbahn „Alpin Rafting“ oder der Freifallturm „Hier kommt die Maus“. 

Stadtbummel gefällig

Besonders reizvoll von Weinbergen und Obstgärten umgeben liegt die baden-württembergische Metropole Stuttgart in einem Talkessel. Den Mittelpunkt der Stadt bildet der weite Schlossplatz mit dem Neuen Schloss und der Jubiläumssäule. Ein Bummel durch den Schlossgarten ist besonders im Sommer ein Erlebnis. Der Zoologische Garten Wilhelma ist unterhalb des Schlosses gelegen. Der Maurische Garten mit ihrem Seerosenteich bildet das Herzstück der historischen Anlage.       

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here