Urlaub in den Nachbarländern

freiburg münster und martinstor
Bildquelle: © Stadt Freiburg

Freiburg und die Metropolregion Oberrhein

Freiburg ist eine der schönsten Städte Deutschlands – und das nicht nur wegen dem Münster, der Johanniskirche, dem Augustinerplatz und dem japanischem Garten. Touristen könnten in Freiburg angesichts des idyllischen Stadtbildes den Eindruck bekommen, die Freiburger würden sich das ganze Jahr über im Urlaub befinden – schließlich leben sie in einer der beliebtesten Ferienregionen Deutschlands. Doch auch die Einheimischen möchten ab und an etwas anderes sehen – schließlich liegen einige attraktive Destinationen in erreichbarer Nähe: nämlich Frankreich, die Schweiz und Österreich.

Städte-Highlights in erreichbarer Nähe

In Zürich etwa gibt es zahlreiche luxuriöse Wellnesshotels, in denen sich der Alltag für einige Tage komplett ausblenden lässt. Ein Wochenende lang Schwimmen im stilvollen Thermalbad, anschließend eine Massage und eine Kosmetikbehandlung – da ist Entspannung garantiert. Wer sich dafür noch stilecht einkleiden möchte: Kuschelige Bademäntel, Freizeithosen, Tuniken und mehr für ein entspanntes Wellness-Wochenende gibt es zum Beispiel im Wäschesortiment von Peter Hahn.

Wer im Urlaub gerne sportlich unterwegs ist, für den bietet sich ein Wanderurlaub in Tirol an. Das dortige Streckennetz ermöglicht gemütliche Spaziergänge genauso wie anspruchsvolle Wanderungen. Gerade für Kinder gibt es in den Naturparks und auf den Naturlehrpfaden viel Spannendes zu entdecken. Doch nicht nur Naturliebhaber werden sich wohlfühlen: Die Architektur Innsbrucks ist nicht zuletzt dank der zahlreichen mittelalterlichen Bauten atemberaubend. Die Kaiserliche Hofburg und der Dom zu St. Jakob sind nur zwei der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, für die sich ein Besuch der Tiroler Hauptstadt unbedingt lohnt.

Wer seine Französischkenntnisse einem Praxistest unterziehen möchte, sollte einen Abstecher ins Nachbarland Frankreich machen. Straßburg ist nicht weit entfernt und überdies eine sehr interessante Stadt. Das Straßburger Münster (die Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg) ist wahrlich einen Besuch wert. 2015 feierte Straßburg das 1000-jährige Jubiläum des monumentalen Gotteshauses. Doch die Stadt im Elsass hat noch einiges mehr zu bieten. Der mittelalterliche Stadtteil La Petite France (das kleine Frankreich) lädt mit seinen schmalen Gassen zum Schlendern ein. Touristen stöbern in den vielen kleinen Läden oder lassen sich in den Restaurants regionale Spezialitäten schmecken. Das Maison des Tanneurs (Gerberhaus) zum Beispiel ist der richtige Ort für alle, die gerne Sauerkraut essen.

Wie man sieht, reichen ein paar Autostunden, um einen entspannenden Urlaub mit vielen interessanten Eindrücken zu verbringen. Statt stundenlangem Boarding lieber ein Abendessen im gemütlichen Altstadtrestaurant? Ein Urlaub in „um die Ecke“ macht es möglich.

Werbung
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT