SC Freiburg: Klassenerhalt im schwierigen zweiten Jahr?

fußball spielen
Symbolbild-Fußball - Bildrechte: Flickr SVLeonhard by SVLeonhard CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Wie wird die Saison für die Freiburger?

Das zweite Jahr im Oberhaus ist für einige Mannschaften immer wieder eine Herausforderung. Nachdem der SC Freiburg sich im Jahr des Aufstiegs sogar für den Europa-Pokal qualifizieren konnte, sollte die Doppelbelastung der Streich-Elf in der nächsten Spielzeit nicht unterschätzt werden. Können die Breisgauer sich das zweite Jahre in Folge in der Liga halten?

Zusammen mit RB Leipzig stieg der SC Freiburg als Zweitliga-Meister in der letzten Saison in die Bundesliga auf. Damit gelang der direkte Wiederaufstieg nach dem Abstieg im Jahr 2015, der eine Serie von fünf Spielzeiten im Oberhaus beendet hatte.

Gute Bilanz, doch es gibt Verbesserungsbedarf

48 Punkte konnte sich die Streich-Elf in der zurückliegenden Saison sichern, und hat dabei ganze 14 Saisonsiege feiern können. Das waren mehr als beispielsweise der Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach. Bei nur sechs Remis hat man dieses Ergebnis eher selten erzielt, dazu kommen noch 14 Niederlagen für die Breisgauer.

Bedenklich war neben der hohen Anzahl an Niederlagen auch das Torverhältnis: 42 Tore gelangen den Freiburgern, allerdings kassierte man auch ganze 60 Gegentreffer und hat somit das schlechteste Torverhältnis aller Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte. Nicht ganz so dramatisch sah das im Heimstadion aus. Im Schwarzwald-Stadion kassierten die Freiburger bei 23 eigenen Toren 24 Gegentreffer. Nur fünf Partien gingen vor heimischer Kulisse verloren, bei zwei Remis hat man hier zehn Siege feiern können und somit 32 Punkte im eigenen Stadion vor den Heimfans geholt. 16 Punkte waren es bei Auswärtspartien, womit man sich im Vergleich zu den anderen Bundesligisten immer noch im soliden Mittelfeld befindet.

Hervorzuheben als Erfolgsrezept der Freiburger in der vergangenen Saison ist sicherlich auch ihre Kontinuität, was die Leistungen betraf. Sowohl in der Hinrunde als auch in der Rückrunde erreichten die Breisgauer eine Platzierung innerhalb der Top Ten der Mannschaften, und sammelte eine ähnliche Anzahl von Punkten in den beiden Halbserien. Der kontinuierliche Punkteerwerb ohne längere Krisenphasen sorgte letztendlich dafür, dass Freiburg in dieser Saison nicht um den Klassenerhalt bangen musste.

Rückblick auf die Saison der Freiburger

Mit Vinzenzo Grifo hat sich bereits ein Spieler vom SC Freiburg verabschiedet. Der Italienier wechselt zu Borussia Mönchengladbach und hinterlässt eine Lücke bei der Streich-Elf. Doch das Transferkarussell ist noch nicht richtig in Gang gekommen. Erst im Laufe der Sommermonate können die Verantwortlichen ihre Kaderplanungen abschließen und sich auf die zweite Saison in Folge in der Bundesliga vorbereiten.

Herausforderungen in der kommenden Saison wird nicht nur der SC Freiburg zu bewältigen haben, sondern auch andere Bundesligisten mit einem vergleichsweise eingeschränkten Budget müssen Wege finden, ihre Nachteile zu den größeren Vereinen zu kompensieren. Die gute Infrastruktur beim SC Freiburg wird dem Verein ein gutes Fundament geben, sich auch in der nächsten Spielzeit der Konkurrenz in der Bundesliga stellen zu können. Auf www.wettanbietervergleich.de können Interessierte einen passenden Buchmacher finden, bei dem sie ihre Langzeitwetten für die kommende Spielzeit platzieren können.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT