Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 8.09.2017

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen 

Endingen: Schwerer Unfall auf der L113

Am Donnerstagnachmittag (07.09.2017), gegen 15:50 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Autofahrer mit einer gleichaltrigen Mitfahrerin die L 113 von Endingen in Richtung Kreisverkehr Forchheim. Im Zuge eines Überholvorganges kam es zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Kleinwagen. Durch den Aufprall wurden alle drei Insassen schwer verletzt. Der 55-jährige Fahrer des Kleinwagens musste mit einem Hubschrauber in eine nahegelegene Klinik verbracht werden. Im Einsatz vor Ort befanden sich drei Rettungsfahrzeuge, zwei Notärzte, die Freiwillige Feuerwehr Endingen mit 21 Mann und fünf Fahrzeugen sowie die Freiwillige Feuerwehr Forchheim. Für die Dauer der Unfallaufnahme war eine Vollsperrung der L 113 erforderlich.

Herbolzheim: Bettler unterwegs

Am Donnerstag (07.09.2017), gegen 10:00 Uhr, wurden dem Polizeirevier Emmendingen zwei weibliche Personen in der Vogtstraße gemeldet, welche an Haustüren klingeln und betteln würden. Ein ähnlicher Sachverhalt wurde kurze Zeit später in der Kandelstraße mitgeteilt. Die Polizeibeamten konnten die Personen feststellen und einer Kontrolle unterziehen. Die Polizei rät in solchen Fällen, sich nicht auf ein Gespräch einzulassen und umgehend die Polizei zu verständigen.

Bereich Waldkirch

 

Elzach: Unfallschaden „Am Tannwald“

Die Ermittlungen zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Sonntagnachmittag (03. September) ereignet haben dürfte, gestalten sich für die Polizei nicht ganz einfach. Eine ältere Dame war an beschriebenem Tag, zwischen 14.00 und 17.00 Uhr, mit ihrem Auto in Elzach zur BDH-Klinik gefahren und hatte dieses, etwas abgesetzt vom großen Parkplatz, „Am Tannwald“, geparkt. Im Nachhinein erstattete sie bei der Polizeidienststelle ihres Wohnortes eine Anzeige, weil sie einen recht heftigen Streifschaden an ihrem Auto, einem silbernen Mercedes, feststellte. Die Polizei in Elzach versucht derzeit nachzuvollziehen, wie der Schaden an dem Wagen der Dame entstanden ist und bittet um sachdienliche Hinweise, die zur Klärung des Falles führen können. Telefon: 07682/909196.

Elzach-Prechtal: Schwerer Unfall auf der B294

In der Nacht auf Freitag zog sich ein junger Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der B 294 schwere, aber nach momentanem Kenntnisstand der Polizei nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Gegen 22.00 Uhr war ein 21-jähriger Autofahrer mit drei weiteren, etwas jüngeren Mitfahrern auf der B 294 unterwegs von der Heidburg kommend in Fahrtrichtung Elzach. In Höhe der Tankstelle überholte der junge Autofahrer ein vorausfahrendes Fahrzeug und übersah hierbei vermutlich den entgegenkommenden Rollerfahrer. Trotz eingeleiteter Vollbremsung kam es zu einer Frontalkollision, in deren Verlauf sich der 15-jährige Rollerfahrer schwere Verletzungen zuzog.

Am Roller und am Kleinwagen entstand Totalschaden. Sowohl der Rollerfahrer, als auch der Autofahrer stammen aus Elzach. Die B 294 musste für eine knappe Stunde gesperrt werden. Dies war zur Sicherheit der Kräfte der Feuerwehr, des DRK, eines Abschleppunternehmens und die Polizei für die Dauer der Unfallaufnahme erforderlich. Um den Unfallhergang so genau wie möglich rekonstruieren zu können, benötigt die Polizei die Angaben des überholten Fahrzeugführers, von dem bislang nicht viel bekannt ist. Er oder sie war zur Unfallzeit auf der B 294 in Richtung Elzach talwärts mit einem dunklen Kombi unterwegs. Hinweise auf dieses Fahrzeug, oder sonstige Hinweise zum Unfallgeschehen bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon: 07681/4074-0.

Waldkirch: Alter Trick

Immer wieder kommt es wohl vor, dass sich Jugendliche und auch Erwachsene am Fahrkartenautomaten Kinderfahrscheine lösen, obwohl sie das Höchstalter hierfür bereits überschritten haben. Inwieweit dies vorsätzlich oder versehentlich geschieht, ist vermutlich in jedem einzelnen Fall anders. Unangenehm ist es jedoch, dass in jedem Fall eine Strafanzeige bei der Polizei erstattet wird und auch weitere Gebühren auf die Ertappten zukommen. Ganz aktuell gelangten am Donnerstagabend zwei Jugendliche aus Waldkirch zur Strafanzeige, weil diese in der Elztalbahn mit Kinderfahrscheinen unterwegs waren.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT