Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 8.06.2017

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Wyhl: Brennender Hackschnitzelhaufen löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Am späten Mittwochabend (07.06.2017) wurden der FFW Wyhl und dem Polizeirevier Emmendingen gegen 23:23 Uhr der Brand eines Hackschnitzelhaufens auf freier Flur zwischen der L104/L113 (Verlängerung Leiselheimer Weg) gemeldet.

Etwa die Hälfte des zirka 15 Meter langen Haufens stand in Flammen, eine große weiße Rauchsäule zog in Richtung Wyhl. Aufgrund der Dimension musste die Feuerwehr den Berg zur Löschung mit Hilfe eines Radladers auseinanderziehen und abtragen. Weitere logistische Umstände führten auch zum Einsatz der Feuerwehren Weisweil und Endingen, so dass insgesamt neun Fahrzeuge der Feuerwehren eingesetzt waren. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang unbekannt. Personen oder Gebäudeteile kamen nicht zu Schaden.

Herbolzheim: Straßenverkehrsgefährdung mit Pickup

Zeugenaufruf nach gefährlicher Fahrweise eines orangefarbenen Pickups: Am Dienstag, 06.06.2017, befuhr die Fahrerin eines weißen Pkw Peugeot die Hauptstraße von Herbolzheim in Richtung Kenzingen. Sie beabsichtigte, nach rechts in Richtung Südendstraße abzubiegen. Als sie sich auf dem Abbiegestreifen befand, fuhr plötzlich ein orangefarbener Pickup aus Richtung Kenzingen kommend auf die Dame zu. Sie konnte gerade noch ausweichen und somit eine Kollision verhindern. Der Pickup setzte seine Fahrt in Richtung Herbolzheim fort. Hinter dem Pickup fuhr ein weißer Pkw, dessen Benutzer als Zeuge in Betracht kommt. Hinweise nimmt der Polizeiposten Kenzingen entgegen (Tel. 07644/9291-0).

Herbolzheim: Versuchter Rollerdiebstahl am Bahnhof

In der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag (20:00-02:00 Uhr) versuchten bislang unbekannte Täter einen beim Fahrrad-/Rollerabstellplatz am Bahnhof abgestellten schwarzen Roller zu entwenden. Verdächtige Beobachtungen nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, entgegen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Aufbruch eines Geldautomaten scheitert

In den frühen Morgenstunden wurde der Polizei heute (Donnerstag, 08.06.2017), gegen 2 Uhr ein Alarm an einem Geldautomaten in der Waldkircher Industriestraße gemeldet. Die kurz darauf eingetroffenen Beamten der Polizeireviere Waldkirch und Freiburg-Nord konnten vor Ort nur noch feststellen, dass versucht worden war, den Automaten mit einem Sprengmittel zu öffnen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden im hohen, fünfstelligen Bereich.

Bargeld konnte nicht entwendet werden. Das Kriminalkommissariat Emmendingen hat die Ermittlungen übernommen. Derzeit wird ein möglicher Zusammenhang zu einer ähnlich gelagerten Tat, während derselben Nacht, in Lahr geprüft. Zeugenhinweise werden unter Tel. 0761 882-5777 entgegen genommen.

Winden: Rasenmäher gestohlen

Sehr wahrscheinlich war es am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, als von einem frei zugänglichen Hofgelände in der Gewerbestraße in Winden ein Rasenmäher entwendet wurde. Zu diesem Zeitpunkt fiel Zeugen nämlich ein weißer Mercedes Sprinter (Lieferwagen) auf, der ein ausländisches Nummernschild hatte. Ob dieses Fahrzeug mit dem Diebstahl tatsächlich in Verbindung steht, kann derzeit noch nicht sicher gesagt werden. Die Polizei interessiert sich für Zeugen der Tat, aber auch für den Verbleib des Benzinrasenmähers der Marke Honda, Typ HRG536c. Telefon: 07682/909196.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

Werbung
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT