Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 6.10.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Bereich Emmendingen 

Riegel: Unfall unter Drogen

Am Donnerstag (05.10.2017) befuhr ein 26-jähriger Mann mit seinem Pkw die L105 von Forchheim in Richtung Kenzingen. Kurz vor der Autobahnbrücke kollidierte er mit der Leitplanke und entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Der Verursacher konnte ermittelt werden und gelangte zur Anzeige. In diesem Zusammenhang stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand, weshalb bei ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten wurde.

Malterdingen: Außergewöhnlicher Unfall

Am Donnerstag (05.10.2017) ereignete sich gegen 13:15 Uhr kurz vor dem „Malterdinger Ei“ ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall. Bei einem Wohnmobil hatte sich aus bislang ungeklärter Ursache die Dachluke gelöst und wurde durch den Wind auf die Gegenfahrbahn geweht. Hierbei beschädigte die Dachluke die Frontscheibe des entgegenkommenden Lkw. Der dahinter befindliche Pkw-Führer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über die Dachluke. Personen wurden hierbei nicht verletzt.

Kenzingen: Versuchter Einbruch

Am Dienstag (03.10.2017) betraten Unbekannte im Zeitraum von 00:00 bis 12:00 Uhr über ein verschlossenes Hoftor das Grundstück in der Straße „Ziehende Länder“. Die anschließenden Hebelversuche an der massiven Hauseingangstür blieben erfolglos – die Täter gelangten nicht in das Einfamilienhaus. Die Polizei erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung und bittet um Mitteilung jeglicher verdächtiger Beobachtungen an das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0.

Bereich Waldkirch 

Denzlingen: Brand in der Hauptstraße

Die Rettungskräfte von DRK, deren Ortsverein, Feuerwehr und Polizei konnten am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, bei einem Gebäudebrand in der Hauptstraße wieder einmal unter Beweis stellen, dass die Rettungskette gut funktioniert. Bei einem zum Abbruch bereitstehenden ehemaligen Wohnhaus brannte es im Dachstuhl. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte größeren Schaden verhindern.

Verletzte gab es keine. Erste Ermittlungen der Polizei weisen daraufhin, dass sich in dem Abbruchhaus in letzter Zeit immer wieder Kinder aufhielten. Wie es aussieht wurde in einem Zimmer im 1. OG gezündelt, was dann den Brand ausgelöst haben könnte. Die genaue Ursache ist bisher jedoch noch nicht gesichert. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Waldkirch: Burgfahne geklaut

Unbefugte machten sich voraussichtlich am Samstag, den 30.09.17, am Fahnenmast auf der Kastelburg zu schaffen. Hierbei wurde die Seilzugtechnik des Mastes beschädigt und zu allem Überfluss auch noch die gehisste Burgfahne entwendet. Möglicherweise wurden die Täter hierbei beobachtet, die Aktion bisher jdeoch als unverdächtig eingestuft. Jegliche Hinweise bitte an die Polizei Waldkirch. Telefon: 07681/4074-0.

Waldkirch: Die Polizei Baden-Württemberg sucht Nachwuchs Berufsinfoveranstaltung

Ständig neue Herausforderungen; kein Tag ist wie der andere. Der Polizeiberuf ist sicher ein ganz besonderer! Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz bei der Polizei Baden-Württemberg sind derzeit ausgesprochen gut. In den Jahren 2018 und 2019 stehen jeweils 1.800 Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Der einfühlsame Umgang mit Menschen, der Einsatz operativer Technik, der Umgang mit modernen Medien, eine sportlich gesunde Kombination aus „Büro und Straße“ und nicht zuletzt die Sicherheit eines spannenden Arbeitsplatzes. Wem all diese Merkmale wichtig für seine Berufswahl sind, der sollte sich ran halten! Am Freitag, 13. Oktober 2017, informiert die Waldkircher Polizei Interessierte von 15.30 bis ca. 17.30 Uhr über den Polizeiberuf. Anschrift: 79183 Waldkirch, Marktplatz 19. Während einer etwa zweistündigen Informationsveranstaltung, erfährt man alles rund um den Polizeiberuf, über die Einstellungsvoraussetzungen und das Bewerbungsverfahren.

Eine Anmeldung wird unter der Telefonnummer 07681/4074-0 oder E-Mail an freiburg.berufsinfo@polizei.bwl.de erbeten. Eine spontane Teilnahme ohne Anmeldung ist nur bei ausreichenden Plätzen möglich!

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT