Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 6.04.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Unfallflucht in der Schwarzwaldstraße

Am Donnerstagabend (05.04.18), zwischen 20.50 Uhr und 22.20 Uhr, wurde ein in der Schwarzwaldstraße geparkter orangefarbener 1er BMW durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Bereich Waldkirch

Gutach: B294, Unfall & Stau durch gefährliches Fahrmanöver

Glücklicherweise ohne Verletzte, aber dafür mich langen Staus, endete ein gefährliches Fahrmanöver am Donnerstagnachmittag auf der B 294. Um kurz nach 16 Uhr fuhr ein ortsfremder Lieferwagenfahrer bei Gutach auf die B 294 in Fahrtrichtung Freiburg auf. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei verzögerte er unmittelbar nach dem Auffahren auf die Kraftfahrstraße seine Geschwindigkeit und zog scharf nach links, sodass die Polizei derzeit davon ausgehen muss, dass der 68-Jährige wenden wollte.

Hierbei übersah er einen auf der durchgehenden Spur, in selber Richtung fahrenden anderen Lieferwagen, dessen Fahrer noch auszuweichen versuchte. Dem überraschten 25-Jährigen, ebenfalls ortsfremden Kombifahrer war es nicht mehr möglich, den Zusammenstoß zu verhindern. Beide Fahrzeuge wurden bei der Kollision so heftig beschädigt, dass sie nicht mehr rollfähig waren. Weil die großen Lieferwägen quer standen und beinahe alle drei Fahrbahnen der B 294 blockierten, führte dies in Kombination mit dem Feierabendverkehr zu langen Staus. Insbesondere in Fahrtrichtung Elzach stand der Verkehr stellenweise bis an die Anschlussstelle Waldkirch-Ost.

Die Polizei weist darauf hin, dass es aus gutem Grunde verboten ist, auf einer Kraftfahrstraße zu wenden. Der Bußgeldkatalog sieht für das Wenden auf einer Kraftfahrstraße -bereits ohne Verkehrsunfall- ein Bußgeld von 240 Euro und 2 Punkte im Verkehrszentralregister vor. Die Ermittlungen im aktuellen Fall dauern an.

Prechtal: Spritztour mit entwendeten Geländemotorrädern

Ein Anwohner der Straße Herrenmatte hat auf seinem Grundstück zwei nicht zugelassene Geländemotorräder stehen. Am Donnerstag haben sich offensichtlich zwei Zeitgenossen unbefugt dieser Maschinen bedient und sind sehr wahrscheinlich damit eine Spritztour durchs angrenzende Gelände gefahren. Im Anschluss wurden die beiden Motorräder, eine blaue Yamaha DT und eine rote Honda CR, wieder verdreckt und beschädigt an ihren Ursprungsort zurückgestellt. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise. Möglicherweise wurden die zwei Verantwortlichen im Zeitraum zwischen 16:00 Uhr und 20:30 Uhr gesehen. Telefon: 07682/9091-96.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT