Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 4.12.2017

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Herbolzheim/Rheinhausen: Einbrecher erbeuten Kamera, Schmuck & Bargeld

Am Freitagabend (01.12.2017) in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr wurde die Terrassentüre eines Einfamilienhauses in den Herrengütern in Herbolzheim von Unbekannten eingeschlagen, nachdem diese zuvor durch Aufhebeln der Türe versuchten, in das Anwesen zu gelangen. Anschließend wurden sämtliche Zimmer des Hauses durchwühlt.

Entwendet wurden eine Kamera, Schmuck und die Eheringe der Geschädigten. Des Weiteren kam es im Zeitraum von Samstagmorgen (02.12.2017) bis Sonntagmittag (03.12.2017) in der Schwarzwaldstraße in Rheinhausen zu einem Einbruch in ein Zweifamilienhaus. Über einen Wintergarten gelangten Unbekannte auf den Balkon im 1. OG und hebelten dort das Wohnzimmerfenster auf. In der Wohnung wurden sämtliche Wohnräume aufgesucht und dort Schmuck und Bargeld entwendet. Anschließend wurde die Wohnung durch die Balkontüre wieder verlassen. Bei Hinweisen zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Emmendingen, Tel: 07641 582-0 in Verbindung zu setzen.

Teningen: Einbruch in Einkaufsmarkt

In der Nacht von Samstag (02.12.2017) auf Sonntag (03.12.2017) wurde in Riegel in den Einkaufsmarkt Treff 3000 im Kleinfeldele eingebrochen. Unbekannte haben allem Anschein nach mittels Blechaufreißer ein Loch in die Stahltüre des Notausgangs geschnitten. Die Täterschaft wurde vermutlich durch einen Zeitungslieferanten gestört und entfernte sich unerkannt. Hinweise zu verdächten Beobachtungen nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel: 07641 582-0 entgegen.

Teningen: Versuchter Einbruch

Am Freitagmittag (01.12.2017) zwischen 13:30 Uhr und 19:45 Uhr kam es in der Scheffelstraße in Teningen zu einem versuchten Wohnungseinbruchsdiebstahl. Bislang Unbekannte versuchten sich mittels eines Schraubendrehers über die Terrassentüre Zugang zu einem Einfamilienhaus zu verschaffen. Glücklicherweise konnte die Türe nicht geöffnet werden und es entstand lediglich Sachschaden am Türgriff. Wer Hinweise zu verdächten Personen oder Fahrzeugen geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Emmendingen, Tel:07641 582-0, in Verbindung zu setzen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Reifen mehrerer Fahrräder am Bahnhof zerstochen

Vermutlich war es in der Nacht auf Sonntag, als es einer noch nicht ermittelten Täterschaft am Waldkircher Bahnhof offensichtlich langweilig war. Gleich an mehreren Fahrrädern wurden vorsätzlich einige Fahrradreifen zerstochen. Nicht nur dass dies für die Fahrradbesitzer einen finanziellen Aufwand bedeutet; jeder weiß, dass gerade wenn man es eilig hat, ein solcher Umstand besonders ärgerlich ist. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise, die zu dem oder den Verantwortlichen dieser Tat führen können. Telefon: 07681/40740.

Denzlingen: Einbruch in Tankstelle mit brachialer Gewalt

Immer wieder muss die Polizei von rücksichtslosen Einbrechern berichten, die mit brachialer Gewalt vorgehen, um in Gebäude zu kommen. Der Einbruch in die Verkaufsräume der Aral-Tankstelle an der B3 geht jedoch weit über das ansonsten bekannte Maß an Rücksichtslosigkeit hinaus: In der Nacht auf Sonntag beschädigten Einbrecher zunächst eine massive Vergitterung an einem der Fenster des Gebäudes und brachen dann mit grobem Werkzeug sogar ein zugemauertes Fenster auf.

Im Inneren sah es nach dem Einbruch aus, als hätte ein wildes Tier gewütet. Abgesehen hatte man es offensichtlich auf Zigaretten. Die Polizei interessiert sich zum einen dafür, wo derzeit auffällig günstig Zigaretten zum Verkauf angeboten werden, zum anderen aber auch für Zeugen der Tatbegehung.

Da der Verkaufsraum der Aral-Tankstelle direkt an der viel frequentierten B3 und der ebenso gut befahrenen Kronenstraße liegt, wurden die Täter möglicherweise gesehen, aber zu diesem Zeitpunkt nicht als solche eingestuft. Sämtliche sachdienliche Hinweise erbittet der Polizeiposten Denzlingen unter der Telefonnummer 07666/93830.

Elzach: Unfallbeschädigter Audi A5

Ein Mann aus Elzach zeigte bei der Polizei einen Unfallschaden an, dessen Herkunft derzeit noch nicht genau erklärbar ist. Festgestellt hat er den Schaden an seinem schwarzen Audi A5 am Samstag, gegen 10:15 Uhr auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in der Freiburger Straße. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möge sich mit der Polizei in Verbindung setzen. Telefon: 07681/40740.

Waldkirch: Auto mutwillig zerkratzt

Besonders viel Mühe gab sich offensichtlich ein Täter oder eine Täterin, der/die den Kleinwagen einer Frau zerkratzte. Der schwarze Peugeot 208 stand von Donnerstagmittag bis Freitagmittag in der Mozartstraße, Höhe Hausnummer 2, geparkt und hat nun an sämtlichen Bauteilen ringsherum jeweils einen tiefen Kratzer, die allesamt vorsätzlich und in einzelnen Ansätzen beigebracht wurden. Die Polizei bittet um Mitteilung sachdienlicher Hinweise zur Ermittlung des/der verantwortlichen Täters/Täterin. Telefon: 07681/40740.

Denzlingen: Adventskranz sorgt für Feuerwehreinsatz

Auch wenn sie noch so schön sind, bringen insbesondere Adventskränze mit echten Kerzen wie in jedem Jahr besondere Brandgefahren mit sich. Auch nur kurz unbeaufsichtigt kann das Reisig Feuer fangen und je nach Unterlage fatale Brände auslösen. Je trockener die Kränze werden, desto höher ist die Brandgefahr. Gleich am Vormittag des ersten Advent (3. Dezember) fing ein unbeaufsichtigter Adventskranz in der Kandelstraße Feuer. Die Feuerwehr war schnell vor Ort. Der Kranz brannte vollständig nieder. Aufgrund der feuerfesten Unterlage hielt sich der Schaden in der Wohnung des Mehrfamilienhauses jedoch in Grenzen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT