Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 31.07.2017

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen 

Emmendingen: Rauchender Grill führt zu Feuerwehreinsatz

Am 28.07.2017, gegen 17:00Uhr, meldeten Anwohner der Straße „Schlucht“ in Emmendingen eine starke Rauchentwicklung in einem Gebäude. Die ausgerückte Freiwillige Feuerwehr Emmendingen und Polizeibeamte des Polizeireviers Emmendingen konnten beim Eintreffen jedoch rasch Entwarnung geben. Grund der Rauchentwicklung war kein Brand, sondern ein Grill, der für ein bevorstehendes Barbecue aufgeheizt werden sollte.

Endingen: Flucht unter Alkohol geht schief

In den frühen Morgenstunden des 30.07.2017, gegen 03:00 Uhr, wollten Beamte des Polizeireviers Emmendingen einen Transporter kontrollieren. Als die Beamten ihren Streifenwagen hierfür wendeten, entfernte sich das Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit, um sich der Kontrolle zu entziehen. Nach kurzer Verfolgung durch die Rheinhausenstraße, über die Hauptstraße/ B3, konnte das Fahrzeug auf einem Waldweg angehalten werden. Bei der anschließenden Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Fahrer leicht alkoholisiert war. Darüber hinaus konnte der Fahrer die Eigentumsverhältnisse des Fahrzeugs nicht nachweisen, sodass die Fahrzeugschlüssel einbehalten und der Halter verständigt werden musste.

Bereich Waldkirch

Denzlingen: Einbruch in Schwimmbad – Tresor geknackt

Beim Einbruch in die Büroräume des Sport- und Familienbades in der Berliner Straße erbeuteten bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag (29.7.2017) Bargeld im vierstelligen Bereich – davon überwiegend Münzgeld. Nach Spurenlage drangen die Täter über ein Oberlichtfenster ein, verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einem Büro und flexten dort mit einem Winkelschleifer einen Tresor auf. Vermutlich verließen die Einbrecher die Örtlichkeit wieder durch das Oberlicht. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise möglicher Zeugen an das Kriminalkommissariat Emmendingen unter Telefon 07641/582-200.

Simonswald: Unfall mit Totalschaden

Am Freitagnachmittag kam eine junge Autofahrerin auf der L 173 aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab. Ihr Fahrzeug schlug in eine Fahrbahnbegrenzungsmauer ein und überschlug sich anschließend. Die 20-Jährige wurde bei dem Unfall lediglich leicht verletzt. Zur Bergung des total beschädigten Pkw musste die Fahrbahn kurzzeitig voll gesperrt werden.

Gutach: Flucht unter Alkohol mit frisiertem Roller scheitert

In der Nacht auf Samstag wurde eine Polizeistreife auf einen Rollerfahrer aufmerksam, welcher einer Polizeikontrolle unterzogen werden sollte. Dieser versuchte sich der Jugendliche jedoch zu entziehen. Nach einer längeren und gefährlichen Verfolgungsfahrt mit zwei eingesetzten Streifen konnte der 16-Jährige letztendlich in Freiamt angehalten werden. Der Jugendliche selbst war alkoholisiert und sein Roller war „frisiert“. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Gefährdung des Straßenverkehrs.

Freiamt: Einbruch scheitert – Bewohner stellen Täter

Auf frischer Tat erwischt wurde am Samstagnachmittag (29.7.2017), kurz nach 14.00 Uhr, ein 18-jähriger Mann, der in ein Doppelhaus im Ortsteil Ottoschwanden eingebrochen war. Der junge Mann hatte zunächst eine Seiteneingangstüre aufgehebelt und war in einen Innenhof gelangt. Von dort stieg er nach Aufwuchten eines Fensters in die Wohnung, durchsuchte die Räume und nahm verschiedene Schmuckstücke an sich. Als der Einbrecher durch eine unverschlossene Türe eine angrenzende Wohnung betrat, traf er dort auf den Wohnungsinhaber, worauf der 18-Jährige über den Balkon zu flüchten versuchte. Beim Sprung vom Balkon verletzte er sich an einem Bein und konnte von dem Wohnungsinhaber und weiteren hinzukommenden Anwohnern solange festgehalten werden, bis die verständigte Polizei hinzukam. Diese prüft nun, ob der im Ortenaukreis wohnhafte Tatverdächtige für weitere Straftaten in Frage kommt.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT