Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 28.03.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Solaranlage löst Brandalarm aus

Eine festgestellte Rauchentwicklung auf dem Dach eines Wohnhauses führte am Dienstagmittag zu einem Feuerwehreinsatz in der Lessingstraße. Die Feuerwehr war mit insgesamt vier Einsatzfahrzeugen und 22 Mann vor Ort. Dort gab es jedoch schon bald Entwarnung: Ein Überdruckventil einer montierten Solaranlage hatte Dampf abgelassen und den Eindruck eines aufkommenden Dachbrandes erweckt.

Emmendingen: Schlaf Kindlein schlaf

Einen doch sehr ungewöhnlichen Einsatz hatte eine Streife des Polizeireviers Emmendingen in den frühen Mittwochmorgenstunden, gegen 05.00 Uhr. Mitten auf der Windenreuter Brücke stand ein PKW auf der Fahrbahn – im Kofferraum lag eine schlafende Person. Nachdem die Polizisten den 37-jährigen Mann aufweckten, gab dieser an, dass ihn plötzlich der Schlaf übermannte und er sich kurzerhand in den Kofferraum legte, um dort ein wenig auszuruhen. Ihm war jedoch nicht bewusst, dass es sich bei seinem ungewöhnlichen Schlafplatz um eine öffentliche Straße handelte. Ausgeruht setzte er seinen Weg in Richtung Wohnanschrift fort.

Emmendingen: Unfallflucht auf dem Bürkle-Bleiche Parkplatz

Zwischen Sonntagabend (25.03.18) und Dienstagvormittag (27.03.18) wurde ein auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums Bürkle-Bleiche geparkter roter VW Polo durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer auf der Fahrerseite beschädigt. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, in Verbindung zu setzen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: 2 Einbrüche in Hotels

Ein Unbekannter Täter brach am frühen Mittwochmorgen gegen 03:30 Uhr ein Fenster an der Rückseite eines Hotels in der Scheffelstraße auf. Anschließend durchsuchte er mehrere Räume und entwendete einen kleineren Bargeldbetrag. Ein Hotelgast hatte aufgrund wahrgenommener Geräusche die Polizei verständigt, die sofort mit mehreren Streifenwagen und Polizeihunden angerückt war. Dem Täter war offenbar aber unmittelbar zuvor noch die Flucht gelungen. Zur Sicherung der am Tatort gefundenen Spuren wurden nun Spezialisten der Kriminaltechnik hinzugezogen. Offenbar dürften der oder dieselben Täter auch für einen Einbruch in ein Hotel in der Ringstraße verantwortlich sein, der ebenfalls im Verlaufe der Nacht verübt wurde. Auch hier brach der Unbekannte mehrere Räume auf und entwendete Bargeld. Das Polizeirevier Waldkirch hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon: 07681 4074-0.

Waldkirch: Auffahrunfall im Hugenwaldtunnel

Wie gefährlich im dichten Berufsverkehr fehlende Aufmerksamkeit oder ein zu geringer Abstand zum Vorrausfahrenden sein kann, zeigte sich am Dienstag gegen 17 Uhr im Hugenwaldtunnel gleich zweimal. Ein in Richtung Elzach fahrender Pkw musste verkehrsbedingt abbremsen, worauf der hinterherfahrende Pkw nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte und auf diesen auffuhr. Der nächste folgende Pkw konnte zwar durch starkes Abbremsen eine Kollision verhindern, wurde seinerseits aber von dem ihm folgenden Fahrzeug touchiert. Alle Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt, den entstandenen Schaden schätzt die Polizei jedoch auf rund 13.000 Euro.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT