Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 25.09.2017

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen 

Malterdingen: Einbruch in Autohaus

Am Montagmorgen (25.09.2017) verschafften sich bislang unbekannte Täter gegen 00:35 Uhr über den Haupteingang Zutritt zum Verkaufsraum eines Autohauses in der Riegeler Straße. Hierbei wurde in wenigen Sekunden ein gelbes Kinderquad (Marke Suzuki) durch den Haupteingang geschoben und entwendet. In diesem Zusammenhang fiel ein gelber Klein-Lkw (vermutlich VW, T4) mit Freiburger Zulassung auf. Das Polizeirevier Emmendingen bittet um Hinweise (Tel. 07641/582-0).

Teningen: Defekter Rauchmelder

Am Sonntag, 24.09.2017, löste gegen 18:48 Uhr in der Gottlieb-Daimler-Straße ein Rauchmelder aus. Die Freiwillige Feuerwehr Teningen rückte mit vier Fahrzeugen und 23 Mann aus, konnte aber keinen Brand feststellen. Da erst dann der Zutritt zur betreffenden Mietswohnung ermöglicht werden konnte, stellte sich heraus, dass der Rauchmelder augenscheinlich aufgrund eines Defektes ausgelöst hatte.

Riegel: Rollerdiebstahl am Bahnhof

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (23./24.09.2017) wurde im Zeitraum von 23:30 Uhr bis 03:00 Uhr ein am Bahnhof Riegel-Ort verschlossen abgestellter Roller (Marke Aprilia, blau, mit rotem Sitz) entwendet. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, entgegen.

Emmendingen: Einbruch in Gymnasium

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (23./24.09.2017) verschafften sich bislang unbekannte Täter im Zeitraum von 20:45 Uhr bis 04:10 Uhr durch Aufhebeln der Außentür Zutritt in das Goethe-Gymnasium in der Neubronnstraße. Im Gebäude wurden mehrere Fenster und Türen aufgebrochen, Räumlichkeiten durchwühlt, ein Tresor angegangen und etliche Räume erheblich verwüstet. Das Polizeirevier Emmendingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen (Tel. 07641/582-0).

Weisweil: Unfallflucht

Am Samstag (23.09.2017) ereignete sich gegen 21:55 Uhr in der Oberhausener Straße ein Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher befuhr die Oberhausener Straße in Richtung Wyhl und fuhr auf einen am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten Pkw auf. Hierdurch wurde das linke Hinterrad des geparkten Pkw abgerissen und das Fahrzeug etwa zehn Meter mitgezogen. Im Verursacherfahrzeug befanden sich zwei Personen. Beide blieben unverletzt, jedoch entfernte sich der Unfallverursacher im Anschluss zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle und ließ sein Fahrzeug und den Beifahrer zurück. Zwischenzeitlich eingeleitete Ermittlungen  führten zum Unfallverursacher, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Bereich Waldkirch

Elzach: Jugendliche unter Alkohol & Drogen – wem fehlt ein Metalldetektor?

Im Rahmen einer routinemäßigen Streife kontrollierten eine Polizeibeamtin und ihr Kollege in der Nacht auf Samstag Jugendliche auf dem Schulhof der Realschule in Elzach. Zum einen mussten sie feststellen, dass die Minderjährigen Alkohol, Tabak und Marihuana bei sich hatten, ferner lag ganz in der Nähe ein beschädigter Metalldetektor, welchen die Jugendlichen zuvor angeblich gefunden hatten. Dieser war augenscheinlich kurz zuvor beschädigt worden.

Das gelbe Gerät der Fa. Zircon dürfte zuvor sehr wahrscheinlich im Besitz eines Elektrikers gewesen sein. Es dient dazu, Unterputzelektroleitungen aufzuspüren. Wie das Elektrogerät in den Besitz der Jugendlichen gekommen ist, ist derzeit noch nicht klar.

Der Eigentümer wird gebeten, sich mit der Polizei in Elzach unter Telefon 07682/909196, in Verbindung zu setzen. Aufgrund der Tatsache, dass die Ermittler Alkohol, Tabak und Drogen bei den Jugendlichen gefunden haben, wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Jugendlichen wurden noch am selben Abend vor Ort ihren Eltern übergeben.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT