Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 25.04.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Drogenhandel – Asylbewerberunterkünfte durchsucht – 12 Haftbefehle

Gemeinsame Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Freiburg und der Staatsanwaltschaft Freiburg: Bei einer großangelegten Durchsuchungsaktion der Polizei unter der Leitung des Kriminalkommissariats Emmendingen, wegen Verdachts des unerlaubten gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln und der Abgabe von Betäubungsmitteln an Minderjährige, wurden am Mittwochmorgen (25. April) Asylbewerberunterkünfte in Emmendingen, Sasbach und Rheinfelden, sowie Wohnungen im Landkreis Emmendingen durchsucht. Mehrere Personen wurden vorläufig festgenommen und Beweismittel sichergestellt.

Hintergrund der Aktion sind umfangreiche Ermittlungen seit Ende des vergangenen Jahres gegen überwiegend gambische Asylbewerber. Insgesamt ermittelt die Kripo Emmendingen gegen 24 Personen im Alter zwischen 18 und 38 Jahren wegen illegalen Drogenhandels.

Bereits im Vorfeld der Durchsuchungs- und Festnahmemaßnahmen wurden auf Grundlage der vorliegenden dringenden Verdachtsmomente auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg zwölf Haftbefehle und 25 Durchsuchungsbeschlüsse durch das Amtsgericht Freiburg erlassen. Im Zuge der Aktion am Mittwochmorgen wurden zehn dringend tatverdächtige Personen dem Haftrichter vorgeführt. Die umfangreichen Ermittlungen dauern an.

Herbolzheim: Unfallflucht

Am Montagmittag (23.04.18), zwischen 12.45 Uhr und 13.00 Uhr, wurde ein in der Galurastraße geparkter VW Tiguan durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer bei Rangieren beschädigt. Hinweise zu dem flüchtigen Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, entgegen.

Bahlingen: Nach Unfall – weißer LKW mit blauer Aufschrift gesucht

Am Dienstag (24.04.18), gegen 07.00 Uhr, kam es auf der K 5140 zu einem Streifvorgang zwischen einem Mercedes und einem weißen LKW mit blauer Aufschrift. Der LKW, vermutlich ein 7,5-Tonner, fuhr weiter, ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern. Wer diesbezüglich Hinweise geben kann, möge sich bitte beim Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, melden.

Endingen: Einbruch in Buchhandlung

Am frühen Mittwochmorgen (25.04.18), gegen 04.30 Uhr, wurde der Besitzer eines ortsansässigen Geschäftes in der Hauptstraße durch Lärm in den im Erdgeschoss befindlichen Geschäftsräumen aufmerksam und rief nach unten. Er hörte nur noch ein Poltern von bislang unbekannten Personen, die fluchtartig die Räumlichkeiten verließen.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Eingangstüre gewaltsam aufgebrochen wurde. Zu einem Diebstahl war es augenscheinlich nicht gekommen.

Bereich Waldkirch

Elzach: 78-jähriger Mann vermisst

Seit Dienstag, 24.04.2017 gegen 13.30 Uhr, wird der 78-jährige Fritz Z. aus Elzach vermisst. Mögliche Hinwendungsorte, an denen sich der Vermisste aufhalten könnte, wurden ergebnislos überprüft. In der Nacht fanden umfangreiche Suchmaßnahmen, u.a. mit einem Hubschrauber, im Bereich Elzach und Umgebung statt.

Zum Glück konnte der Mann wohlbehalten angetroffen werden – die Suche ist somit beendet.

Denzlingen: Holzklotz verloren

Am Dienstag, gegen 08:50 Uhr, befuhr eine Autofahrerin die B 294 von Freiburg kommend in Richtung Waldkirch. In Höhe der Ausfahrt Suggental überfuhr sie einen auf dem Überholstreifen liegenden Holzklotz.

Dieser richtete hierbei Sachschaden am Unterboden ihres Wagens an. Glücklicherweise verlor sie nicht die Kontrolle über ihr Auto. Die Polizei geht davon aus, dass der Holzklotz zum einen unmittelbar davor von einem vorausfahrenden Fahrzeug (LKW oder Anhänger) gefallen sein dürfte und dies zum anderen möglicherweise durch Zeugen beobachtet wurde. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon: 07681/4074-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT