Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 23.03.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Kenzingen: llegale & asbesthaltige Müllentsorgung – Zeugen gesucht!

Durch eine Streife des Polizeipostens Kenzingen wurde Anfang März am Ende der Grünstraße, ca. 300 Meter nördlich des Grünsees, eine offene Transportmulde entdeckt. In dieser lagerten größere Bruchmengen asbesthaltiger Faserzementplatten. Im Rahmen weiterer Ermittlungen durch Beamte des Polizeipräsidiums Freiburg, Gewerbe/Umwelt, stellte sich heraus, dass der gefährliche Abfall illegal durch unbekannte Personen in der Mulde entsorgt wurde. Neben dem Faserzementplattenbruch (Eternitplatten) konnten auch noch zwei gefüllte Farbeimer mit Dispersionsfarbe in der Mulde festgestellt werden.

Die Unbekannten gefährdeten durch ihr Handeln nicht nur sich selbst, sondern auch die Öffentlichkeit.  Es ist davon auszugehen, dass die Faserzementplatten schon im Bereich des Demontageortes im Raum Herbolzheim zerbrochen und in der Folge mittels Anhänger oder Lkw zur Mulde verbracht und dort abgeladen wurden. Durch die erforderliche sachgerechte Entsorgung ist dem Mieter der Mulde ein Sachschaden von ca. 1000 Euro  entstanden.

Die Polizei ermittelt und fragt, wer in der Zeit von Dezember 2017 bis Anfang März 2018 entsprechende Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise können an den Polizeiposten Kenzingen unter Telefon 07644/92910 oder an das Polizeipräsidium, Abteilung “Gewerbe und Umwelt” unter 0761/13760-0 mitgeteilt werden.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Richtig Verhalten, nach Parkrempler Polizei verständigt

Ein 83-jähriger Autofahrer verhielt sich am Mittwochmittag genau richtig: Nachdem er beim Ausparken versehentlich gegen einen daneben stehenden geparkten Wagen gefahren war und vom Eigentümer dieses Autos weit und breit keine Spur war, verständigte er die Polizei.

Danach erschien er persönlich beim Polizeirevier und hinterließ dort seine Personalien, um die Schadensregulierung in die Wege leiten zu können. Obwohl er offensichtlich nur eine leichte Beschädigung am anderen Auto verursacht hatte, hätte dies schnell eine Ermittlung wegen Verkehrsunfallflucht auf den Weg gebracht, wenn er sich nicht bei der Polizei gemeldet hätte.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT