Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 21.07.2017

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen 

Emmendingen: Einbruch in Baumarkt

In der Nacht von Donnerstag (20.07.17) auf Freitag (21.07.17), wurde gegen 01.20 Uhr in einen Baumarkt am Elzdamm eingebrochen. Die Täter schlugen gezielt eine Scheibe am Objekt ein und entwendeten aus einem Büroraum einen kleinen Würfeltresor. Wer diesbezüglich verdächtige Beobachtungen gemacht hat, möge sich beim Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, melden.

Bleichheim: Unter Alkohol überschlagen

Am Donnerstagabend, gegen 22.19 Uhr, kam es auf der L 106 zu einem Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Fahrzeugführer befuhr die L 106 vom Streitberg kommend in Richtung Bleichheim. In der kurvenreichen Strecke kam er vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und Alkoholeinwirkung in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, fuhr im angrenzenden Bachbett zunächst weiter, überschlug sich hierbei mit seinem PKW und kam anschließend zurück auf die Fahrbahn, wo er letztlich auf dem Dach liegend auf der Fahrbahn zum Stillstand kam. Durch das Unfallgeschehen wurde der Fahrer schwer verletzt.

Endingen: In Imbisswagen eingebrochen

In der Nacht von Mittwoch (19.07.17) auf Donnerstag (20.07.17), wurde in einen Imbisswagen an der Elsässerstraße, gegenüber dem LIDL-Einkaufsmarkt eingebrochen. Die Täter durchsuchten den Wagen vergeblich nach möglichem Diebesgut und verließen die Örtlichkeit unerkannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt der Polizeiposten Endingen, Tel.07642/92870, entgegen.

Bereich Waldkirch

Denzlingen: Einmal anders herum

Am frühen Donnerstagabend befuhr eine Autofahrerin den Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Alemannenstraße. Dort stand ein langer Sattelzug geparkt. Wenn es zwischen großen Lkw und Pkw zu Rangierunfällen kommt, ist es meist so, dass dem Lkw Fahrer ein kleines Ungeschick geschieht. Im aktuellen Fall war es allerdings anders herum. Die Seniorin streifte mit ihrer Limousine das lange Fahrzeug und beschädigte dieses leicht; ihr eigenes Auto trug einen Schaden von gleich mehreren tausend Euro davon. Nach einem kurzen Disput mit dem Lkw Fahrer, der sich in der Nähe befand, verließ die Unfallverursacherin unerlaubt die Unfallstelle. Für die Polizei war es dank guter Zeugenhinweise reine Routine die Frau zu ermitteln. Ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT