Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 2.05.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Einbruch in Pizzeria scheitert

Am Dienstag (01.05.2018) versuchten bislang unbekannte Täter im Zeitraum von 01:00 Uhr bis 12:30 Uhr die Terrassentür einer Pizzeria in der Karl-Friedich-Straße/Elzstraße aufzuhebeln. Die Täterschaft konnte die Tür nicht überwinden und gelangte somit nicht in das Objekt. Mitteilungen zu verdächtigen Beobachtungen nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, entgegen.

Denzlingen: Zu schnell unterwegs & Unfall gebaut

Die nicht angepasste Geschwindigkeit wurde am Dienstag, 01.05.2018, einem 24-jährigen Autofahrer zum Verhängnis. Gegen 19:50 Uhr befuhr er die B3 von Emmendingen in Richtung Freiburg und kam im Kurvenbereich ins Schleudern. In der Folge kam er von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Drahtzaun, prallte gegen mehrere Jungbäume und kam in der Böschung zum Stillstand. Verletzt wurde der Fahrer hierbei nicht.

Bahlingen: Knochenfund in der Alten Dreisam

Zu einem nicht alltäglichen Fund wurden Polizeibeamte am Dienstag, 01.05.2018, gerufen. Ein Passant hatte mehrere, größere Knochen im Flussbett der Alten Dreisam gesichtet. Zur “Bergung” der Knochen musste zunächst die Feuerwehr Bahlingen verständigt werden. Durch den ebenfalls hinzugerufenen Gerichtsmediziner konnten die Knochen zweifelsfrei als Tierknochen zugeordnet werden.

Sexau: Fahrzeuge & Turnhalle mit Graffiti beschmiert

Im Zeitraum von Montag (30.04.2018, 21:00 Uhr) bis Dienstag (01.05.2018, 08:00 Uhr) besprühten bislang Unbekannte in der Höchtestraße/Dorfstraße unter anderem zwei Fahrzeuge sowie die Turnhalle mit schwarzer Sprühfarbe. Die Polizei sucht Zeugen zu diesen Beschädigungen und bittet um Hinweise an das Polizeirevier Emmendingen (Tel. 07641/582-0).

Endingen: Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Endingen – Jakobsgäßli/Löwengäßli: Bereits am Samstag (28.04.2018) touchierte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Zeit von 06:30 Uhr bis 14:00 Uhr beim Rangieren einen ordnungsgemäß geparkten weißen Pkw. Bei dem Streifschaden konnten blaue Farbantragungen festgestellt werden. Der Polizeiposten Endingen sucht Zeugen des Vorfalls und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 07642/9287-0 entgegen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Zunahme von Senioreneinsätzen

Es gehört inzwischen beinahe schon zum täglichen Geschäft der Polizei, nach vermissten Senioren zu suchen, oder entsprechend Hilfe zu leisten. Ganz bezeichnend für diese Situation war ein Einsatz der Polizei am frühen Dienstagabend. Die Polizeistreife war auf der Suche nach einem vermissten 77-jährigen Mann, als sie von einem Busfahrer angesprochen wurde, der eine verwirrt wirkende ältere Frau im Bus sitzen hatte.

Die Polizei konnte Angehörige der 86-jährigen Frau aus Emmendingen ermitteln und sie diesen auch in Obhut übergeben. Zwischenzeitlich ist auch der 77-Jährige, der längere Zeit vermisst war, wieder aufgetaucht.

Elztal-Waldkirch: Nacht zum 1. Mai – zweifelhafte Maischerze

In der Nacht auf den 1. Mai kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Straftaten, die so gar nichts mit einem Mai-Scherz zu tun haben. In diesem Jahr musste die Polizei nur wenige – zumeist alkoholisierte – Mitbürger beanstanden und auch nur vereinzelt im Nachgang Strafanzeigen aufnehmen.

So hielt es beispielsweise eine Gruppe Jugendlicher in Elzach für einen Maischerz, Fahrräder und Verkehrsschilder auf die Umfahrung der B 294 beim Kreisverkehr Bahnhofstraße zu stellen. Dank guter Zeugenhinweise und speziell eingesetzter Polizeikräfte für die Walpurgisnacht konnten die Verantwortlichen gestellt werden. Sie sehen nun Strafanzeigen wegen sogenannter “gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr” entgegen. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Ebenfalls strafbar hat sich eine noch nicht ermittelte Täterschaft in Bleibach gemacht. Sie lud an der Haupteingangstür des Bleibacher Rathauses eine Ladung Mist ab. Leider entstand durch die Verunreinigung auch Sachschaden, so dass die Ortsverwaltung Anzeige erstattete. Sachdienliche Hinweise hierzu bitte an die Polizei Waldkirch. Telefon: 07681/4074-0.

Leider gab es auch manch einen, dem der Alkohol nicht gut tat. Die Polizei musste einige Betrunkene wecken oder sie in Obhut nehmen. In einem Fall versucht die Polizei die Umstände zu ermitteln, wie es dazu kam, dass eine alkoholisierte 17-Jährige morgens gegen 05 Uhr nicht mehr ansprechbar vor ihrer Haustür lag.

Biederbach: Unfall, Motorradfahrer schwer verletzt

Am Montagnachmittag fuhr ein 46-jähriger Mann aus Denzlingen mit seinem Motorrad bei Biederbach auf der als Motorradstrecke recht beliebten L 101. Nach einem Überholvorgang auf abschüssiger und kurviger Fahrbahn bremste er sein Motorrad stark ab und verlor hierbei die Kontrolle. Mitsamt Motorrad rutschte er über die Gegenfahrbahn in ein Wiesengelände. Bei dem Sturz zog er sich Beinverletzungen zu, die sich inzwischen zwar als schwer, aber nicht mehr allzu folgenschwer darstellen.

Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Am Motorrad selbst entstand kaum Sachschaden. Die Polizei wird auch weiterhin – insbesondere im Bereich der L 101 – einen scharfen Blick auf Motorradfahrer haben.

Kollnau: Bremse & Gas verwechselt? 40.000 Euro Schaden

Am Montagmittag, gegen 13.30 Uhr, fuhr ein Autofahrer mit seinem großen SUV (Limousine mit Geländewagenoptik) auf der Hauptstraße in Richtung Gutach. An der Einmündung der Hildastraße staute sich der Verkehr. Anstatt zu bremsen spricht derzeit alles dafür, dass der bald 70-Jährige auf das Gaspedal seines kräftig motorisierten Autos stand.

Der schwere Wagen schob insgesamt drei Fahrzeuge ineinander, an welchen auch beträchtlicher Sachschaden entstand. Eine Autofahrerin, die in einem der Autos saß, verletzte sich hierbei leicht. Die Polizei geht derzeit von einer Gesamtschadenhöhe von beinahe 40.000 Euro aus. Die Ermittlungen, wie es zu dem Verkehrsunfall kommen konnte, dauern an.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT