Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 18.09.2017

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen 

Bleichheim: Unfall, Motorradfahrer schwer verletzt

Am Samstag (16.09.2017) befuhr ein 53-jähriger Kraftradfahrer die L106 von Bleichheim in Richtung Streitberg. Beim Überholversuch eines Radfahrers kam es zur Frontalkollision mit dem 45-jährigen Führer einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine (Holzhäcksler). Der Kraftradfahrer wurde hierbei schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 EUR.

Emmendingen: Kellereinbrüche – Zeugenaufruf

Dem Polizeirevier Emmendingen wurden in den vergangenen Tagen vermehrt Kellereinbrüche mit der Zielrichtung Zweiräder mitgeteilt. So gelang auch am Donnerstag (14.09.2017) ein bislang unbekannter Täter über die vermutlich offenstehende Kellertür in den Kellerraum eines mehrstöckigen Wohnanwesens im „Asternweg“. Hier hebelte der Täter verschlossene Lagerraumtüren auf und verschaffte sich Zutritt zum Fahrradabstellraum. Da er an der weiteren Tatausführung gestört wurde, entfernte er sich ohne Diebesgut von der Örtlichkeit. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, 170 cm groß, dunkles kurzes Haar, kräftige Statur/untersetzt, rundes Gesicht, leicht dunkler Teint, bekleidet mit einer dunklen Baseball-Mütze, dunkler Jeans und dunkler Jacke. Die Polizei möchte die Anwohner sensibilisieren und bittet etwaige Zeugen, sich mit dem Polizeirevier Emmendingen in Verbindung zu setzen (Tel. 07641/582-0).

Emmendingen: Verbranntes Essen sorgt für Feuerwehreinsatz

Am Freitag (15.09.2017) wurde gegen 13:40 Uhr zunächst ein Gebäudebrand aus der Fritz-Boehle-Straße gemeldet. Wie sich herausstellte, hatte die 82-jährige alleinlebende Wohnungsinhaberin ihr Essen auf dem Herd vergessen, wodurch eine erhebliche Rauchentwicklung entstand. Die aufmerksamen Hausbewohner klopften bei der Dame, so dass diese ohne schwerwiegende gesundheitliche Beeinträchtigungen ihre Wohnung verlassen konnte. Zu einem Feuer war es glücklicherweise nicht gekommen. Die FFW Emmendingen war mit vier Fahrzeugen und 22 Mann vor Ort.

Emmendingen-Wasser: Verkehrszeichen am Radweg beschädigt

Dem Polizeirevier Emmendingen wurde am 17.09.2017 gegen 03:15 Uhr mitgeteilt, dass ein Verkehrszeichen am südlichen Ortsausgang von Emmendingen-Wasser beschädigt wurde. Tatsächlich hing in den Radweg das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ und wurde durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen (Tel. 07641/582-0) entgegen.

Bereich Waldkirch 

Gutach: Verdächtig krumme Laterne

Eine ordentlich verbogene Straßenlaterne in der Elzstraße zeugt von einem nicht ganz ungefährlichen Unfallhergang. In der Zeit zwischen Freitag und Samstag (15./16.09.2017) muss ein höheres Fahrzeug die Elzstraße im Bereich der Kirchstraße befahren haben. Das Fahrzeug blieb an einem über der Straße hängenden Stromkabel hängen und zog dies ein Stück mit. Es geriet so in Spannung, dass sich die Laterne, an deren Kopf es befestigt war, ordentlich zur Straße hin verbog, aber nicht komplett abknickte. Vermutlich löste sich dann das Kabel, so dass das Verursacherfahrzeug weiter fahren konnte. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf die Entstehung dieses Schadens geben können. Telefon: 07681/4074-0.

Waldkirch: Farbschmiererei am Stadtrainsee

In der Nacht auf Samstag (15./16.09.2017) wurde der Kiosk am Stadtrainsee großflächig mit silberner Sprühfarbe verunstaltet. Die Täterschaft hinterließ nur schwer zu entziffernde, große Buchstaben auf der Holzfassade und damit einen Sachschaden der sicherlich nicht nur ärgerlich für den Eigentümer ist. Wer Hinweise zur Klärung dieser Straftat geben kann, möge sich mit dem Polizeirevier Waldkirch in Verbindung setzen. Telefon: 07681/4074-0.

Denzlingen: Einbrüche

In Denzlingen wurde am vergangenen Wochenende (15.09. – 17.09.2017) zumindest in zwei verschiedene Gebäude eingebrochen. Es war in der Nacht auf Samstag, vermutlich zwischen 21 Uhr und 07 Uhr, als sowohl in den evangelischen Pfarrsaal in der Hauptstraße, als auch in die Räumlichkeiten eines Kindergartens in der Stuttgarter Straße eingebrochen wurde. Mit brachialer Gewalt verschaffte sich die Täterschaft Zutritt, ohne Rücksicht darauf, dass großer Schaden angerichtet wurde. Nach momentanem Kenntnisstand der Polizei wurde in keinem der beiden Fälle etwas Lohnenswertes aufgefunden, wofür sich der Einbruch gelohnt hätte. Wer sachdienliche Hinweise zur Klärung dieser Taten geben kann, möge sich mit der Polizei in Denzlingen in Verbindung setzen. Telefon: 07666/9393-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT