Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 14.05.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

A5 – Riegel – Herbolzheim: Unfall mit 6 Verletzten

BAB 5, zwischen Riegel und Herbolzheim – Unfall mit fünf beteiligten Pkw und sechs verletzten Personen: Bei einem Auffahrunfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen auf der A 5 zwischen Riegel und Herbolzheim wurden am Samstagvormittag (12. Mai), kurz vor 09.45 Uhr, sechs Personen verletzt, von denen fünf in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Lebensgefahr besteht bei keinem. An dem Unfall waren vier deutsche und ein schweizerischer Pkw beteiligt. Was zu dem Auffahrunfall führte, der sich in Fahrtrichtung Karlsruhe auf dem linken Fahrstreifen ereignete, wird noch ermittelt. Zeugen, die sich bisher nicht gemeldet haben, werden gebeten, sich mit dem Unfalldienst des Polizeipräsidiums Freiburg, Telefon 0761/882-3100, in Verbindung zu setzen.

Kenzingen: Fahrzeug mit Steinen beworfen

Am 12.05.2018, gegen 18:00, Uhr kam es zu einem Zwischenfall mit einem Radfahrer und einem Auto in der Eisenbahnstraße in Kenzingen. Der Radfahrer bewarf das im Gegenverkehr fahrende Auto seiner Kontrahentin mit kleinen Steinen – aufgrund privater Differenzen. Hierzu wurde auch kurzzeitig mit dem Fahrrad die Fahrbahn blockiert.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, welche den Zwischenfall mitbekommen haben, und insbesondere nach Verkehrsteilnehmern, welche in diesem Zusammenhang ebenfalls vom Radfahrer an der Durchfahrt der Eisenbahnstraße gehindert wurden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Emmendingen unter 07641/582-0.

Endingen: Unfall beim Ausparken

Durch einen Zeugen konnte am Mittwoch (09.05.2018), gegen 18:00 Uhr, im Bereich der Rempartstraße, Ecke St. Jakobsgässli, ein Vorfall beobachtet werden. Beim Ausparken stieß ein Autofahrer an ein anderes geparktes Auto und fuhr davon. Bei Überprüfung der Örtlichkeit konnte die Polizei kein beschädigtes Fahrzeug mehr feststellen, den Verursacher an der Wohnanschrift jedoch antreffen. Nun gilt die Suche dem vermeintlich beschädigten Fahrzeug. Ein Kennzeichen ist nicht bekannt, es soll sich vermutlich um eine Mercedes A-Klasse von älterem Modell in der Farbe Grau handeln. Das Fahrzeug war auf dem Parkstreifen in der Rempartstraße abgestellt. Der Fahrer/Eigentümer möge sich bitte beim Polizeirevier Emmendingen unter Telefon 07641/582-0 melden.

Emmendingen: Unfallflucht am LIDL Parkplatz

Am Samstagmorgen (12.05.2018) wurde zwischen 10 und 11 Uhr ein auf dem Parkplatz des LIDL-Marktes in der Kollmarsreuter Straße abgestelltes Auto, vermutlich beim Ein-/Ausparken, durch einen Unbekannten beschädigt. Der Verursacher flüchtete nach dem Unfall und ist bislang unbekannt. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf etwa 850 Euro. Gesucht werden Zeugen zum Unfall, insbesondere Hinweise zu einem Lkw mit vermutlich weißem Führerhaus und offener Ladepritsche mit Kranaufbau, welcher sich im genannten Zeitraum im Bereich des geschädigten Fahrzeugs befunden haben soll. Hinweise bitte an das Polizeirevier in Emmendingen unter 07641/582-0.

Riegel: Mit Laserpointer Fahrzeuge geblendet auf der Autobahn

BAB 5, Höhe Anschlussstelle Riegel in Richtung Karlsruhe – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr mittels grünem Laserpointer – Polizei sucht Zeugen: Am Donnerstag (10. Mai), um 10:43 Uhr, teilte ein Verkehrsteilnehmer telefonisch mit, dass er auf der A5 aus dem Führerhaus eines Wohnmobils mit einem grünen Laserpointer geblendet worden sei. Das Wohnmobil sei ca. 50 Meter hinter ihm gefahren. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben des Mitteilers im stockenden Verkehr auf Höhe der Anschlussstelle Riegel. Es sollen auch Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn  geblendet worden sein. Hinweise bitte an den Ermittlungsdienst der Verkehrspolizei unter Telefon 0761/882-3100.

Bereich Waldkirch

Heute keine Meldungen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT