Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 11.10.2017

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen 

Emmendingen: Polizeibeamte verletzt & Streifenwagen beschädigt

Am Dienstagvormittag (10.10.2017) sollte ein 70-Jähriger gemäß richterlichem Beschluss einer Gerichtsverhandlung vorgeführt werden. Als ihm dies eröffnet wurde, zeigte sich die bei der Polizei hinlänglich bekannte Person weniger erfreut. Er versuchte zunächst, eine Polizeibeamtin mit seinem mitgeführten Fahrrad weg zu stoßen und sich dann von der Örtlichkeit zu entfernen. Ein weiterer Polizeibeamter hielt ihn hierbei fest, was dem 70-Jährigen ebenfalls widerstrebte. Er schlug um sich, kratzte den Beamten im Gesicht, beleidigte die vier eingesetzten Beamten und leistete derartigen Widerstand, dass letztlich auch der Streifenwagen beschädigt wurde. All dies hinderte die Beamten nicht daran, die renitente Person dem Gericht vorzuführen und ein Strafverfahren einzuleiten.

Emmendingen: Unfallflucht mit rotem Roller – Krankentransporter beschädigt

Am Dienstag (10.10.2017) befuhr ein Fahrzeug der Johanniter gegen 12:15 Uhr die B3 von Freiburg kommend in Richtung Emmendingen. An der Ampelkreuzung (Höhe der Einfahrt nach EM-Wasser) wurde die Ampelanlage vorschriftsmäßig passiert, als von EM-Wasser kommend ein Rollerfahrer die Vorfahrt missachtete und auf die B3 in Richtung Emmendingen einfuhr. Hierbei geriet der Rollerfahrer ins Schleudern und stürzte. Um eine Kollision mit dem Rollerfahrer zu verhindern, wich der Fahrer des Krankentransportfahrzeuges aus und touchierte eine dortige Schutzplanke. Der Rollerfahrer stieg nach dem Sturz zügig auf und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zu dem Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um einen roten Roller gehandelt haben soll. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Emmendingen in Verbindung zu setzen (Tel. 07641/582-0).

Emmendingen: Fahrraddiebe festgenommen – Zeugenaufruf

Am Dienstagabend (10.10.2017) wurde der Polizei um 22:33 Uhr durch einen namentlich nicht bekannten Anrufer mitgeteilt, dass er gerade zwei männliche Personen beobachte, welche am Bahnhof Emmendingen Fahrräder stehlen würden. Beim Eintreffen der Polizeibeamten versuchten die beiden zu flüchten, konnten jedoch festgenommen werden. Bei der Durchsuchung der beiden Diebe (22 und 24 Jahre alt) wurde ein Fahrradlicht aufgefunden, dessen Eigentümer bislang nicht bekannt ist. Um eine beweissichere Strafverfolgung zu gewährleisten, werden etwaige Zeugen gebeten, sich mit dem Polizeirevier Emmendingen (Tel. 07641/582-0) in Verbindung zu setzen. Insbesondere wird nach dem Anrufer gesucht, da sich dieser das Telefon eines Dritten geliehen hatte, um die Polizei zu verständigen.

Teningen-Köndringen: Brand im Keller

Am Dienstag (10.10.2017) wurden Polizei und Feuerwehr gegen 18:45 Uhr zu einer Rauchentwicklung aus einem Hausanschlussraum in Teningen-Köndringen gerufen. Wie sich herausstellte, war das Feuer aus bislang unbekannter Ursache im Technikraum des Kellers ausgebrochen – Ermittlungen hierzu dauern an. Personen wurden nicht verletzt. Die FFW Köndringen war mit drei Fahrzeugen und 18 Mann eingesetzt.

Teningen-Nimburg: In Vereinsheim eingebrochen

Im Zeitraum von Montag (09.10.2017, 15:00 Uhr) bis Dienstag (10.10.2017, 15:30 Uhr) gelangten bislang unbekannte Täter auf das umzäunte Fußballvereinsgelände in der Waidplatzstraße. Nachdem mehrfach versucht wurde, in die Vereinsgaststätte zu gelangen, war dies letztlich in der nahegelegenen Halle gelungen. Dort gingen die Täter weiterhin äußerst gewaltsam vor und öffneten sämtliche Türen. Ob hierbei etwas entwendet wurde, ist Bestandteil der derzeitigen Ermittlungen. Jegliche Hinweise oder verdächtige Beobachtungen nimmt das Polizeirevier Emmendingen entgegen (Tel. 07641/582-0).

Bereich Waldkirch 

Heute keine Meldungen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT