Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 10.05.2016

aktuelle Meldungen der Polizei für Emmendingen und Waldkirch - Foto: Polizei

Bereich Emmendingen

Sasbach: Einbruch

Sasbach a.K.-Leiselheim – in Baumschule eingebochen: Unbekannte brachen in der Nacht vom 09./10.05.2016, 21.00 – 08.00 Uhr in die Lagerhalle einer Baumschule in Leiselheim ein und entwendeten mehrere hochwertige Gartenbaugerät, darunter zwei Motoren der Fa. Honda inklusive Steuereinheit, Hochruckreiniger, Freischneider, Motorsägen, Handkreissägen, Luftkompressor, Diesel, Getriebe- und Hydrauliköl sowie diverse kleinere Geräte. Aufgrund der Menge des Diebesgutes wird davon ausgegangen, dass die Geräte mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert wurden. Des Weitern könnte es sich bei den Tätern um Personen handeln, welche sich im Bereich Gartenbau auskennen. Die Motoren wurden fachmännisch von den dazugehörigen Maschinen  abmontiert. Das Polizeirevier Emmendingen bittet um Hinweise unter Tel. 07641 582-0.

Bereich Waldkirch

Denzlingen: Unfall – in Hecke gefahren und überschlagen

Am Montag, den 09.05.2016 befuhr ein Autofahrer um kurz vor 17 Uhr von Freiburg kommend die B3 in Richtung Waldkirch. An der Gabelung mit der B 294 bog er weder nach links (Emmendingen), noch nach rechts (Elztal) ab. Er fuhr nach Spurenlage offensichtlich nahezu geradeaus in die Hecken. Da er zunächst noch eine abgesenkte Leitplanke überfuhr, überschlug sich das Auto um seine Längsachse und kam wieder auf den Rädern im Gestrüpp zum Stillstand. Weil der Aufprall mehr oder weniger sanft von den Hecken abgefedert wurde, verletzte sich der Mitfünfziger nach momentanem Erkenntnisstand der Polizei nicht allzu schwer. An seinem älteren Wagen entstand allerdings Totalschaden. Wichtig ist es für die Ermittler zu erfahren, ob der Wagen bereits zuvor auf seiner Fahrt von Freiburg bis zur Unfallstelle aufgefallen ist. Es handelt sich um einen schwarzen, älteren Mercedes 190. Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch unter Tel. 07681 4074-0

Waldkirch: Körperverletzung mit Bierflasche

Am Montagnachmittag (09.05.2016) saßen zwei Bekannte zusammen auf einer Bank am Fuß-/Radweg, der zwischen Elz und Mauermattenstraße verläuft. Zwischen den Beiden kam es dann zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, die jedoch in einer heftigen Rauferei gipfelte. In deren Verlauf griff der körperlich Unterlegene, der nach momentanem Ermittlungsstand zu diesem Zeitpunkt unter dem kräftigeren Kontrahenten lag, zu einer Bierflasche und schlug diese seinem Gegner an den Kopf. Der Verletzte wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Gemeinsam war den Beiden am Tattag eine deutliche Alkoholisierung.  Die Ermittlungen wegen Körperverletzungsdelikten gegen die beiden etwa 50jährigen Männer laufen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)
zurück zur Startseite von  

artikellogo

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT