Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 1.08.2017

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen 

Emmendingen-Kollmarsreute: Tödlicher Badeunfall

Rettungshubschrauber-Einsatz am Baggersee nach Badeunfall: Am Montagnachmittag (31.7.2017), gegen 17.00 Uhr, kam es am Kollmarsreuter Baggersee zu einem dramatischen Unglücksfall. Ein 73-jähriger Rentner schwamm in Begleitung seiner Frau im Baggersee und ging plötzlich und unerwartet unter. Durch die Hilferufe der Ehefrau alarmiert, kamen Personen zu Hilfe, tauchten nach dem Rentner und zogen ihn ans Ufer. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen und dem Einsatz eines Rettungshubschraubers verstarb der Mann kurze Zeit später im Krankenhaus.

Rheinhausen: Unter Alkohol parkenden PKW gerammt

In der Nacht von Montag (31.07.17) auf Dienstag (01.08.17), kam es gegen 01.45 Uhr  zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Autofahrer befuhr mit seinem PKW die Hauptstraße und kollidierte im geraden Straßenverlauf mit einem geparkten PKW. Da der junge Mann unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Endingen: Brennende gelbe Säcke führen zu Feuerwehreinsatz

In der Nacht von Montag (31.07.17) auf Dienstag (01.08.17), um 00.36 Uhr, wurde die Feuerwehr von Endingen zu einem Brand in die Königschaffhauser Straße gerufen. Dort waren mehrere abgelagerte gelbe Säcke in Brand geraten und hatten eine angrenzende Hausfassade und einen geparkten PKW in Mitleidenschaft gezogen. Der Polizeiposten Endingen hat die Ermittlungen bezüglich einer möglichen Brandstiftung aufgenommen.

Emmendingen: Unter Alkohol in Schaufensterscheibe gefahren

Am Montagmorgen (31.07.17), gegen 11.45 Uhr, befuhr ein 42-jähriger Mann mit seinem PKW die Luisenstraße und bog in die Markgrafenstraße ab. Hierbei verlor er die Kontrolle über seinen PKW und fuhr in die Schaufensterscheibe eines Geschäftes. Bei der anschließenden polizeilichen Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrer eine nicht unerhebliche Alkoholisierung festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten. Scherben bringen halt nicht immer Glück.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Rollerfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Montagmittag, gegen 12:40 Uhr, fuhr ein 25-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw im Tannenweg links an einem parkenden Pkw vorbei. Hierbei erkannte er einen ihm entgegen kommenden Rollerfahrer leider erst zu spät. Bei der Kollision beider Fahrzeuge wurde der 38-jährige Zweiradfahrer leicht am Bein verletzt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 1300 Euro geschätzt.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT