Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 1.06.2017

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Kenzingen: Rauchentwicklung nach Kurzschluss

Am Mittwochvormittag (31.05.2017) wurde die FFW Kenzingen zu einer Rauchentwicklung in einer Garage in der Offenburger Straße gerufen. Hier hatte es im Stromverteilerkasten einen Kurzschluss gegeben. Das aufkommende Feuer wurde sofort im Keim erstickt, so dass auch kein Gebäudeschaden entstanden war.

Emmendingen: Diebstahl auf Baustelle – Zeugenaufruf

Im Zeitraum von Dienstag (30.05.2017, 16:30 Uhr) bis Mittwoch (31.05.2017, 07:40 Uhr) gelangten bislang unbekannte Täter in den eingerüsteten Rohbau eines vierstöckigen Hauses in der Straße „Im Jägeracker“ (Ecke Wiesenstraße/Kollmarsreuter Straße). Hierbei wurden mehrere sanitäre Einrichtungsgegenstände im Wert von ca. 5000 Euro entwendet, welche mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert wurden. Die Polizei erhofft sich Hinweise und bittet darum, verdächtige Beobachtungen dem Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, mitzuteilen.

Teningen, A5: Sattelzug verursacht Unfall und flüchtet – Zeugen gesucht

Am 31.05.17, gegen 18.45 Uhr, ereignete sich auf der BAB 5, bei Kilometer 741, Gemarkung Teningen, ein Verkehrsunfall. Ein Sattelzugfahrzeug (in Fahrtrichtung Karlsruhe) ordnete sich auf der Ausfahrt zu einem Parkplatz rechts ein und bremste ab. Kurz darauf zog er sein Fahrzeug unvermittelt wieder nach links. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste der Fahrer eines Kleintransporters nach links ausweichen und kollidierte dort neben ihm mit einem ordnungsgemäß fahrenden Pkw. Dieser wiederum wurde durch den Zusammenstoß nach links in die Mittelleitplanke abgewiesen. Es entstand Sachschaden.

Die Sattelzugmaschine entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Auflieger der Sattelzugmaschine soll ein Kennzeichen aus Fulda angebracht gewesen sein. Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise der Verkehrspolizei Freiburg mitzuteilen (Tel. 0761 882-3100).

Bereich Waldkirch

Vörstetten: Unfall, Motorradfahrer übersehen

Am Mittwoch (31.5.2017) befuhr eine Autofahrerin gegen 19.00 Uhr die Breisacher Straße in Vörstetten in Fahrtrichtung March. Beim Einfahren in den Kreisverkehr in Höhe an der Grubstraße missachtete sie die Vorfahrt eines Motorradfahrers. Durch den Zusammenstoß stürzte dieser auf die Straße und wurde verletzt. Der knapp 60-Jährige aus der Schweiz musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die knapp 50-jährige Autofahrerin blieb dagegen unverletzt. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf knapp 8.000 Euro.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

Werbung
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT