Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 8.02.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Vorsicht – Betrüger verkaufen gefälschte Regiokarten

Freiburg: Die Polizei warnt vor Betrügern, die den bisherigen Ermittlungen zufolge, seit mehreren Wochen gefälschte Regio-Karten anbieten. Die Monatskarten wurden den bisherigen Ermittlungen zufolge zu reduziertem Preis sowohl Internet-Verkaufsplattformen als auch bei scheinbar zufälligen Begegnungen angeboten.

Im Rahmen von entsprechenden Kontrollen der VAG konnten in den vergangenen Wochen diverse solcher gefälschter Monatskarten festgestellt werden. Die Polizei warnt eindringlich vor dem Kauf dieser Monatskarten und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Herkunft der Karten machen können sich unter Tel: 0761-8824221 zu melden. Der Bezirksdienst des Polizeireviers Freiburg-Nord führt die Ermittlungen.

Umkirch: Unfall – Vorfahrt missachtet

Freiburg – Umkirch: Nichtbeachten der Vorfahrt war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend gegen 19:10 Uhr bei Umkirch ereignete. Dort bog eine Autofahrerin von der Straße Am Gansacker nach links in die B 31a ab und beachtete nicht die Vorfahrt einer anderen Autofahrerin, die auf der Bundesstraße, aus westlicher Richtung kommend, ihrerseits nach links in die Straße Am Gansacker abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß. Die bevorrechtige Pkw-Lenkerin wurde verletzt und an den beteiligten Fahrzeugen, die nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten, entstand Sachschaden in Höhe von zirka 12.000 Euro.

Breisach: Gefährliches Überholmanöver

Freiburg –  Breisach-Oberrimsingen, B 31: Das Polizeirevier Breisach sucht Zeugen eines äußerst riskanten Überholvorgangs, der am Abend des 7. Februar 2018, kurz nach 18 Uhr, auf der B 31, auf Höhe Oberrimsingen stattfand. Ein Pulk von mehreren Fahrzeugen, die in Richtung Breisach unterwegs waren, wurden kurz vor der Einmündung Oberrimsingen im Bereich des Überholverbotes von einem BMW überholt, wobei es fast zum Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug kam, das seinerseits von Oberrimsingen kommend in die B 31 eingebogen war.

Zeugen oder mögliche Beteiligte der Verkehrssituation, insbesondere der Lenker des eingebogenen Fahrzeuges, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07667 9117-0 mit dem Polizeirevier Breisach in Verbindung zu setzen.

Breitnau, Höllental: Lkw-Unfall wegen Schneeglätte – Vollsperrung der B31

Freiburg – Breitnau, Höllental: Ein Richtung Freiburg fahrender Sattelzug aus Litauen war gegen 08.15 Uhr in der „Mantikkurve“ in Folge Schneeglätte ins Schleudern geraten. Dabei beschädigte der abknickende Auflieger den linken Dieseltank der Zugmaschine. Nach dem Unfall fuhr der LKW-Fahrer mit seinem Sattelzug auf den gegenüberliegenden Parkplatz „Verschnuufeckli“, in Fahrtrichtung Donaueschingen. Nach Einschätzung der Freiwilligen Feuerwehr Hinterzarten, welche mit 13 Mann vor Ort war, liefen bis zu 500 l Dieselkraftstoff aus. Der ausgelaufene Kraftstoff wurde von der FFW gebunden. Die Freiwillige Feuerwehr Kirchzarten errichtete parallel dazu am Rotbach eine Ölsperre. Ein Vertreter der unteren Wasserbehörde des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald war vor Ort und koordinierte mit dem Kreisbrandmeister die Maßnahmen zum Schutz der Umwelt. Der Unfallverursacher musste eine Kaution hinterlegen.

Der verunfallte Sattelzug wird in den nächsten Stunden vor Ort repariert. Der Verkehr wird im Moment in beiden Richtungen, jeweils einspurig, an der Unfallstelle vorbei geleitet, da die Reinigungsarbeiten noch andauern. Die von den Straßenmeistereien eingerichteten Umleitungsstrecken wurden bereits aufgelöst.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT