Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 7.12.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Auf Mann eingestochen – Zeugen & Tatwaffe gesucht

Freiburg-Zähringen: Am gestrigen Mittwochabend eskalierte gegen 20:00 Uhr nach einem vorausgegangenen Streit in einer Bar Nahe des Komturplatzes in Freiburg-Zähringen die Auseinandersetzung zwischen einem 55jährigen Mann deutscher Staatsangehörigkeit und einem 21jährigen algerischer Staatsangehörigkeit an der Straßenbahnhaltestelle Komturplatz. Der 21-Jährige stach hierbei mehrfach mit einem scharfen Gegenstand auf seinen Kontrahenten ein, welcher in ein Klinikum gebracht werden musste. Lebensgefahr besteht nach jetziger Einschätzung nicht.

Nach unmittelbar eingeleiteter Fahndung konnte der Tatverdächtige durch Streifen des Polizeireviers Freiburg-Nord in der Zähringer Straße/ Höhe Tullastraße festgenommen werden. Der Mann ist bereits mehrfach durch Eigentumsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten und wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei unter Tel: 0761-8825777 in Verbindung zu setzen. Insbesondere wird eine Frau gesucht, welche unmittelbar vor der Tat an der Straßenbahnhaltestelle Komturplatz auf der Bank neben dem Beschuldigten gesessen haben soll und somit als wichtige Zeugin in Betracht kommt. Ferner konnte die Tatwaffe, welche als 10-15 cm langer Gegenstand (Messer o.ä.) beschrieben wurde, bislang nicht aufgefunden werden.

Stegen: Unfallflucht nach Streifvorgang mit Linienbus – Zeugenaufruf

Freiburg – Stegen: Bereits am Dienstagabend, den 05.12.2017, kam es gegen 17:35 Uhr in der Kirchzartener Straße in Stegen zu einem Streifvorgang von zwei sich entgegenkommenden Kraftfahrzeugen. Ein Linienbus befuhr die Kirchzartener Straße von Kirchzarten in Richtung Stegen. In entgegengesetzter Richtung  fuhr ein VW Golf von Stegen kommend ortsauswärts. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Golf vermutlich so weit nach links in die Gegenfahrbahn, dass er die Seitenwand des Busses streifte und dadurch am Bus ein Sachschaden im dreistelligen Bereich entstand.

Anschließend entfernte sich der Autofahrer, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Freiburg unter der Telefonnummer 0761 8823100 zu melden. Die Nummer ist rund um die Uhr erreichbar.

Freiburg: Unfall mit Fußgängerin – Zeugen gesucht

Freiburg-Neuburg: Bereits am Mittwochnachmittag, den 06.12.2017, kam es gegen 14:40 Uhr in der Hebelstraße Kreuzung Rheinstraße in Freiburg zu einem Verkehrsunfall mit einer Fußgängerin. Ein 27-jähriger Autofahrer befuhr zunächst die Rheinstraße und wollte nach links in die Hebelstraße abbiegen. Im Abbiegevorgang kam es zu einem Kontakt mit einer 76-jährigen Frau, welche ihrerseits gerade zu Fuß die Hebelstraße überqueren wollte. Bei der Kollision mit dem Fahrzeug verletzte sich die Frau am Bein.

Der pflichtbewusste Unfallverursacher brachte die Dame selbstständig in eine Klinik und meldete sich im Anschluss bei der Polizei. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 0761 8823100 zu melden.

Eschbach: Pkw-Brand nach Unfall

Freiburg – Eschbach: Am Nikolaustag, 06. Dezember, geriet eine 25-jährige Pkw-Lenkerin gegen 22.00 Uhr bei der Fahrt auf der Kreisstraße 4941 zwischen Hartheim und Heitersheim auf den Grünstreifen und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Pkw rammte einen Kreisverkehr, eine Verkehrsinsel und ein Verkehrszeichen ehe er in einer angrenzenden Grünfläche zum Stehen kam. Die Pkw-Lenkerin konnte ihr Fahrzeug leicht verletzt verlassen, ehe dieses im Motorraum Feuer fing und schließlich vollständig ausbrannte. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT