Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 7.02.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Straßenverkehrsgefährdung – Zeugen & Geschädigte gesucht

Freiburg-Stühlinger: Zu mehreren gefährlichen Fahrmanövern eines vor der Polizei flüchtenden Autos, kam es am vergangenen Freitag, den 2.2.2018, kurz nach 13 Uhr. Der Audi mit HH-Kennzeichen hielt zunächst in der Ferdinand-Weiß-Straße, bevor Polizeibeamte an das Fahrzeug herantraten, um eine Kontrolle durchzuführen.

Sofort fuhr der Audi, der mit mehreren Personen besetzt war, rasant los. Bei der anschließenden Verfolgung durch einen Streifenwagen verursachte der Flüchtende mehrere gefährliche Situationen beim Überholen und im Gegenverkehr. Es ist davon auszugehen, dass Verkehrsteilehmer bremsen oder ausweichen mussten, um Unfälle zu vermeiden. Die Beamten verloren den Audi in der Fehrenbachallee aus den Augen.

Kurze Zeit später wurde das Fahrzeug verlassen auf dem Uni-Gelände an der Engelstraße aufgefunden. Ein Zeugenhinweis führte anschließend zu einer Festnahme im näheren Umfeld. Dabei handelte es sich um einen 24-jährigen männlichen Tatverdächtigen.

Es liegen Hinweise vor, dass möglicherweise der Besitz von Betäubungsmitteln Anlass zur Flucht gewesen sein könnte. Die Polizei sucht nun Zeugen, die etwas von dieser Verfolgung wahrnehmen konnten oder selbst gefährdet oder geschädigt worden sind. Hinweise nimmt der Polizeiposten Freiburg-Stühlinger unter Tel. 0761 296880 entgegen oder rund um die Uhr das Polizeirevier Freiburg-Nord unter Tel. 0761 882-4221.

Freiburg: Nach Unfall Geschädigte gesucht

Freiburg-Wiehre: Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich am Samstag, 28.01.2018, gegen 14.45 Uhr im Bereich Schwarzwaldstraße/Seminarstraße (stadteinwärts) an der dortigen Ampel ein Verkehrsunfall. Die betroffene Fahrerin eines roten VW Polo streifte beim Befahren der Linksabbiegespur den an der roten Ampel wartenden Autofahrer mit ihrem rechten Außenspiegel. Zum Fahrzeug des Autofahrers ist lediglich bekannt, dass es sich um einen weißen Kastenwagen mit rotem Kennzeichen aus Emmendingen handelt.

Die Betroffene versuchte auf sich aufmerksam zu machen und den Fahrer des Kastenwagens dazu zu bringen ihr nach links in die Seminarstraße zu folgen. Der Kastenwagen fuhr jedoch weiter. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Verkehrspolizei nun den Autofahrer des weißen Kastenwagens und bittet diesen sich unter der Telefonnummer 0761/ 882-3100 melden.

Freiburg: Unfallflucht

Freiburg-Wiehre: Am 06.02.2018 zwischen 12:40 Uhr und 13:00 Uhr wurde in der Günterstalstraße, auf Höhe Lorettostraße, ein am Fahrbahnrand geparkter Pkw beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort. Der Verkehrsunfalldienst Freiburg bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0761/882-0.

Müllheim: Mann springt vor Auto der Ex-Freundin

Freiburg – Müllheim: Am Montag, den 05. Februar, gegen 20.30 Uhr, fuhr eine Frau mit ihrem Auto in Müllheim auf der Straße „Am Bürgerhaus“ in Richtung Östliche Allee.  Plötzlich sprang ein Mann, hierbei handelte es sich um den Ex-Freund der Frau, auf die Straße. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste die Frau eine Vollbremsung einleiten. Die männliche Person stand dann wild fuchtelnd vor dem Fahrzeug und ließ sich im Anschluss auf die Motorhaube fallen, welche hierdurch beschädigt wurde.

Als der Mann dann kurz von der Straße ging, nutzte die Autofahrerin die Gelegenheit und fuhr davon. Die Polizei ermittelt nun in dieser Sache und bitte darum, dass sich Zeugen des Vorfalls unter Tel. 07631/17880 melden. Ein unbeteiligter Autofahrer, welcher den Vorgang beobachtet haben müsste, war mit einem dunklen Fahrzeug, eventuell einem Fiat, unterwegs.

Breisach: Unter Alkohol in Lokal & bei Polizei randaliert

Freiburg – Breisach: Am Dienstagnachmittag kam es gegen 16:50 Uhr in einem Breisacher Lokal zu einer Rangelei zwischen einem Gast und anwesendem Personal. Vorausgegangen waren Unstimmigkeiten bei der Bedienung eines Geldspielautomaten, woraufhin der Gast auch auf diesen einschlug und hierbei erheblichen Sachschaden verursachte.

Durch die verständigte Polizei wurde der Sachverhalt, soweit möglich, aufgenommen und der Gast musste schließlich wegen anhaltend aggressiven Verhaltens und deutlichen Alkoholisierungsgrades in Gewahrsam genommen werden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen sollte er eigentlich entlassen werden, randalierte aber weiterhin im Pfortenbereich und trat anschließend noch gegen eine Glastür und einen Pfeiler der Sprechanlage. Aus diesem Grund wurde der Gewahrsam aufrechterhalten und der Unbelehrbare wurde in einer Zelle untergebracht. Die Maßnahme wurde richterlich bestätigt.

Breisach: Mit Alkohol am Steuer

Freiburg – Breisach: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden bei Polizeikontrollen in Breisach zwei alkoholisierte Autofahrer ertappt. Gegen 23 Uhr wurde in der Ihringer Landstraße ein Pkw-Fahrer kontrolliert, bei dem das Atemalkoholtestgerät knapp über 0,8 Promille anzeigte, und gegen 01:15 Uhr in der Kupfertorstraße ein weiterer Pkw-Lenker, bei dem auch über  0,8 Promille gemessen wurden. Beide werden angezeigt.

Vogtsburg: Alkoholfahrt

Freiburg – Vogtsburg: Am späten Dienstagabend wurde gegen 23:15 Uhr in der Kapellenstraße in Oberbergen ein Autofahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft, bei dem Atemalkoholgeruch feststellbar war. Ein durchgeführter Test ergab einen Messwert von über 1,7 Promille. Bei dem Autofahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein in Verwahrung genommen.

Schluchsee: Drogenfahrt

Freiburg – Schluchsee, B500: Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 06.02.18, gegen 16.10 Uhr, ein 25-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert, bei welchem drogenspezifische Reaktionen festzustellen waren. Da ein durchgeführter Drogenvortest auf zwei Betäubungsmittel positiv reagierte, musste dem jungen Mann in einer Klinik eine Blutprobe entnommen werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss der Fahrer mit einem Fahrverbot und einer Geldbuße rechenen. Weitere führerscheinrechtliche Maßnahmen sind ebenfalls zu erwarten.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT