Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 6.02.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Vorsicht vor K.O.-Tropfen an Fasnet

Freiburg & Region: Die Polizei warnt in der närrischen Zeit vor K.O.-Tropfen: Egal ob Karneval oder Fasching – in der fünften Jahreszeit wird ausgiebig gefeiert. Leider mit dabei – die im Volksmund als K.O.-Tropfen bekannten Flüssigkeiten wie beispielsweise Liquid Ecstasy. Unbekannte mischen ihren Opfern die Tropfen in Getränke und machen sie damit willen- oder sogar bewusstlos, um sie anschließend zu berauben oder zu vergewaltigen. Deshalb gilt – niemals sein Getränk aus den Augen lassen und von Unbekannten lieber erst gar nichts annehmen!

Breisach: Radfahrer überfallen & geschlagen – Kripo sucht Zeugen

Freiburg – Breisach: Überfallen und durch Schläge verletzt wurde am Montagmorgen (5.2.2018), gegen 07.00 Uhr, ein 34-jähriger Radfahrer, der auf dem Fuß- und Radweg entlang der Burkheimer Landstraße in Richtung nördliches Hafengebiet unterwegs war. Der Mann hatte wegen einer Panne an seinem Mountainbike anhalten müssen, worauf er nach eigenen Angaben plötzlich von zwei unbekannten Männern angegriffen und geschlagen wurde. Die Unbekannten entrissen ihm sodann den Rucksack und eine Geldbörse und flüchteten in Richtung Rhein. Beide Gegenstände wurden später unweit des Tatortes wieder aufgefunden.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Beide dunkelhäutig (Schwarzafrikaner), insgesamt dunkel gekleidet, beide trugen dunkle Base-Caps und waren von schlanker Gestalt. Der Eine wird als etwa 180 cm groß, der Andere als ca. 170 bis 180 cm groß beschrieben. Die Kripo Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen, sucht Zeugen des Vorfalls und erbittet Hinweise unter Telefon 0761/882-5777 (rund um die Uhr besetzt).

Breisach: Langholz- & Dönertransporter gestoppt

Freiburg – Breisach: Kontrollen von Langholztransporten durchgeführt haben die Schwerlastexperten der Verkehrspolizei Freiburg am Montag, 05.02.2018, auf der B31 bei Breisach und auf der Gemarkung Breitnau. Dabei mussten vier Langholztransporter beanstandet werden, da sie deutlich überladen waren. Laut Messung wurden die zulässigen Gesamtgewichte von maximal 40.000 kg zwischen 16 Prozent und 25 Prozent beziehungsweise um 6.500 kg bis 10.500 kg überschritten.

Aufgrund der deutlichen Überladung muss in allen Fällen davon ausgegangen werden, dass die Transportunternehmer sich hierdurch eine zusätzliche Fahrt zum Abladeort einsparen wollten. Da die hiermit eingesparten Transportkosten deutlich über dem im Ordnungswidrigkeitenverfahren zu erwartenden Bußgeld liegen, wurde das Instrument des Einziehungsverfahrens von Taterträgen angewandt.

In Anlehnung an der allgemein anerkannten Transportkostenberechnung wurden Verfallsbeträge in Höhe von jeweils knapp 500 Euro errechnet. Die Bescheide werden den jeweiligen Transportunternehmen von der Bußgeldstelle zugestellt. Im Verlauf der Kontrollen wurde zudem noch ein Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen, weil er das zulässige Gewicht von 3.500 kg um 820 kg beziehungsweise 23 Prozent durch Dönerfleisch überschritten hatte. Allen Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt untersagt.

Löffingen: Mit 12 Gramm Marihuana erwischt

Freiburg – Löffingen: Am gestrigen Abend wurden im Bereich Löffingen Fahndungskontrollen zur Verhinderung von Wohnungseinbrüchen durchgeführt. Dabei fiel gegen 18.45 Uhr ein junger Mann auf, welcher bei Erkennen der Polizei eine Zigarettenkippe o.ä. wegwarf. Bei der anschließenden Kontrolle wurden bei der Person 12 Gramm Marihuana aufgefunden, welche beschlagnahmt wurden. Der Beschuldigte wird nach Abschluss der Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft Freiburg zur Anzeige gebracht.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT