Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 5.12.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Exhibitionist belästigt Frau an Ampel – Zeugenaufruf!

Freiburg-Haslach: Wie nachträglich gemeldet wurde, belästigte bereits am Dienstag, 28.11.2017, an einer Ampel in Haslach ein bislang unbekannter Mann eine 21jährige Frau in exhibitionistischer Weise. Die Frau war gegen 15:20 Uhr mit ihrem Fahrrad von der Markgrafenstraße in Richtung Opfinger Straße unterwegs, als sie an der dortigen Kreuzung verkehrsbedingt warten musste. Hierbei nahm sie eine männliche Person neben sich wahr, welche ihr in eindeutig exhibitionistischer Weise direkt gegenüber trat, Daraufhin überquerte die Frau die Kreuzung mit dem Fahrrad und verlor den Unbekannten aus den Augen.

Freiburg Exhibitionist sexuelle belästigung
Freiburg, Frau sexuell belästigt – Grafik © Regiorebellen

Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, ca. 35 Jahre alt, normale Statur, blaue Augen und kein Bartträger. Er soll eine dicke, dunkelblaue Jacke und blaue Jeans getragen haben. Weiterhin hatte er auf dem Rücken einen dunklen Rucksack mit weißer oder gelber Aufschrift.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Freiburg unter der Rufnummer 0761/882 5777 in Verbindung zu setzten. Die Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

Gundelfingen: Unfall auf der B3 mit 2 Verletzten

Freiburg – Gundelfingen: Verletzt wurden ein 31-jähriger Volvo-Fahrer und eine 27-jährige Peugeot-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Montagabend (4.12.2017) auf der B3 auf Gemarkung Gundelfingen. Nach den Ermittlungen der Polizei hatte der Volvo-Fahrer kurz vor 21.45 Uhr auf der Fahrt in Richtung Denzlingen auf dem linken Fahrstreifen die Kontrolle über seinen Pkw verloren, war ins Schleudern geraten und schließlich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Nachdem sich das Fahrzeug auf dem Grünstreifen überschlagen hatte, kollidierte es auf der Abbiegespur nach Gundelfingen mit dem Peugeot der 27-jährigen Frau, die gerade abfahren wollte. Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes des Polizeipräsidiums dauern an. Der Sachschaden wird vorsichtig auf etwa 5000 Euro geschätzt. Vor Ort im Einsatz waren neben der Polizei Rettungskräfte des DRK, ein Notarzt sowie die Freiwillige Feuerwehr Gundelfingen.

Bad Krozingen: Unfallflucht, Zeugen gesucht

Freiburg – Bad Krozingen: Am 05. Dezember, im Zeitraum zwischen 08:00 Uhr und 12:30 Uhr kollidierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Staufener Straße  in Bad Krozingen mit einem ordnungsgemäß geparkten Pkw. Bei der Kollision wurde zudem der geparkte Pkw auf einen davor stehenden Pkw geschoben. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers müsste an der rechten, vorderen Fahrzeugseite einen deutlichen Unfallschaden aufweisen. Zeugen, welche den Unfallhergang beobachten konnten oder Hinweise zum Unfallfahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten in Bad Krozingen, Tel. 07633-938240 oder mit dem Polizeirevier Müllheim, Tel. 07631-17880, in Verbindung zu setzen.

Breisach: Jugendliche basteln Bombe – Explosion

Freiburg – Breisach: Am Montagabend gingen bei der Polizei gegen 20:25 Uhr mehrere Anrufe ein, dass es im Bereich der Müllheimer Straße eine Explosion gegeben habe. Auch von den Dienst tuenden Beamten war die Detonation in den Räumen des Polizeireviers hör- und spürbar. Die Verursacher, drei Jugendliche, wurden am „Tatort“ von Passanten und Anwohnern festgehalten, bis die Polizei eintraf. Die Explosion ging von einer selbstgebastelten „Bombe“ aus, die die Jungen aus Chinaböllern und anderen Hilfsmitteln gebastelt hatten.

Sie hatten das Konstrukt in der Astgabel eines kleinen Baumes befestigt, an dem einige Äste abgerissen waren. Jetzt beschäftigen sich die Jugendsachbearbeiter des Polizeireviers Breisach mit der Angelegenheit.

Umkirch: Straßenverkehsgefährdung? Zeugen gesucht

Freiburg – Umkirch: Zeugen eines Beinahe-Unfalls sucht die Polizei. Am Montagabend kam gegen 21:45 Uhr ein SUV von der B 31a ab und landete im Acker. Dem vorausgegangen war nach Schilderung des Fahrzeugführers, dass ein ihm entgegenkommender weißer Kleinwagen zunächst das Licht kurz ausschaltete, danach wieder einschaltete und zu diesem Zeitpunkt mittig auf der Straße fuhr. Kurz vor ihm zog er noch weiter auf seine Fahrspur, so dass er – um einen Unfall zu vermeiden – die Straße verlassen musste und im Acker landete.

Beschädigungen an dem SUV waren nicht feststellbar. Der Ort des Geschehens lag zwischen den beiden Abfahrten Umkirch-Industriegebiet und March-Buchheim. Das mutmaßliche Verursacherfahrzeug fuhr von Westen her kommend in Richtung Freiburg. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07667 9117-0 mit dem Polizeirevier Breisach in Verbindung zu setzen.

Wittnau: Zeugenaufruf nach Einbruch in Pfarrgemeindehaus

Freiburg – Wittnau: Im Zeitraum von 02.12.2017, 18:00 Uhr bis 03.12.2017, 09:30 wurde durch bislang unbekannte Täter in die Pfarrgemeinde in Wittnau eingebrochen. Dort wurden diverse Türen aufgehebelt und die Räumlichkeiten durchsucht. Es ensteht Diebstahlschaden in Höhe von mehreren hundert Euro Bargeld sowie Sachschaden im niederen fünfstelligen Bereich. Zudem wurde eine Musikbox entwendet.

Der Polizeiposten Ehrenkirchen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf mögliche Täter geben können sich unter Tel: 07633/80618-0 oder rund um die Uhr unter Tel: 0761-8824221.

Titisee-Neustadt: Gleich 2 Unfälle auf der Gutachtalbrücke

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am heutigen Morgen, kurz nach 05.00 Uhr, kam ein in Richtung Donaueschingen fahrender, mit vier Personen besetzter Pkw, auf Grund von Eisglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und kollidierte mit den Leitplanken am linken Fahrbahnrand. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Da durch den Unfall die Fahrbahn in Richtung Freiburg blockiert war, wurde der Verkehr bis zur Bergung des Pkw gesperrt und der Verkehr über die Abfahrt Neustadt-Ost durch Neustadt umgeleitet. Gegen 07.00 Uhr kam es zu einem Folgeunfall.

Eine in Richtung Freiburg fahrende Pkw-Fahrerin bremste ihr Fahrzeug unmittelbar vor der Umleitungbeschilderung in Höhe der Ausfahrt Neustadt-Ost ab. Der nachfolgende Fahrzeugführer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das vor ihm bremsende Fahrzeug auf. Dabei enstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Auch bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Die Sperrung und Umleitung wurde um 08.15 Uhr aufgehoben.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT