Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 5.10.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Unfall – falsch abgebogen – Straßenbahn mit 200 Personen entgleist

Freiburg-Oberau: Unfall zwischen Straßenbahn und PKW – drei verletzte Personen – Zeugen und Geschädigtenaufruf! Der PKW der Marke Renault befuhr den Schlossbergring stadteinwärts und bog verbotswidrig links in die Wallstraße ein. Die Straßenbahn des Typs Urbos erfasste den PKW seitlich und schob ihn einige Meter vor sich her. Die beiden PKW-Insassen wurden durch den Unfall leicht verletzt.

Dabei handelt es sich um einen 32-jährigen Mann sowie eine 22-jährige Frau. Leicht verletzt worden sein soll auch ein Fahrgast der mit ca. 200 Personen besetzten Straßenbahn. Dieser entfernte sich vor Erhebung der Personalien von der Örtlichkeit und wird gebeten sich bei der Verkehrspolizei zu melden. Entgegen erster telefonischer Auskünfte wurde der Straßenbahnführer nicht verletzt.

Die Straßenbahn wurde aus den Gleisen gehoben und musste durch Mitarbeiter der VAG wieder eingesetzt werden. Der PKW erlitt vermutlich einen wirtschaftlichen Totalschaden. Der Gesamtschaden von PKW und Straßenbahn wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Mehrere Fußgänger und Radfahrer setzten sich über die Absperrungen der Polizei hinweg und zeigten sich uneinsichtig. Durch diese Störer kam es zu weiteren Verzögerungen bei den Bergungsarbeiten.

Die Verkehrswege sind inzwischen wieder frei. Die Straßenbahn wurde in die Gleise gehoben und der Schlossbergring ist wieder freigegeben. Es kam zu diversen Verkehrsverzögerungen im Bereich. Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Geschädigte sich unter der 0761/882-3100 zu melden.

Bahlingen: Essen auf Herd vergessen

Am Mittwoch, den 04.10.17 hat in der Mittagszeit (13:46h) ein Feuermelder in einem Privathaushalt schlimmere Folgen verhindert. Der 79jährige Wohnungsinhaber hatte Essen auf dem Herd gewärmt und vergessen diesen auszuschalten, während er das Haus verließ. Allerdings hatten noch keine Gegenstände Feuer gefangen, so dass die bereits angerückte Feuerwehr nur noch Ablüfter einsetzen musste. Zu nennenswertem Sachschaden kam es nicht.

Malterdingen: Wildunfall

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag lief dem Linienbus, welcher von Freiamt kommend in Richtung Malterdingen unterwegs war, ein größeres Reh auf die Fahrbahn, sodass der Bus beschädigt wurde und das Reh verendete. Personen wurden hierbei keine verletzt.

Umkirch: Unfall auf der B31 A

Freiburg – Umkirch: Am Mittwoch, 4.10.2017, gegen 14:50 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 31 A bei Umkirch ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 EUR entstand und zwei Personen verletzt wurden. Ein PKW-Führer fuhr, von der L 116 kommend, über den Zufahrtsast in westlicher Richtung auf die B 31 neu ein, ohne die Vorfahrt eines dort fahrenden Kombis zu beachten. Es kam zum Zusammenstoß. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Freiburg & Region: Einbrüche – Vorträge & Präventionsmaßnahmen der Polizei

Freiburg: Zu Beginn der „Dunkeln Jahreszeit“ steigt die Anzahl der Wohnungseinbrüche wieder. Die rückläufigen Einbruchszahlen der vergangenen Monate sind für Kriminalhauptkommissar Erny, Präventionsexperte der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle, deshalb kein Grund für eine Entwarnung. Frank Erny appelliert an alle Bürger, sich mit dem Thema „Einbruchschutz“ zu beschäftigen. In einer großangelegten Präventionsaktion tourt er,  zur Durchführung von Vortragsveranstaltungen und Ausstellungen, mit dem Informationsfahrzeug des  Landeskriminalamtes entlang der Rheinscheine durch sein Zuständigkeitsgebiet.

  1. Vorträge: Dem Einbrecher auf der Spur: „Ist es wirklich so einfach in ein Haus einzubrechen?“ Dem Einbrecher das Leben schwer machen: „Kann ich durch mein Verhalten einen Einbruch verhindern?“
  • FREIBURG: 09.10.2017, 19 Uhr, Gertrud Luckner Gewerbeschule, Kirchstr. 4
  • MÜLLHEIM. 10.10.2017, 19 Uhr, Bürgerhaus (Hauptstr. 122)
  • HERBOLZHEIM: 11.10.2017, 19 Uhr, Torhaus (Hauptstr. 60)
  • BAD KROZINGEN: 12.10.2017, 19 Uhr, Albaneumsaal (Basler Str. 26)
  1. Informationsfahrzeug der Polizei mit einer Ausstellung aktueller technischer Einbruchssicherungen und  Beratung durch Beamte der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle:
  • MÜLLHEIM: 17.10.2017, 12-18 Uhr, Markgräfler Platz(Fußgängerzone)
  • BAD KROZINGEN: 18.10.2017, 12-18 Uhr, Bahnhofsvorplatz
  • FREIBURG: 19.10.2017, 12-18 Uhr, Kartoffelplatz
  • HERBOLZHEIM: 20.10.2017, 12-18 Uhr, Torhaus (Hauptstr. 60)

Darüber hinaus können sie aber auch individuelle Beratungstermine mit der Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle vereinbaren: 0761/29608-25 oder freiburg.pp.praevention@polizei.bwl.de

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT