Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 4.12.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Straßenbahnführer mit Pistole bedroht

Freiburg – versuchte räuberische Erpressung mit Pistole – Zeugenaufruf: Bereits am frühen Sonntagmorgen, den 03.12.2017 kam es gegen 06:00 Uhri, in der Berliner Allee in Freiburg zu einer versuchten räuberischen Erpressung. Zunächst bestieg eine Gruppe von vier Männern an der Haltestelle Berliner Allee die Straßenbahn der Linie 4 in Richtung Rothausarena. An der derzeitigen Endhaltestelle „Technische Fakultät“ stiegen die Männer aus. Drei von ihnen entfernten sich über den Hirtenweg, während der spätere Täter um die noch stehende Straßenbahn  bis auf Höhe der Fahrerkabine herumging.

Dort bedrohte er den 55-jährigen Fahrer mit einer Schusswaffe und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Dieser Aufforderung kam der Bedrohte jedoch nicht umgehend nach, sodass der unbekannte Täter zu Fuß in Richtung Hirtenweg flüchtete.

Die Personengruppe wurde folgendermaßen beschrieben:

Tatverdächtiger (Waffenträger): Größe ca. 170 cm, normale Statur, blaue Jeanshose, khakifarbene Jacke mit fellbesetzter Kapuze; sprach gebrochen Deutsch, evtl. mit osteuropäischem Akzent; führte eine schwarze Pistole mit sich.

Begleiter eins: normale Statur, beige-schwarz gefleckte Tarnjacke, mittelblaue Trainingshose der Marke Adidas mit drei weißen Streifen an den Außenseiten.

Begleiter zwei: normale Statur, hüftlange, schwarze Lederjacke (evtl. Kunstleder), dunkelblaue Jeanshose.

Begleiter drei: normale Statur, hellblaue Jeanshose, hellgraue Jacke, Brillenträger.

Alle drei werden um die 20 Jahre alt geschätzt. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Freiburg unter der Telefonnummer 0761 8825777 in Verbindung zu setzten. Die Nummer ist rund um die Uhr erreichbar.

Breisach: Dringendes Bedürfnis wird für per Haftbefehl Gesuchten zum Verhängnis

Freiburg – Breisach: Während einer Streifenfahrt fiel den Beamten des Polizeireviers Breisach am Samstagabend, gegen 18:30 Uhr, auf einem Parkplatz in der Kupfertorstraße eine dunkel bekleidete Person mit einer Taschenlampe auf. Bei der Überprüfung kam noch ein zweiter Mann dazu, der in einer Hecke seine Notdurft verrichtet hatte. Bei dessen Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Münster vorlag. Da er die erforderliche Geldstrafe nicht entrichten konnte, wurde er zur Verbüßung der Ersatzfreiheitsstrafe in die Justizvollzugsanstalt nach Freiburg eingeliefert

Breisach: Unfallzeugen gesucht

Freiburg – Breisach: Mögliche Zeugen eines Verkehrsunfalls sucht das Polizeirevier Breisach. Im Zeitraum 1. auf 2. Dezember 2017, 10:30 Uhr bis 9 Uhr, wurde ein auf den Parkplätzen der Lebensmittelmärkte in der Straße zum Kaiserstuhl parkender Pkw von einem anderen Fahrzeug angefahren. Es wurde die komplette Beifahrerseite in Mitleidenschaft gezogen; die Höhe des Sachschadens wird auf 6.000 Euro geschätzt. Hinweise erbittet das Polizeirevier Breisach unter der Rufnummer 07667 9117-0.

Breisach: Alkoholfahrt

Freiburg – Breisach: Bei der Kontrolle eines Autofahrers am frühen Montagmorgen, gegen 02:15 Uhr, an der Rheinbrücke in Breisach bei ihm wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Der Test bei dem französischen Autofahrer ergab 1,9 Promille. Es wurden eine Blutentnahme durchgeführt und der französische Führerschein in Verwahrung genommen. Er wird nun angezeigt.

Breisach: Unfall – Radfahrer verletzt

Freiburg – Breisach: Am Samstagmorgen ereignete sich gegen 09.15 Uhr am Neutorplatz ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde. Eine Autofahrerin, die in Richtung Rhein unterwegs war, wollte auf Höhe der Sparkasse nach links in eine Parklücke abbiegen. Hierbei übersah sie den entgegenkommenden Radfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der Zweiradfahrer stürzte und zog sich hierbei Verletzungen zu. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen des Verkehrsunfalls, sich unter der Rufnummer 07667 9117-0 zu melden.

Umkirch: Erst Discogäste, dann Polizeibeamte beleidigt

Freiburg – Umkirch: Am Samstag wurde gegen 01:20 Uhr die Polizei zur Hilfe gerufen, weil in einer Diskothek in Umkirch eine betrunkene Person andere Besucher beleidigte. Die eintreffenden Polizeibeamten wurden von dem jungen Mann sofort verbal attackiert, eine genaue Sachverhaltsabklärung war aufgrund dessen starker Alkoholisierung aber nicht möglich. Da er in der Folge zunehmend aggressiver wurde, musste er in Gewahrsam genommen werden. Hierbei und bei der folgenden Fahrt zum Polizeirevier beleidigte er die beiden Polizisten aufs Übelste. Auf der Dienststelle ergab ein Atemalkoholtest einen Messwert von über 1,5 Promille. Der junge Mann schlief seinen Rausch in einer Zelle aus und wird nun angezeigt.

March: Unfall

Freiburg – March: Am 2. Dezember 2017 ereignete sich gegen 17:45 Uhr in March-Buchheim ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro entstand. Eine Autofahrerin befuhr die Holzhauser Straße und wollte in die Hauptstraße einbiegen. Hierbei übersah sie ein von links kommendes vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug und es kam zum Zusammenstoß. Die Höhe des Gesamtschadens dürfte bei ca. 5000 Euro liegen.

Schluchsee: Unfallflucht

Freiburg – Schluchsee, Ortsmitte: Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Sonntag, den 03.12.17, zwischen 19.30 Uhr und 21.00 Uhr, die Kreisstraße (Dresselbacher Straße) aus Richtung Bonndorf kommend in Richtung Ortsmitte. Vermutlich auf Grund der den winterlichen Straßenverhältnissen (schneebedeckte Fahrbahn) nicht angepasster Geschwindigkeit (30 km/h Zone) rutschte das Fahrzeug beim Bremsen über die Fischbacher Straße hinaus und überfuhr einen Betonpoller auf dem Grundstück vor dem Rathaus. Der Poller wurde abgerissen. Schaden ca. 300 Euro.

Vermutlich wollte der Unbekannte nach links in Richtung Häusern abbiegen. Der Verursacher kümmerte sich nicht um die Schadensregulierung und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Sein Fahrzeug müsste im Frontbereich massiv beschädigt sein. Mögliche Hinweisgeber melden sich bitte beim Polizeiposten Lenzkirch, Tel.: 07653/964390.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT