Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 4.10.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Überfall auf 23-Jährigen – Zeugenaufruf

Freiburg – Altstadt: In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober 2017 haben nach derzeitigem Kenntnisstand drei unbekannte Täter die Trunkenheit eines 23-Jährigen ausgenutzt und diesen in der Altstadt von Freiburg überfallen. Während einer der Täter den Mann von hinten festhielt, soll ihm ein weiterer Täter das silberfarbene Smartphone Samsung Galaxy S 8 aus der Hosentasche gezogen haben. Ein dritter Mann habe „Schmiere“ gestanden. Im Anschluss sollen die Täter in unbekannte Richtung geflüchtet sein. Die Tat hat sich nach derzeitigen Erkenntnissen zwischen vier und fünf Uhr morgens im Bereich der „Kaiser-Joseph-Straße“ ereignet, eine weitere räumliche Eingrenzung der Tatörtlichkeit ist nicht möglich. Personenbeschreibungen liegen nicht vor.

Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0761 882 5777 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

Umkirch: Bei Einbruch Schmuck für rund 20.000 Euro erbeutet

Freiburg – Umkirch: In der Nacht von Sonntag, 01.10.2017 auf Montag, 02.10.2017 hebelten bislang unbekannte Täter in der Straße „In der Breite“  das Fenster eines Einfamilienhauses auf und entwendeten Schmuck im Gesamtwert von fast 20.000 Euro. Der Polizeiposten March hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: 07665 / 934293

Gewerbepark Breisgau: Ruhestörung und Schlägerei in Flüchtlingsheim

Freiburg – Gewerbepark Breisgau: In der Sammelunterkunft für Flüchtlinge im Gewerbepark Breisgau, kam es am frühen Mittwochmorgen, 04. Oktober, um kurz nach 01.00 Uhr zu einer größeren Auseinandersetzung mit drei verletzten Personen. Ursächlich war offensichtlich ruhestörender Lärm, welcher einige Bewohner dazu veranlasste, lautstark und handfest das Problem selbst zu lösen. Die Auseinandersetzung verlagerte sich auch in das Umfeld der Unterkunft, in die Biengener Straße. Mehrere Streifenbesatzungen und die örtlich eingesetzten Security Mitarbeiter konnten die hitzigen Gemüter dennoch zügig beruhigen. Drei Bewohner wurden bei der Auseinandersetzung verletzt und mussten in umliegenden Krankenhäusern ärztlich versorgt werden.

Bereits eine Nacht vorher kam es in der Unterkunft ebenfalls gegen 01.00 Uhr zu einer Auseinandersetzung von mehreren Bewohnern. Auch hier mussten mehrere Streifenbesatzungen die Örtlichkeit anfahren. Die Lage konnte schnell beruhigt werden. Ursächlich war wie bereits auch in der Folgenacht ruhestörenden Lärm zur Nachtzeit, welcher von einigen Bewohnern nicht toleriert wurde.

Breisach: Unfall mit Unfallflucht

Freiburg – Breisach: Ein 58jähriger Fahrzeugführer überholt am Dienstag, 03.10.2017 gegen 17:20 Uhr,  auf der L104, von Vogtsburg in Richtung Breisach, einen vor Ihm fahrenden Pkw. Ein entgegenkommendes, orangefarbenes Motorrad touchiert hierbei den Außenspiegel des Pkw-Fahrers und setzt seine Fahrt im Anschluss fort ohne seine Personalien anzugeben. Der Motorradfahrer oder Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit der Polizei.

Breisach: Haftbefehl & Alkoholfahrt

Freiburg – Breisach: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde am Grenzübergang in Breisach ein 25jähriger französischer Fahrzeugführer kontrolliert. Zusätzlich zu seiner Alkoholisierung stellten die Beamten fest, dass der junge Mann zur Festnahme ausgeschrieben war. Kurz zuvor wurde einem 35jährigen französischen Pkw-Fahrer ebenfalls die Weiterfahrt untersagt, weil er keine gültige Fahrerlaubnis mehr vorweisen konnte.

Müllheim – Britzingen: Pkw-Aufbruch – Zeugen gesucht

Freiburg – Müllheim – Britzingen L 125: Spaziergänger parkten ihren braunen VW Touran am Dienstag, 03. Oktober an der Ortsausfahrt von Britzingen in Fahrtrichtung Zunzingen. In der Zeit von 11.30 Uhr bis 16.00 Uhr hatten Unbekannte den Pkw mit brachialer Gewalt geöffnet und entwendeten daraus eine dunkelblaue Damen Kunstlederhandtasche sowie eine dunkelbraune Herrenlederhandtasche mit einer Sonnenbrille und Medikamenten. Wertsachen befanden sich in den beiden Taschen keine. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Zeugen, welchen im genannten Zeitraum Personen im Bereich des braunen VW Touran aufgefallen sein könnten, werden gebeten, sich mit der Polizei Müllheim, unter Tel. 07631-17880, in Verbindung zu setzen.

Titisee-Neustadt: Betrunken am Badeparadies in den Graben – Führerschein weg

Freiburg –  Titisee-Neustadt, OT Titisee: Zeugen teilten der Polizei am Abend des 03.10.17 mit, dass ein junger Mann soeben deutlich schwankend über den Parkplatz zu seinem Pkw gelaufen war. Beim Eintreffen der Streife hatte der 21-Jährige sein Fahrzeug bereits in einem Graben festgefahren. Der Beifahrer saß auf der Motorhaube, um den Fahrer erfolglos dabei zu unterstützen, sein Fahrzeug aus der misslichen Lage zu manövrieren. Da eine Alkomattest positiv verlief, musste dem Fahrer in einer nahegelegenen Klinik eine Blutprobe entnommen werden. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Er muss mit einer empfindlichen Geldstrafe und dem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen.

Löffingen: Raub am Bahnhof – Smartphone & Geldbörse abgenommen – Zeugenaufruf

Freiburg – Löffingen: Am 01.10.2017, gegen 13:30 Uhr, wurden nach derzeitigem Erkenntnisstand einem 20-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen von vier dunkelhäutigen Personen in der Bahnhofstraße im Bereich des Bahnsteiges am Bahnhof in Löffingen ein Smartphone Samsung Galaxy S2, eine Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag und ein gelber Kapuzenpulli weggenommen, nachdem er vorher von den Vieren körperlich angegangen wurde.

Die Polizei konnte bislang zwei dringend tatverdächtige Personen ermitteln. Hierbei handelt es sich um einen 32-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen und eine 29-jährige nigerianische Staatsangehörige. Details zum Tathergang und zu den beiden noch unbekannten Personen werden aktuell ermittelt. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Freiburg unter der Rufnummer 0761 882 5777 in Verbindung zu setzen. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT