Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 29.05.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Überfall auf Pizzaboten – Zeugenaufruf

Freiburg – Mooswald: Am 26.05.2017, zwischen 22:45 Uhr und 23.15 Uhr, bestellte eine bislang unbekannte Person bei einem Pizzabringdienst eine Pizza, die sie sich zur Bushaltestelle „Am Moosweiher“ bringen lassen wollte. Als der 22 Jahre alte Auslieferer des Bringdienstes die Pizza zur vereinbarten Örtlichkeit bracht, traf er dort zunächst einen Mann an, ein weiterer kam aus einem Waldstück dazu. Dieser umklammerte den Auslieferer und warf ihn zu Boden. Die Männer forderten dann Bargeld und das Handy des Auslieferers. Der Auslieferer übergab zunächst den Wechselgeldbeutel, setzte sich dann aber lautstark verbal zur Wehr, woraufhin die beiden Männer flüchteten.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:

  • Erster Mann: Ca. 20 Jahre alt, schmächtig, etwas kleiner als 180 cm, dunkler Teint, kein Bart, trug schwarze Basecap, Kopfbehaarung nicht sichtbar, dunkle sportliche Bekleidung, möglicherweise Jogginganzug.
  • Zweiter Mann. Ca. 20 Jahre alt, schmächtig, etwas größer als 180 cm, breit und muskolös, dunkler Teint, dichter schwarzer Bart, schwarze Kopfbehaarung.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Freiburg unter der Rufnummer 0761 882 5777 in Verbindung zu setzen. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

Breisach: Einbruch

Freiburg – Breisach: Aus dem Schaukasten eines Fachhandels in der Neutorstraße in Breisach wurde am Samstag, 27. Mai 2017, gegen 03:20 Uhr, ein hochwertiges Fahrrad entwendet. Der oder die Täter hebelten mittels Werkzeug die Zuhaltung des Schaukastens zwischen Rahmen und Verglasung auf, so dass das Glas berstete. Im Anschluss wurde das Velo im Wert von etwa 4.500 Euro entnommen, in einen weißen Pkw, VW Caddy, geladen und die Örtlichkeit mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Grenzübergang verlassen. Zeugen, insbesondere zwei Jugendliche, die sich zur Tatzeit an der Bushaltestelle …

aufgehalten haben, sowie weitere Personen, die auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Breisach, Telefon 07667 9117-0, in Verbindung zu setzen.

Freiburg: Versuchter Rucksackdiebstahl an Radfahrerin – Zeugenaufruf

Freiburg – Sundgauallee/Bischofskreuz: Am 27.05.2017, gegen 15:05 Uhr, befuhr eine 47-jährige Frau mit ihrem Fahrrad die Unterführung der Sundgauallee, Höhe Bischofskreuz, als ein bislang unbekannter Mann, welcher sich mit seinem Fahrrad hinter ihr befand, an ihren Rucksack griff und versuchte, ihr diesen abzunehmen.  Die Frau wehrte die Handlung mit ihrem Ellenbogen ab, woraufhin der Mann ein zweites Mal versuchte, sich den Rucksack anzueignen. Als auch dies nicht gelang, ließ er schließlich von seinem Vorhaben ab und flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Frau, die durch das Geschehen leicht verletzt wurde, konnte gegenüber der Poliziei lediglich angeben, dass es sich bei dem Täter um einen dunkelhäutigen Mann handelte, welcher mit einem Fahrrad unterwegs war. Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Durchwahl 0761 882 5777 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreicbhar.

Freiburg: Graffity-Sprayer auf frischer Tat ertappt und vorläufig festgenommen

Freiburg – Adeler-/Belfortstraße: Am 28.05.2017, gg. 08:00 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass zwei Graffiti-Sprüher die Hauswände im Bereich der Adlerstraße besprühen. Die beiden Männer im Alter von 27 und 34 Jahren konnten noch beim Sprühen von der entsandten Polizeisreife angetroffen werden. Gegen die polizeilichen Maßnahmen leisteten die Männer körperlichen Widerstand, wodurch ein Beamter leicht verletzt wurde. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen. Die weiteren Abklärungen ergaben, dass Hauswände in der

Adler- und in der Belforstraße besprüht wurden. Spraydosen und anderes Material konnte bei den Männern sichergestellt werden, die nun nicht nur wegen Sachbeschädigung sondern zudem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zur Anzeige gelangen.

Freiburg: Pergola in Brand gesetzt – Zeugenaufruf

Freiburg-Mooswald – Aufmerksame Nachbarin verhindert Schlimmeres: Am Morgen des 29.05.2017, gegen 04.43 Uhr, kam es im Elefantenweg zu einem Fall der Brandstiftung. Die bislang unbekannte Täterschaft setzte eine Pergola in Brand, wobei das Feuer auch auf ein angelehntes Fahrrad übergriff.

Die Nachbarin des betroffenen Anwesens bemerkte den Brand frühzeitig und konnte ein weiteres Ausbreiten des Feuers mit einem Feuerlöscher und einem Gartenschlauch verhindern und das Feuer bis zum Eintreffen der Feuerwehr zum größten Teil löschen. Die Bewohner des betroffenen Anwesens waren zu dem Zeitpunkt des Vorfalls am Schlafen. Gebäudeteile des betroffenen Wohnhauses wurden nicht beschädigt. Der Sachschaden wird auf einen mittleren dreistelligen Bereich geschätzt. Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird gebeten sich unter der 0761/882-5777 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Ihringen: Unfall – Motorrad übersehen

Freiburg – Ihringen: Am 26. Mai 2017 befuhr ein Pkw-Fahrer um 17:25 Uhr die K 4928 von Vogtsburg/Breisach kommend und wollte an der Einmündung Winklerberg nach links in Richtung Ihringen abbiegen. Nachdem er an der Stoppstelle gehalten und ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug passieren ließ, fuhr er an und übersah einen ebenfalls auf der Vorfahrtsstraße befindlichen Motorradfahrer, der aus Richtung Ihringen kam.

Eine sofortige Vollbremsung nach Erkennen des Zweirades reichte dem Autofahrer nicht mehr, um eine Kollision zu vermeiden. Nach dem Zusammenstoß kam der Fahrer samt Kraftrad zu Fall und wurde hierbei verletzt. Er wurde in eine Klinik verbracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

Breisach: Ohne Fahrerlaubnis

Freiburg – Breisach: Bei einer Fahrzeug- und Personenkontrolle in der Richard-Müller-Straße in Breisach, konnte am 28. Mai 2017, um 22:45 Uhr, festgestellt werden, dass ein 29-jähriger Pkw-Lenker das Fahrzeug führte, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Der Mann gelangt zur Anzeige.

Ihringen/Breisach: Alkoholfahrten

Freiburg – Ihringen/Breisach: Am 27. Mai 2017 wurde um 03:40 Uhr ein Pkw-Fahrer in Breisach, Ihringer Landstraße, festgestellt, bei dessen Kontrolle sich der Verdacht auf Alkoholeinfluss ergab. Ein entsprechender Test erbrachte über 1,1 Promille. Ebenfalls am 27. Mai 2017 wurde in Ihringen gegen 22:45 Uhr eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Bei einem 55-jährigen Autofahrer wurde aufgrund festgestellten Atemalkoholgeruchs ein Test durchgeführt; das Testergebnis belief sich auf 1,21 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem Verkehrsteilnehmer untersagt; die Fahrerlaubnis wurde einbehalten.

Am 28. Mai 2017 konnte eine Polizeistreife gegen 01:45 Uhr in der Breisacher Kupfertorstraße beobachten, wie ein Roller mit hoher Geschwindigkeit zwei Pkws überholte. Aufgrund dessen sahen sich die Beamten veranlasst, den Fahrer einer Kontrolle zu unterziehen. Ein zunächst durchgeführter Fluchtversuch des Rollerfahrers endete in der Muggensturmstraße, wo er angehalten und kontrolliert werden konnte. Als Grund für seinen Versuch, sein Heil in der Flucht zu finden, stellte sich ein Promillewert von über 2,5 Promille heraus.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass gegen den 27-jährigen Franzosen eine unanfechtbare Aberkennung des Rechts von einer ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen besteht, was bedeutet, dass er in Deutschland keine Kraftfahrzeuge führen darf. Bei allen drei Verkehrsteilnehmern wurden Blutentnahmen angeordnet und sie gelangen zur Anzeige.

Umkirch: Alkoholfahrt

Freiburg – Umkirch: Bei einer Verkehrskontrolle wurde am 28. Mai 2017, gegen 01:50 Uhr, ein Pkw-Fahrer überprüft. Da bei ihm deutlicher Atemalkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde ein entsprechender Test durchgeführt, der einen Wert von 0,64 Promille ergab. Der Mann wird angezeigt.

Eichstetten: Kennzeichenmissbrauch & gestohlene Dokumente – Zeugen gesucht

Freiburg – Eichstetten: Am frühen Sonntagmorgen konnte durch eine Zeugin beobachtet werden, wie sich zwei Personen in der Goethestraße in Eichstetten an Fahrzeugen zu schaffen machten. Die verständigte Polizei konnte die beiden Männer vor Ort feststellen und einer Kontrolle unterziehen. Bei der Durchsuchung des von ihnen mitgeführten Fahrzeuges, VW Golf, wurden mehrere als gestohlen gemeldete Dokumente sowie diverses Werkzeug (z.B. Schraubendreher, Meisel, Hammer, Seitenschneider) aufgefunden. Die am VW Golf angebrachten französischen Kennzeichen sind für ein anderes Fahrzeug ausgegeben; der Verdacht des Kennzeichenmissbrauchs ist somit gegeben. Personen, die am 28. Mai 2017, in der Zeit zwischen 04:10 Uhr und 04:40 Uhr, auffällige Beobachtungen gemacht haben, oder mögliche Geschädigte eines Pkw-Aufbruchs, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07663 6053-0 mit dem Polizeiposten Bötzingen in Verbindung zu setzen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT