Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 27.11.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: 2 Jugendliche von Gruppe angegriffen – Zeugenaufruf

 Freiburg-Brühl: Am 23.11.2017, um 17:30 Uhr, wurden zwei männliche Personen im Alter von 15 und 16 Jahren von einer vier- bis fünfköpfigen Gruppe die auf Fahrrädern unterwegs war angegangen. Die zwei Männer wurden zunächst im Bereich der Westarkaden verbal angegriffen. Im weiteren Verlauf wurde der 16jährige von einem der Gruppe mit dem Fahrrad angefahren. Auf sein Fehlverhalten hin angesprochen versetzte der Angreifer dem Jungen einen Tritt gegen das Bein. Die angegriffenen Jungen konnten sich zunächst in Sicherheit bringen, bevor sie erneut im Bereich Dammweg von der Gruppe angegriffen wurden. Während dem 16jährigen Jungen die Flucht gelang, wurde sein Begleiter festgehalten und aufgefordert sein mitgeführtes Bargeld auszuhändigen. Um Schlägen vorzubeugen, händigte dieser 15 Euro aus.

Die Angreifer entfernten sich daraufhin von der Örtlichkeit. Der Hauptaggressor konnte vom Geschädigten beschrieben werden: männlich, ca. 17-19 Jahre, 180 cm groß, normale Statur, helle Haut, kurze schwarze Haare, türkische Erscheinung, leichter Akzent, trug ein graues Sweatshirt, fuhr ein älteres silbern-graues Mountainbike (Marke unbekannt) mit auffällig gestreifter Wischlackierung. Zeugenhinweise bitte unter der 0761 882 5777 an die Kriminalpolizei Freiburg.

Müllheim/ Neuenburg: Gleich 6 Alkoholfahrten gestoppt

Freiburg – Müllheim-Neuenburg: Am vergangenen Wochenende überprüften Beamte des Polizeireviers Müllheim routinemäßig in Müllheim und Neuenburg die Fahrtüchtigkeit mehrerer Verkehrsteilnehmer. In diesem Zusammenhang wurde sechs Pkw-Lenkern die Weiterfahrt untersagt. Am Samstagmorgen, 25. November, war ein 44-Jähriger mit seinem Pkw in der Max-Schweinlin-Straße in Neuenburg mit 1,5 Promille unterwegs. Am selben Abend, gegen 23.30 Uhr, wurde ein 66-jähriger Autofahrer in der Johanniter Allee in Neuenburg mit über 0,8 Promille angehalten.

Am Sonntagmorgen, 26. November, abermals in der Max-Schweinlin-Straße saß gegen 05.00 Uhr ein 26-jähriger Mann mit 1,7 Promille am Steuer seines Pkw. Unweit entfernt stoppte die Polizei eine 18-jährige Fahranfängerin, welche um kurz nach 05.00 Uhr die 0,0 Promillegrenze mit über 0,3 Promille überschritten hatte. Auf der B3 zwischen Auggen und Schliengen wurde gegen 04.45 Uhr bei einem 32-jährigen Fahrzeugführer eine Alkoholisierung von über 1,2 Promille gemessen.

Kurze Zeit später durfte auch ein 21-Jähriger an der B3 in Müllheim mit über 1,1 Promille seinen Pkw stehen lassen. In der Vorweihnachtszeit muss auch weiterhin verstärkt damit gerechnet werden, dass die Polizei die Fahrtüchtigkeit bei Fahrzeugführern insbesondere auf die Einnahme von Alkohol- und Drogen überprüft.

Breisach: Unfall

Freiburg – Breisach: Sachschaden in Höhe von geschätzt 15.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag, 25. November 2017, um 12 Uhr, in Breisach ereignete. Ein Pkw-Fahrer befuhr die Ihringer Landstraße und beachtete an der Einmündung Neutorplatz nicht ein vom Kreisverkehr in Richtung Innenstadt fahrendes, bevorrechtigtes Fahrzeug. Es kam zum Zusammenstoß; verletzt wurde niemand.

Staufen: Diebe machen fette Beute – Dringend Zeugen gesucht!!!

Freiburg – Staufen: Am vergangenen Wochenende hatten Einbrecher in einer Fachklinik und in einem Fahrradgeschäft in Staufen zugeschlagen. Der oder die Täter drangen in der Nacht von Sonntag, 26. auf Montag, 27. November brachial in eine Klinik in der Albert-Hugard-Straße ein und entwendeten einen Tresor mit mehreren Tausend Euro Bargeld. Im Zeitraum vom Samstag, 25. auf Montag, 27. November, verschafften sich  Einbrecher auch Zutritt zu den Verkaufsräumen eines Fahrradgeschäfts in der Innere Neumatten.

Höchstwahrscheinlich genau geplant und mit entsprechenden Fahrzeugen hatten die Täter dort rund 34 hochwertige Fahrräder und einiges an Fahrradausstattungsgegenständen sowie mehrere Hundert Euro Bargeld entwendet. Unter dem Diebesgut befanden sich etwa 10 E-Bikes.

Insgesamt wurden Waren im Wert von schätzungsweise 40.000 Euro entwendet. Zeugen, welchen möglicherweise Personen oder mehrere Transporter oder gar ein Lastwagen im Bereich des Fahrradgeschäfts in der Innere Neumatten auffiel oder im Bereich der Klinik Angaben zu Personen oder Fahrzeugen machen können, die dort zur Nachtzeit unterwegs waren, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten in Staufen, Tel. 07633-923690 oder der Polizei in Müllheim, Tel.07631-17880, in Verbindung zu setzen.

Titisee-Neustadt: Umgekippter LKW blockiert B31 – zwei Personen leicht verletzt

Freiburg – Titisee-Neustadt, OT Neustadt, B 31: Am heutigen Morgen, gegen 03.30 Uhr, kam ein in Richtung Donaueschingen fahrender portugiesischer Lkw mit Anhänger auf der B 31, Höhe „Hochfirstschanze“, auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit  auf Schneeglätte ins Schleudern. Der gesamte Zug drehte sich um 180 Grad, die Zugmaschine kippte dabei um und kam entlang  den Leitplanken des rechten Fahrstreifes zum Liegen. Der Hänger blieb stehen. Der LKW-Zug war mit Schuhen beladen. Die rechte Fahrbahn in Richtung Titisee war komplett blockiert. Die beiden Insassen wurden leicht verletzt und mussten vom DRK ambulant behandelt werden.

Bei dem Unfall wurde ein Kraftstofftank beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Titisee-Neustadt war mit zahlreichen Helfern vor Ort, übernahm den Brandschutz und kümmerte sich um den ausgelaufenen Kraftstoff. Die Untere Wasserbehörde, LRA Breisgau-Hochschwarzwald, wurde informiert und zu klären, ob kontaminiertes Erdreich abgebaggert werden muss. Der bei dem Unfall entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 35000 Euro. Bis zum Eintreffen eines Bergekranes wurde der Verkehr von der Poizei einseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Für die Bergungsmaßnahmen, musste die B 31 voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die AS Neustadt-Ost und Neustadt-Mitte umgeleitet. Dabei kam es zu Behinderungen.

Titisee-Neustadt: Motorroller gestohlen & zerstört

Freiburg Titisee-Neustadt, OT Rudenberg: Am Freitag, den 24.11.17, zwischen 19.00 und 20 Uhr, wurde in Neustadt, in der Hebelstraße, ein dunkelfarbener Motorroller kurzgeschlossen und entwendet. Der Täter fuhr mit dem Zweirad über den Verbindungsweg vom Stalterfriedhof in Richtung der Grillstelle „Am Lochenbach“ in Rudenberg. Dort wurde der Roller mutwillig auseinandergerissen und zerstört. Der bei diesem Vandalismus entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Eventuelle Hinweisgeber setzten sich bitte mit dem Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel.: 07651 9336-0, in Verbindung.

Feldberg: Fahren unter Drogen

Freiburg – Feldberg, OT Bärental, B 317, St. Märgen, B 500: Zur Verhinderung von Wohnungseinbrüchen hat das Polizeirevier Titisee Neustadt am 23.11.17, zwischen 17.00 Uhr und 22.00 Uhr, mehrere Kontrollstellen eingerichtet. Dabei wurden in St.Märgen ein 18-jähriger und in Bärental ein 26-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert, welche beide erkennbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Da ein Vortest jeweils positiv verlaufen war, wurden den beiden Fahrern in einer Klinik eine Blutprobe entnommen. Auf die beiden jungen Männer kommen je nach Untersuchungsergebnis empfindliche Geldbußen und fahrerlaubnisrechtliche Maßnahmen zu.

In einem weiteren im Bereich der B 317 geparkten Fahrzeug hatten die beiden Insassen kurz vor der Kontrolle Marihuana geraucht. In ihrem Fahrzeug wurde zudem verdächtiges Werkzeug festgestellt. Ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Weitere Ermittlungen folgen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT