Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 26.04.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Müllheim: 5-Jähriges Kind von Geländewagen überrollt

Freiburg – Müllheim: Am Mittwochmittag, 25. April, wurde in der Werderstraße in Müllheim ein 5-jähriges Kind von einem Geländewagen erfasst. Der Junge stand gegen 16.00 Uhr mit seinem Kinderfahrrad auf dem Gehweg vor einer Grundstücksausfahrt. Der Fahrer eines Geländewagens hatte den Jungen offensichtlich übersehen und diesen samt Fahrrad überrollt. Das Kind, welches einen Schutzhelm trug, zog sich bei dem Unfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu aber musste dennoch in einer Klinik behandelt werden. Das Fahrrad wurde durch den Unfall gänzlich beschädigt und war unbrauchbar.

Hinterzarten: Unfall mit verletztem Radfahrer

Freiburg – Hinterzarten: Am Donnerstag, 26.04.2018, kurz nach 07:00 Uhr befuhr ein 24 Jahre junger Mann mit seinem Rennrad die Freiburger Straße in Hinterzarten. In Höhe der Einmündung Alpersbacher Straße missachtete er die Vorfahrt einer von rechts kommenden 20-jährigen Pkw-Fahrerin. Es kam zur Kollision zwischen Rennrad und Pkw im Bereich der linken Fahrzeugfront, worauf der Fahrradfahrer stürzt und sich Kopfverletzungen zuzieht.

Ein Fahrradhelm wurde von ihm nicht getragen. Die genaue Art und Schwere der Verletzungen ist bislang nicht bekannt. Er wurde nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle in eine Klinik gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,00 EUR.

Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/9336-0, oder dem Polizeiposten Hinterzarten, Tel. 07652/9177-0 in Verbindung zu setzen.

Feldberg: Quad gestohlen

In der Nacht von Dienstag, 24.04.2018 auf Mittwoch, 25.04.2018, wurde aus einer offenen Garage der Feldbergbahn (Dr.-Pilet-Spur) ein dort abgestelltes Quad, Marke Polaris, S.Touring, mit Raupenantrieb entwendet. Auf bislang nicht bekannter Fahrtstrecke wurde das Fahrzeug talwärts in Richtung Bärental / Neuglashütten gefahren.

Auf einem ansteigenden Wiesengelände neben der Neuglashüttener Straße wurden Fahrspuren des Fahrzeugs festgestellt.Das Fahrzeug wurde im dortigen Bereich, in ca. 50 Meter Entfernung von der B500, verlassen abgestellt, wieder aufgefunden. In einer Box am Fahrzeug befindliches Erste-Hilfe-Material sowie ein Elektrokabel wurden entwendet. Weiterhin wurde aus dem Führerhaus eines, bei der genannten Garage ebenfalls abgestellten Unimog der zum Fahrzeug gehörende Zündschlüssel entwendet.

Zeugenhinweise bitte an den Polizeiposten Lenzkirch, Tel. 07653/96439-0 oder das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/9336-0.

Freiburg: Zu – LKW verletzt Fußgängerin lebensgefährlich – Fahrer ermittelt – weitere Zeugen gesucht!

Freiburg – Haslach – Besanconallee: 2. Folgemeldung zu LKW verletzt Fußgängerin lebensgefährlich: Der Gesundheitszustand, der am 24.04.2018 bei einem Verkehrsunfall verletzten Frau, ist unverändert kritisch. Mittlerweile gelang es der eingerichteten Ermittlungsgruppe bei der Verkehrspolizei Freiburg das Fahrzeug und den Fahrer zu identifizieren. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Sattelzug aus hiesigem Zulassungsbezirk, welches am Unfalltag von einem 42jährigen Fahrer gelenkt wurde.

Die Verkehrspolizisten konnten ein entsprechendes Kennzeichen anhand von Videobildern einer nahegelegenen Tankstelle ermitteln. Das Unfallgeschehen ist weiterhin Gegenstand der Ermittlungen. Darüber hinaus wird ein Sachverständiger hinzugezogen. Auch nach dem zweiten Zeugenaufruf meldeten sich erneut Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachten konnten.

Aus diesem Grund bittet die Verkehrspolizei Freiburg mögliche Zeugen, die sich bislang nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt haben, sich unter der Rufnummer: 0761 882 3100 zu melden. Die Rufnummer ist rund um die Uhr erreichbar.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT