Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 24.04.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: LKW verletzt Fußgängerin lebensgefährlich und fährt weiter

Freiburg – Haslach – Besanconallee: Am 24.04.2018, gegen 14 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich Besanconallee/ St. Georgener Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einer Fußgängerin. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte ein Lkw mit vermutlich deutschen ortsfremden Kennzeichen mit einer 60-jährigen Frau im Kreuzungsbereich und verletzte diese schwer. Im Anschluss fuhr der Lkw, aus St. Georgen kommend, weiter in Richtung Paduaallee.

Die Frau wollte die Besanconallee von der St.Georgener Straße vermutlich in Richtung Munzinger Straße queren. Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen weißen Kühl-Lkw handeln. Ein Notarzt und der Rettungsdienst waren bei dem Unfall im Einsatz. Die Frau musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, sich unter der Rufnummer: 0761-882-3100 zu melden.

Freiburg: Frau angegriffen, geschlagen & verletzt – Zeugen gesucht

Freiburg – Schwabentor: Von zwei Unbekannten angegriffen und verletzt wurde eine Frau am Morgen des 21.04.2018 in der Freiburger Altstadt. Wie die Geschädigte der Polizei rund 45 Minuten nach der Tat mitteilte, war sie gegen 6.30 Uhr zu Fuß unterwegs, als sie auf Höhe des Schwabentors von zwei ihr entgegenkommenden Frauen beleidigt wurde.

Hierauf soll es zunächst zu einer kurzen verbalen Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Verlauf die beiden Frauen gemeinschaftlich die Geschädigte festhielten und auf sie einschlugen beziehungsweise eintraten. Anschließend entfernten sich die Angreiferinnen in Richtung Schwabentorplatz. Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtige 1: weiblich, circa 20 Jahre alt und 170 cm groß, schulterlange, braune Haare, bekleidet mit schwarzer Lederjacke, darunter dunkelgrünem Oberteil.

Tatverdächtige 2: weiblich, circa 20 Jahre alt und 165-168 cm groß, vermutlich mit einer weißen Hose und einem schwarzen Oberteil bekleidet. Das Polizeirevier Freiburg-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel: 0761-882 4221.

March: Unfall mit Verletzten

Freiburg – March: Am Montag, 23. April 2018, ereignete sich gegen 14:20 Uhr auf der L 116 bei March-Buchheim ein Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger kam mit seinem Fahrzeug, einem Ford Mustang, kurz nach dem Ortsausgang Buchheim in Richtung Neuershausen infolge überhöhter Geschwindigkeit zunächst von der Fahrbahn ab und geriet auf den Seitenstreifen. Anschließend übersteuerte er das Fahrzeug, kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden VW Golf, der durch die Wucht des Aufpralls in den angrenzenden Acker abgewiesen wurde.

Das andere Fahrzeug kam mittig auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Golffahrer wurde schwer verletzt und in eine Freiburger Klinik eingeliefert. Auch der 19-Jährige erlitt Prellungen im Brustbereich und wurde ebenfalls vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Neben DRK und Notarzt waren die Feuerwehren March und Eichstetten mit sieben Fahrzeugen vor Ort. Beide Pkws wurden abgeschleppt und die Fahrbahn musste von einer Spezialfirma gereinigt werden.

Breisach: Unfall mit verletzter Radfahrerin

Freiburg – Breisach: Am Montagnachmittag ereignete sich kurz nach 15 Uhr in der Josef-Schmidlin-Straße in Breisach ein Verkehrsunfall, bei dem eine 13-jährige Radfahrerin verletzt wurde. Das Mädchen hatte an der Einmündung zum alten Winzerkeller die Vorfahrtsregelung nicht beachtet und es kam zum Zusammenstoß mit einem abbiegenden Pkw. Sie wurde in eine Klinik gebracht; die Höhe des Sachschadens beträgt zirka 1.000 Euro.

Umkirch: Unfall, beim Überholen von Fahrbahn abgekommen

Freiburg – Umkirch: Am Montag, 23. April 2018, ereignete sich kurz nach 15 Uhr auf der Kreisstraße 4979 zwischen Umkirch und Waltershofen ein Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer überholte von Umkirch kommend in einer Linkskurve einen vorausfahrenden Sattelzug und einen weiteren Pkw. In der Kurve kam er aufgrund der zu hohen Geschwindigkeit zunächst zu weit nach rechts und anschließend nach links von der Fahrbahn ab, wo der Pkw stark beschädigt im Straßengraben neben der Fahrbahn liegen blieb. Der Fahrzeuglenker verletzte sich leicht; am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von zirka 15.000 Euro. Neben DRK und Notarzt war die Feuerwehr Umkirch mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT