Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 24.01.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Autoreifen zerstochen – Zeugen gesucht

Freiburg-Littenweiler: Alle vier Reifen eines geparkten Pkw zerstochen hat ein Unbekannter in Freiburg-Littenweiler in der Littenweilerstraße, Höhe Haus Nr.36, am 20.01.2018. Laut Zeugenaussagen wurde der Mann bei der Tatbegehung gegen 19:22 Uhr von einer Radfahrerin angesprochen. Daraufhin soll er ihr gegenüber angegeben haben, dass es sein PKW sei. Der Täter wird beschrieben als etwa  1,85 m groß, korpulent, circa 45-50 Jahre alt. Er trug eine olivgrüne Regenjacke und eine schwarze Jogginghose. Die Polizei bittet Zeugen – insbesondere die Radfahrerin, die ebenfalls mit einer olivgrünen Jacke sowie Jogginghose bekleidet war – sich mit dem Polizeiposten Littenweiler unter Tel. 0761 61116-0 (Bürozeiten) oder dem Polizeirevier Freiburg-Süd unter Tel. 0761 882-4421 in Verbindung zu setzen.

Freiburg: Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Freiburg-Wiehre: Am Dienstag, den 23.01.2018 ereignete sich gegen 08:45 Uhr in der Talstraße Höhe eines dortigen Discounters folgender Verkehrsunfall: Eine Rollerfahrerin befuhr die Talstraße in westlicher Richtung. An der Ausfahrt des Discounters fuhr ein Autofahrer unvermittelt auf die Fahrbahn, weshalb die Rollerfahrerin stark abbremsen musste und hierdruch stürzte. Nach Angaben der leicht verletzten Geschädigten handelte es sich um einen dunklen (evtl. grauen) Kombi, mehr nicht bekannt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Freiburg, Tel. 0761/882-3100 in Verbindung zu setzen.

Freiburg: 2 Einbrecher dank Nachbar festgenommen

Freiburg-Ebnet: Auf frischer Tat von der Polizei festgenommen wurden am Dienstagabend (23.1.2018), gegen 21 Uhr,  zwei Einbrecher, die in einem Haus im Freiburger Stadtteil Ebnet in eine der dortigen städtischen Sozialwohnungen eingedrungen waren. Ein aufmerksamer Nachbar hatte verdächtige Beobachtungen gemacht und die Polizei verständigt. Die sofort ausrückenden Beamten konnten die 37 und 52 Jahre alten Männer noch am Tatort vorläufig festnehmen. In der Wohnung befanden sich zum Zeitpunkt des Einbruchs keine berechtigten Personen. Da keine Haftgründe vorlagen, wurden der in Freiburg wohnhafte Deutsche und der im Elztal gemeldete Mazedonier am anderen Tag wieder auf freien Fuß gesetzt.

March: Cannabis & Verstöße gegen das Waffengesetz

Freiburg – March: In Buchheim stellte eine Polizeistreife am späten Abend des 23.01.2018 einen abgestellten Pkw am Basketballplatz fest. Bei einer anschließenden Kontrolle der drei Insassen konnten die Beamten deutlichen Cannabisgeruch feststellen. Da sich zusätzlich zu einer nicht geringen Menge Betäubungsmittel, auch noch verbotene Messer und eine Feinwaage im Pkw befanden werden die drei jungen Erwachsenen bei der Staatsanwaltschaft angezeigt und werden mit einer erheblichen Strafe rechnen müssen.

Schliengen: Polizeiauto beschädigt – Zeugen gesucht

Freiburg – Schliengen: Am Mittwochmorgen, 24. Januar in der Zeit von 10.20 Uhr bis 11.15 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Eisenbahnstraße in 79418 Schliengen einen Streifenwagen der Polizei, welcher auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro zu kümmern. Das Fahrzeug des Unfallverursachers dürfte vermutlich auf der rechten Fahrzeugseite eine deutliche Eindellung aufweisen. Wer in benanntem Zeitraum einen Pkw beim Einparken neben dem Streifenwagen beobachten konnte oder gar Zeuge des Vorfalls wurde, wird gebeten, sich mit der Polizei in Müllheim, Tel. 07631-17880, in Verbindung zu setzen.

Breisach: Schwerer Motorradunfall auf der L104

Freiburg – Breisach am Rhein / L104: Heute Morgen gegen 07:18 Uhr kam es auf Höhe der Neumühle bei Breisach zu einem Unfall mit mehreren Verletzten.

Aus bislang unbekannten Gründen geriet ein 21-jähriger Motorradfahrer in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW. Der Motorradfahrer wurde dabei abgeworfen und verletzte sich schwer. Er wurde in ein Klinikum gebracht, Lebensgefahr bestand jedoch nicht.

Die beiden männlichen Insassen des PKW wurden durch die Kollision leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in bislang unbekannter Höhe. Zur Bergung der Verletzten und der Fahrzeuge sowie zur Reinigung der Betriebsstoffe auf der Fahrbahn, musste die L104 auf Höhe Achkarren bis ca. 10.00 Uhr gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Bad Krozingen: Haftbefehl, mit 5 Kilo Marihuana & tausenden Euro erwischt

Freiburg – Bad-Krozingen: Haftbefehl gegen 27-jährigen vermutlichen Drogenhändler – Polizei findet größere Mengen Marihuana: Bargeld im vierstelligen Bereich sowie etwa fünf Kilogramm Marihuana im Straßenverkaufswert von ca. 50.000 Euro wurden am 18. Januar bei einem 27-jährigen gambischen Staatsangehörigen sichergestellt. Der im Landkreis Emmendingen wohnhafte Mann war in einem Regionalzug im Bereich Bad Krozingen von Beamten der Bundespolizei kontrolliert worden, wobei zunächst ein relativ hoher Bargeldbetrag sowie ein Koffer mit Rauschgift aufgefunden wurden.

Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung fanden Beamte des Polizeireviers Emmendingen weiteres Bargeld und Marihuana. Die Kripo Freiburg, welche die Ermittlungen übernommen hat, geht aufgrund der Menge der Drogen davon aus, dass der 27-Jährige einen umfangreichen illegalen Rauschgifthandel betrieben hat. Der Haftrichter, dem der dringend Tatverdächtige vorgeführt wurde, hat Haftbefehl erlassen. Der Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

Titisee-Neustadt: Unfall bei Schneeglätte auf der L156

Freiburg –  L 156 zwischen Titisee-Neustadt, OT Neustadt und Lenzkirch: Eine 47-jährige Pkw-Fahrerin fuhr am 23.01.18, gegen 06.45 Uhr, mit ihrem Fahrzeug von Neustadt nach Lenzkich. In einer leichten Linkskurve kam der PKW auf Grund von Straßenglätte ins Schleudern und im Anschluss nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kippte auf die Beifahrerseite und blieb im Straßenbankett liegen. Die Fahrerin und der Beifahrer wurden jeweils leicht verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung vom DRK in eine Klinik verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT