Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 2.11.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Übungen der Polizei in der Waldorf-Schule

Freiburg-St. Georgen: Am heutigen Donnerstag, 02.11.2017, fanden im Laufe des Tages in den Räumlichkeiten der Waldorf-Schule in der Bergiselstraße in Freiburg-St. Georgen mehrere Übungsszenarien des Polizeipräsidiums Freiburg statt. Zu diesem Zweck mussten kurzfristig Absperrungen eingerichtet und Verkehrsteilnehmer umgeleitet werden. Operative Einsatzkräfte der Polizeireviere, das Zentrums für Einsatztraining sowie das Führungs- und Lagezentrum des PP Freiburg trainierten im Rahmen unterschiedlicher Übungssequenzen das Vorgehen bei beispielsweise Amoklagen.

Löffingen: Sachbeschädigung durch jugendliche Steinewerfer

Freiburg – Löffingen: Ein Zeuge teilte der Polizei am 31.10.2017, gegen 22.30 Uhr mit, dass er soeben mehrere Jugendliche dabei beobachtet hatte, wie diese an einem Anwesen in der Kirchstraße mehrere Scheiben eingeworfen hatten. Im Rahmen der Fahndung konnten mehrere Jugendlichen an einem nahegelegenen Spielplatz von einer Streife des Polizeirevier Titisee-Neustadt angetroffen werden. Die Personalien wurden festgestellt. Die weiteren Ermittlungen werden vom Polizeiposten Löffingen geführt. Der genaue Sachschaden steht noch nicht fest. Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang mit weiteren Sachbeschädigungen durch Steinewürfe in Löffingen.

Schluchsee,Titisee-Neustadt: Autos aufgebrochen

Freiburg – Schluchsee,Titisee-Neustadt, OT Titisee: Am gestrigen Feiertag, den 01.11.17, zwischen 11.30 und 14.40 Uhr, wurde auf dem westlichen Teil des Bahnhofparkplatzes in Schluchsee eine Scheibe eines dort geparkter Pkw BMW, Farbe blau, eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde eine rote Damenhandtasche entwendet. Darin befand sich ein Geldbeutel mit Ausweispapieren und ca. 50 Euro Bargeld.

Möglicherweise gibt es einen Tatzusammenhang mit einem weiteren Pkw-Aufbruch, welcher sich um 15.15 Uhr auf dem Park & Ride Parkplatz am Bahnhof Titisee ereignete. Als ein Fahrzeugführer zu seinem grauen VW-Bus zurückkehrte, saß einer der Täter noch auf dem Beifahrersitz, konnte jedoch in Richtung Park-/Jägerstraße flüchten. Ein weiterer Täter, der Schmiere gestanden hatte, rannte in Richtung Bahnhof davon.

Aus dem Fahrzeug wurde ein Laptop, eine Smartwatch und Bargeld in Höhe von ca. 100 EUR entwendet. Wie das Fahrzeug geöffnet wurde ist bislang nicht bekannt. Aus diesem Grund werden Zeugen gesucht, dessen Fahrzeug bei ihrer Rückkehr ebenfalls entriegelt war, obwohl sie dieses definitiv verschlossen hatten. Die beiden Tatverdächtigen, die nach Aussage des Geschädigten ein osteuropäisches Aussehen gehabt haben sollen, werden wie folgt beschrieben: 1. TV: 185cm – 195cm groß, 30 – 40 Jahre alt, schwarze Haare, gedrungene und im Bereich der Hüfte unförmige Statur, helle Bluejeans (rutschte ihm beim Weglaufen wiederholt herunter), khakifarbene Jacke, hellblauer Kapuzenpullover. 2. TV:  165cm – 170cm groß, dunkle Haare, schwarzer Vollbart, unauffällige Statur, mehr nicht bekannt. Eventuelle Zeguen werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Hinterzarten, Tel.: 07652/91770, in Verbindung zu setzen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT