Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 16.05.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Sexueller Übergriff im Bereich Runzmattenweg – Zeugenaufruf

Freiburg-Betzenhausen: Wie der Polizei durch nachträgliche Anzeigenerstattung bekannt wurde, kam es bereits am 11.05.2018 zu folgendem Vorfall: Eine 30jährige Frau befand sich zwischen 21:30 und 22:30 Uhr auf dem Fußweg von der Straßenbahnhaltestelle Runzmattenweg zur Berliner Allee. Dort wurde sie von einem jungen Mann zunächst angesprochen und daraufhin unvermittelt in sexueller Absicht angegangen, wobei sie sofort laut um Hilfe schrie. Glücklicherweise nahm dies ein vorbei fahrender Fahrradfahrer wahr, woraufhin der Täter in unbekannte Richtung flüchtete.

Der Mann wurde folgendermaßen beschrieben: Er war etwa 185cm groß, zwischen 20-25 Jahre alt, hatte schwarze Hautfarbe und dunkle Haare. Er trug ein Silikonarmband am linken Handgelenk in Deutschlandfarben und gab auf Englisch an “Johannes” zu heißen und aus Eritrea zu stammen. Er trug vermutlich ein helles T-Shirt und nutzte ein rotes Herrenrad (kein Gepäckträger, kein Licht), an dem ein mit schwarzem Stoff verkleidetes Kettenschloss hing.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können – insbesondere den Fahrradfahrer – sich unter Tel: 0761-8825777 zu melden.

Freiburg: Flucht auf Roller unter Alkohol endet mit Kollision

Freiburg-Haslach: Einer Kontrolle unterzogen werden sollten am 16.05.2018 kurz nach 03:00 Uhr morgens zwei junge Männer, die ohne Helm und Kennzeichen mit einem Roller die Haslacher Straße befuhren. Der Fahrer des Rollers flüchtete sofort die Haslacher Straße entlang in den Bahnweg, wo er mit einem geparkten Auto kollidierte.

Der 21-Jährige versuchte noch zu Fuß weiter zu flüchten, konnte jedoch nach wenigen Metern festgenommen werden. Wie die Überprüfung mittels Alkomat ergab, war er vermutlich stark alkoholisiert und ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Er und sein 20jähriger Beifahrer zogen sich durch den Unfall leichte Verletzungen zu. Der junge Mann wird sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehs unter Alkoholeinfluss und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Freiburg: Seitenscheiben von Autos eingeschlagen und Taschen gestohlen

Freiburg-Lehen/Mooswald: Zu zwei Diebstählen aus Pkws kam es gestern, am 15.05.2018, zwischen 12:00 und 13:00 Uhr in der Linden- sowie der Hofackerstraße. Unbekannte Täter schlugen jeweils die Beifahrerseite der Autos ein und entwenden auf dem Sitz abgelegte Taschen samt Inhalt mit Bargeld im zwei- bzw. niederen dreistelligen Bereich. Der Polizeiposten Freiburg-Weststadt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Buggingen: Ohne Fahrerlaubnis mit Sprinter unterwegs

Freiburg – Buggingen: Nachdem der Polizei Müllheim ein Mercedes Sprinter mit unsicherer Fahrweise in Buggingen mitgeteilt wurde, wurde umgehend der 24-jährige Fahrzeugführer am Dienstagmorgen, 15. Mai, gegen 09.00 Uhr im Bereich Kirchstraße/ Pfauenstraße in Buggingen überprüft. Der junge Mann führte den Transporter ohne erforderliche Fahrerlaubnis. Eine Beeinflussung durch Alkohol oder Drogen bestand nicht. Die Polizei erstattete Strafanzeige.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT