Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 14.05.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Lastenkorb stürzt auf Haupttribüne des Schwarzwald-Stadions

Freiburg, Schwarzwald-Stadion: Mit einem gehörigen Schrecken davon kamen am Samstagnachmittag (12.5.2018) zwei Zuschauer des Fußball-Bundesliga-Spiels SC Freiburg gegen den FC Augsburg. Beide Zuschauer hielten sich nach Spielschluss noch längere Zeit auf der Haupttribüne des Schwarzwald-Stadions auf, als sich plötzlich ein über ihnen schwebender Lastenkorb löste und neben ihnen auf die Sitzschalen stürzte.

Mit diesem Lastenkorb werden TV-Kamera und Übertragungstechnik zum bzw. vom dafür vorgesehenen Podest mittels einer Winde transportiert. Die Technik sollte nach Spielende abgebaut werden. Die Polizei ermittelt, ob ein strafwürdiges Fehlverhalten vorliegt. Entgegen anderer Meldungen erlitten die beiden Personen keinen Schock, sie blieben unverletzt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt

Freiburg: Räuberischer Diebstahl – Zeugenaufruf

Freiburg-Herdern: Bereits am Samstag, den 12.05.2018 wurde ein 31jähriger Mann, Opfer eines räuberischen Diebstahls. Er fuhr die Waldkircher Straße entlang, als ihn vor dem Anwesen Waldkircher Str. 61 zwei unbekannte männliche Personen ansprachen und sich als Polizeibeamte ausgaben. Sie forderten seinen Ausweis und Geldbeutel, aus welchem sie einen Betrag von mehreren hundert Euro entnahmen.

Als der Mann nach seinem Geld greifen wollte, schlugen beide Täter unvermittelt mit den Fäusten auf ihn ein, so dass er zu Boden stürzte und letztlich dennoch stadteinwärts flüchten konnte.

Die beiden Täter wurden folgendermaßen beschrieben:

Täter 1: männlich, ca. 175 cm groß, kräftige Statur, kurze Haare, helle Hautfarbe, helles Oberteil und kurze Hose.

Täter 2: männlich, ca. 185 cm groß, muskulöse Statur, helle Hautfarbe, graues Oberteil, führte einen kleinen braunen Hund mit sich. Einer der beiden soll vermutlich auf den Namen “Roman” o.ä. hören.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können sich unter Tel: 0761-8825777 zu melden.

Heitersheim: Radfahrerin angefahren & geflüchtet – Zeugen gesucht!

Freiburg – Heitersheim: An der Einmündung Beiersdorfstraße/ Steinmattenstraße kollidierte am Samstagmorgen, 12. Mai, um kurz nach 11.30 Uhr ein Pkw mit einer 23-jährigen Radfahrerin, welche sich bei dem Unfall leicht verletzte. Der Pkw, ein grauer oder hellfarbener BMW, besetzt mit einer männlichen Person im Alter von ca. 23 Jahren mit kurzen schwarzen Haaren und bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt, entfernte sich nach dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um die verletzte Radfahrerin zu kümmern. Die Polizei in Müllheim bittet Zeugen des Vorfalls sich zu melden und auch mögliche Hinweise zum Fahrer des BMW, unter Tel. 07631-17880, mitzuteilen.

Bad Krozingen: Flucht auf Roller unter Alkohol & dabei Passantin mit Hunden gefährdet

Freiburg – Bad Krozingen: Am Freitagabend, 11. Mai, befuhr ein Rollerfahrer um kurz nach 21.00 Uhr den Südring in Bad Krozingen und flüchtete beim Erblicken einer Polizeistreife über die Kastelbergstraße auf einen Fußweg hinter dem Herzzentrum. Dort gefährdete der Rollerfahrer eine weibliche Fußgängerin, welche mit zwei Hunden auf dem Schotterweg spazieren ging. Die Frau musste mit ihren Hunden ruckartig ausweichen um nicht vom Roller angefahren zu werden. Auf Grund der unsicheren und rasanten Fahrweise des Rollers war es nur Zufall, dass es nicht zu einer Kollision gekommen war.

Die Polizeistreife, welche sofort die Verfolgung aufnahm, konnte den 57-jährigen Rollerfahrer vorläufig festnehmen, als dieser bei seiner Flucht über eine Grünfläche mit seinem Fahrzeug stürzte. Der Mann war mit über 0,5 Promille unterwegs uns zudem nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Verletzt wurde niemand. Die Polizei bittet nun die Spaziergängerin, welche nach dem Vorfall nicht mehr vor Ort angetroffen werden konnte, mit dem Polizeirevier Müllheim, unter Tel. 07631-17880, Kontakt aufzunehmen.

Feldberg: Spazietgänger finden Handgranate und geben diese in Ausflugslokal ab

handgranate fund titisee
Bild: © Polizei

Feldberg, Raimartihof: Im Laufe des 11.05.18 kam ein älterer Herr mit seinen beiden Enkeln zu dem beliebten und stark frequentierten Ausflugslokal am Feldsee und übergab der Bedienung eine funktionsfähige Eierhandgranate aus dem Zweiten Weltkrieg, welche einer der Enkel im Wald gefunden hatte. Danach gingen die Überbringer der Granate weiter. Die Wirtsleute brachten die Granate an einen sicheren Ort und verständigten das Polizeirevier Titisee-Neustadt.

Nachdem eine Streife die Handgranate fotografiert und die Bilder zur Identifiziereung nach Stuttgart geschickt hatten, wurde die Handgranate am frühen Samstagmorgen vom Kampfmittelbeseitigungsdienst abgeholt. Die Polizei weist darauf hin, dass solche hochexplosiven Fundstücke grundsätzlich vor Ort belassen und umgehend die Polizei verständigt werden sollte.

Neustadt: Rasender 40-Tonner überholt in Überholverbot trotz Gefahrgutladung

Freiburg – Neustadt – B31: 40-Tonnen-Lastzug mit Gefahrgut im Hochschwarzwald mit überhöhter Geschwindigkeit aus dem Verkehr gezogen – Trotz gefährlicher Fracht auch noch im Überholverbot überholt: In den Mittagsstunden am 14.05.2018 wurde ein deutscher Lkw mit Anhänger auf der B31 von Löffingen kommend in Höhe Neustadt angehalten und von den Verkehrsüberwachungsbeamten der Verkehrspolizeidirektion Freiburg einer Kontrolle unterzogen, weil der Fahrer des Gefahrgut-Lastwagens im dortigen Überholverbot verbotswidrig überholte. Dabei wurde festgestellt, dass der Tankanhänger mit Heizöl voll beladen war und vom Fahrer auch nicht die dazu erforderliche Bescheinigung mitgeführt wurde.

Bei der anschließenden Auswertung des digitalen Fahrtenschreibers kam zudem noch zu Tage, dass bei dem Überholvorgang die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h um 24 km/h überschritten worden war. Außerdem wurde laut den in dem digitalen Kontrollgerät gespeicherten Fahrerdaten der Vorwoche eine Unterschreitung der Ruhezeit von ca. 14 Stunden festgestellt. Eine ausreichende Ruhezeit erfolgte vom Betroffenen nämlich erst nach fast 30 Stunden Lenkzeit. Gegen den Betroffenen wird wegen dieser Verstöße Anzeige vorgelegt, was einen hohen dreistelligen Bußgeldbescheid zur Folge haben wird.

Titisee-Neustadt: Unfall mit Verletzten

Freiburg – Titisee-Neustadt, OT Neustadt, L 156, Abzweigung zur Kläranlage: Ein Pkw-Führer befuhr am 11.5.18, gegen 14.00 Uhr, die L 156 von Kappel kommend in Richtung Neustadt. Er beabsichtigte dann nach links in die Zufahrt zur Kläranlage abbiegen.

Hierbei übersah der Fahrzeugführer einen entgegenkommenden Pkw. Es kam zur Kollision, wobei die beiden Insassen im entgegenkommenden Fahrzeug leicht verletzt wurden. Sie wurden von einem Angehörigen vorsorglich in eine Klinik verbracht. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10000 Euro.

St. Märgen: Straßenverkehrsgefährung & Unfallflucht

Freiburg – St. Märgen, L 128: Ein unbekannte Fahrzeugführer befuhr am 11.05.18, gegen 21.00 Uhr,  die L128 aus Richtung St. Märgen in Fahrtrichtung Thurner. Auf Höhe des Steinbachtals überholte er ein vor ihm fahrendes Wohnmobil, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Ein entgegenkommender PKW-Fahrer versuchte noch nach rechts auszuweichen und führte gleichzeitig eine Vollbremsung durch. Er konnte jedoch einen Streifvorgang mit dem Außenspiegel des überholenden Fahrzeugs nicht mehr verhindern. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher in unerlaubter Weise von der Unfallörtlichkeit.

Durch den Unfall enstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. An der Unfallörtlichkeit konnte eine rote Außenspiegelabdeckung des Verursacherfahrzeugs aufgefunden werden. Hinweise auf das Fahrzeugmodell ergaben sich jedoch keine. Das durch den Geschädigten abgelesene Kennzeichen, FR-X 7635, ist aktuell keinem Fahrzeug zugeteilt, könnte aber ähnlich lauten. Hinweise bitte an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel.: 07651 9336-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT